Rasenpflege: Bei einem gesunden Rasen haben Unkraut und Moos keine Chance

Dienstag, 01.03.2016 |
Ein Kombiprodukt eignet sich auch als "Topdressing" nach dem Vertikutieren.
Ein Kombiprodukt eignet sich auch als "Topdressing" nach dem Vertikutieren.
© djd/Floragard Vertriebs-GmbH

(djd). Allein mit Mähen ist es bei der Rasenpflege nicht getan. "Man muss zwar nicht zu pedantisch werden, wenn mal ein paar Gänseblümchen wachsen, aber wenn Unkraut und Moos das Grün überwuchern, ist schnelles Handeln gefragt", meint Martin Schmidt, Gartenexperte beim Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de.

 

Pflanzenverfügbare Haupt- und Spurennährstoffe

Gräser benötigen viel Wasser und sollten gerade bei Trockenheit beregnet werden. Doch noch wichtiger als das Gießen ist die richtige Düngung. Denn eine gesunde Entwicklung der Gräserpflanzen ist die beste Voraussetzung für einen grünen und vitalen Rasen, auf dem Unkraut und Moose keine Chance haben. Der Rasen-Humus-Dünger von Floragard beispielsweise ist mit Humin-, Haupt- und Spurennährstoffen angereichert, die wasserlöslich und sofort pflanzenverfügbar sind. Das gebrauchsfertige Produkt lässt sich einfach mit dem Streuwagen oder per Hand ausbringen und unterstützt direkt das Wachstum. Dank einer schonenden Nährstoffabgabe besteht zudem keine Verbrennungsgefahr für die Grünfläche. Nach dem Ausbringen können Kinder, Erwachsene und Haustiere den Rasen umgehend und gefahrlos wieder betreten. Erhältlich ist das leistungsfähige Kombiprodukt aus Rasenhumus und wertvollen Nährstoffen im Onlineshop unter www.floragard.de oder in Gartencentern.

Rasen lüften und sanden

Damit das Regenwasser deutlich tiefere Schichten erreicht und so das Wurzelwachstum anregt, raten Gartenexperten dazu, den Rasen zwischen April und Oktober mit einem Hand- oder Motorgerät oder Nagelschuhen zu belüften und anschließend zu besanden. Reiner Quarzsand wie der Rasensand von Floragard bietet beste Voraussetzungen für das Topdressing von Rasenflächen nach dem Vertikutieren oder Lüften sowie zum Ausgleichen von Unebenheiten. Das gebrauchsfertige Produkt kann mit dem Streuwagen ausgebracht werden, lüftet nach dem Einarbeiten den Boden und verbessert die Wasserdurchlässigkeit, während die Belastbarkeit deutlich erhöht wird.

Vier Arbeitsschritte in einem

(djd). Sand, Humus, Nährstoffe und natürliche Bodenorganismen lassen sich neuerdings sogar in einem einzigen Arbeitsgang ausbringen. Zum Beispiel mit "Rasen-Fit", einem neuen 4-in-1-Produkt von Floragard, das alles enthält, was der Rasen für ein gleichmäßiges und kräftiges Wachstum braucht. Als Topdressing nach dem Vertikutieren oder Aerifizieren werden zwei Liter pro Quadratmeter ausgebracht und mit einem Rechen gleichmäßig verteilt und eingearbeitet. Mehr Tipps und Tricks rund um den Rasen gibt es unter www.floragard.de.


Das könnte Sie auch interessieren

KNUSPER, KNUSPER, KNÄUSCHEN! WER KNUSPERT AN MEINEM HÄUSCHEN! Wer kennt diesen Satz nicht? Vor über 200 Jahren erschien die erste Auflage der Kinder- und Hausmärchen der Gebrüder Grimm mit 86 Märchen, die uns auch heute noch in ihren Bann ziehen. Auch in der zweiten Brüder Grimm-Edition von justbridge entertainment GmbH wurden vier der... weiterlesen

(djd). E-Mails, Soziale Netzwerke, Messenger-Dienste: Die schriftliche Kommunikation verläuft heute weitgehend digital. Hat der klassische Briefkasten vor der Haustür also bald ausgedient? Ganz im Gegenteil, es haben sich nur die Anforderungen verlagert. Weniger Briefen steht ein enorm wachsender Internethandel gegenüber, mit hohen Zustellzahlen. Paketdienstleister haben im... weiterlesen

Mit mehr als 300 Athlet:innen ab 16 Jahren, über 1.400 gewaschenen Handtüchern und vielen neuen Hindernissen im Parcours hat RTL Studios 11 neue Folgen der 7. Staffel von "Ninja Warrior Germany" produziert. Diese werden ab heute, den 30.9.2022, jeweils freitags um 20.15 Uhr, bei RTL ausgestrahlt. In der 7. Staffel "Ninja Warrior Germany" gibt es 5... weiterlesen

(djd). Weihnachten ist das Fest der Familie und der lieb gewonnenen Traditionen. Ein festlich dekorierter Nadelbaum, der im ganzen Haus seinen zart-würzigen Duft verbreitet, gehört für die meisten dazu. Unangefochtener Favorit bleibt dabei laut einer Statista-Umfrage von 2019 die Nordmanntanne mit einem Anteil von 75 Prozent. Für viele Familien beginnt die Vorfreude aufs... weiterlesen

Bio-Bergbauer Christian Bachler und Chefredakteur Florian Klenk könnten nicht unterschiedlicher sein: Der eine bewirtschaftet den höchstgelegenen Bauernhof der Steiermark, der andere gibt in Wien die österreichische Wochenzeitung "Falter" heraus. Als Klenk ein umstrittenes Schadensersatzurteil gutheißt, das gegen einen Bauern gefällt wurde,... weiterlesen

(djd). Outdoor-Aktivitäten sind beliebter denn je. Laut Deutschem Tourismusverband (DTV) hielten sich 68 Prozent der deutschen Urlauber im Jahr 2020 allgemein gerne in der Natur auf, 38 Prozent gingen wandern - in beiden Bereichen waren das deutlich mehr als im Vorjahr. Mittelgebirgsregionen wie der Oberpfälzer Wald, der sich über rund 100 Kilometer entlang der... weiterlesen

(djd). Gas und Heizöl sind knapp gewordene Energiequellen, durch die jüngsten politischen Ereignisse sind ihre Preise drastisch gestiegen. Ohnehin ist der Bestand an fossilen Energien endlich. Brennholz steht in Deutschland dagegen auf lange Sicht ausreichend zur Verfügung, die Preisentwicklung ist in den vergangenen Monaten im Vergleich zu Gas und Heizöl moderat. Und als... weiterlesen