Raus aus der Stadt und ab ins Grüne: Mit Mobilheimen lässt sich der Traum von den eigenen vier Wänden noch erfüllen

  • Lange Bauzeiten, Belästigungen durch Dreck und Baulärm und der Ärger wegen nicht eingehaltener Termine entfallen bei Mobilheimen.
    Lange Bauzeiten, Belästigungen durch Dreck und Baulärm und der Ärger wegen nicht eingehaltener Termine entfallen bei Mobilheimen.
    © djd/www.tm-mobilheime.de
  • (djd). In den deutschen Großstädten und zunehmend auch in den sogenannten Mittelstädten zwischen 50.000 und 100.000 Einwohnern wird es für Durchschnittsverdiener immer schwieriger, bezahlbaren Wohnraum zu finden. Wohneigentum können sich angesichts explodierender Immobilien- und Bauplatzpreise in den Ballungsräumen nur noch die wenigsten leisten - dabei träumen die meisten unverändert von den eigenen vier Wänden. Die Konsequenz: Die Menschen ziehen vermehrt hinaus aus der Stadt ins Umland. Eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft untermauert diese Tendenz.

    Günstiger als Fertighäuser

    Eine immer beliebtere Option beim Wohnen im Umfeld der Großstädte sind moderne Mobilheime. Sie werden bezugsfertig angeliefert, lange Bauzeiten, Belästigungen durch Dreck und Baulärm und der Ärger wegen nicht eingehaltener Termine entfallen. Die Kosten sind geringer als bei einem vergleichbaren Fertighaus, zudem ist häufig naturnahes Wohnen möglich. In Sachen Wohnkomfort muss man auf nichts verzichten: Es ist genügend Platz für eine Einrichtung nach Wunsch vorhanden. Der Anbieter TM Mobilheime beispielsweise ist nun eine Kooperation mit dem slowenischen Hersteller Kvadra eingegangen. Das Ergebnis sind Mobilheime, die sich durch einen durchdachten Grundriss auszeichnen. Die Möblierung ist passgenau, komfortabel und von hoher Qualität. Das Interieur wird in der firmeneigenen Möbeltischlerei in Slowenien hergestellt. Zur Auswahl gibt es Flachdach- und Pultdachoptikmodelle. Optional ist eine Terrasse, die komplett überdacht, teilüberdacht oder ohne Überdachung gestaltet sein kann. Die Aufbau- und Aufstellzeit vor Ort dauert in der Regel nicht länger als 24 Stunden. Mehr Informationen gibt es unter www.tm-mobilheime.de.

    Kein eigenes Grundstück notwendig

    Die mobile Bauweise benötigt generell kein eigenes Grundstück, das Mobilheim kann auch auf gepachtetem Grund gestellt und bei einem Umzug wieder mitgenommen werden. Baut man es auf privatem Bauland auf, unterstützt der Anbieter in allen Fragen rund um die Baugenehmigung.


    Diesen Artikel teilen