Photovoltaik: So kann man seine Stromversorgung selbst in die Hand nehmen

  • Angesichts seit Jahren steigender Strompreise wollen immer mehr Deutsche ihre Energieversorgung selbst in die Hand nehmen - etwa durch die geschickte Kombination einer Photovoltaikanlage mit einem eigenen Batteriespeicher.
    Angesichts seit Jahren steigender Strompreise wollen immer mehr Deutsche ihre Energieversorgung selbst in die Hand nehmen - etwa durch die geschickte Kombination einer Photovoltaikanlage mit einem eigenen Batteriespeicher.
    © djd/www.beegy.com
  • (djd). Angesichts seit Jahren steigender Strompreise wollen immer mehr Deutsche ihre Energieversorgung selbst in die Hand nehmen: Einer repräsentativen Forsa-Umfrage zufolge wünschen sich 62 Prozent mehr Unabhängigkeit von ihrem Stromanbieter. "Der Weg dorthin ist viel einfacher, als die meisten denken. Möglich wird sie heute vor allem durch die geschickte Kombination einer Photovoltaikanlage mit einem eigenen Batteriespeicher", meint Fachjournalist Martin Schmidt von RGZ24.de.

    Vernetzt in der Strom-Community

    Entsprechende Komplettangebote mit einem dazu passenden Energiemanagement gibt es von jungen Unternehmen wie etwa Beegy. Und so funktioniert es: Der Verbraucher produziert auf dem Dach seine eigene Solarenergie, speichert sie für sonnenlose Stunden im Batteriespeicher und nutzt genau so viel Sonnenstrom, wie er gerade benötigt. Alles, was er an Strom nicht braucht, gibt er an die Community des Anbieters weiter. Wenn der Hausbesitzer selbst mehr Strom benötigt, als die eigene Anlage produziert, erhält er diesen im Gegenzug ohne Aufpreis aus der Community. "Unsere Kunden nutzen eine Art Strom-Flatrate", erklärt Beegy-Geschäftsführer Christian Feißt. Sie zahlen mit der monatlichen Servicegebühr und den auf 20 Jahre umgelegten Investitionskosten für die Photovoltaikanlage und den Batteriespeicher ungefähr so viel, wie sie bislang monatlich für ihren Strom aufbringen mussten, und das inklusive umfangreicher Garantien auf die gesamte Hardware. "Da die allgemeinen Energiekosten künftig vermutlich weiter steigen werden, muss der Verbraucher bereits ab dem ersten Jahr weniger zahlen als bisher", sagt Feißt. Mehr Informationen gibt es unter www.beegy.de.

    Online-Konfigurator als Basis für Vor-Ort-Termin

    Auf der Website des Anbieters gibt es einen Konfigurator, der auf Basis weniger Informationen die monatliche Servicepauschale berechnet. Dieses Ergebnis dient als Grundlage für einen Vor-Ort-Termin, bei dem Experten Details wie die Dachkonstruktion und die Kellersituation unter die Lupe nehmen. Die Installation erfolgt zeitnah und ist meist in ein bis zwei Tagen erledigt.

    Leistungsstarke Batteriespeicher

    (djd). Für die Unabhängigkeit vom Stromanbieter werden zunächst eine Photovoltaikanlage und ein Batteriespeicher benötigt. Unternehmen wie Beegy liefern heute bereits Paketlösungen, die sich genau an die individuellen Bedürfnisse und baulichen Anforderungen anpassen lassen. Für einen besonders hohen Unabhängigkeitsgrad sorgen beispielsweise moderne Lithium-Ionen-Speicher mit einer Kapazität von 8,7 kWh. Das bedeutet: Vollaufgeladen kann das Gerät ein normales Einfamilienhaus rund 17 Stunden lang mit Strom versorgen. Mehr Informationen gibt es unter www.beegy.de.


    Das könnte Sie auch interessieren

    (djd). Blogger, YouTuber und Co. spielen im Leben vieler Kinder und Teenager eine große Rolle. Ihr Einfluss ist nicht zu unterschätzen. Umso sorgfältiger sollten Eltern hinschauen, wem der Nachwuchs da täglich "folgt". Auch Kinder sollten erfahren, dass das eigene Leben noch immer die besten Geschichten schreibt und nicht das Internet mit seinen vielen Angeboten, Likes... weiterlesen

    (djd). Regionale Lebensmittel einkaufen, das Fahrrad häufiger nutzen und Strom sparen: Ein nachhaltiger Lebensstil ist heute vielen Menschen wichtig. Auch beim Kauf von Bekleidung wie Schuhen hat das Interesse an der Nachhaltigkeit von Produktion und Produkten zugenommen. Die Unternehmen reagieren darauf. So gibt es mittlerweile zahlreiche Schuhlabels, die umweltfreundlich produzieren... weiterlesen

    (djd). Von Fernreisen sehen viele Menschen derzeit ab. Eine erholsame Auszeit wünschen sie sich dennoch, denn Stress und Alltagsbelastung sind in Zeiten von Homeoffice und Maskenpflicht nicht weniger geworden. Ein Kurzurlaub ohne weite Anreise ist jetzt genau das Richtige, um ein paar Tage abzuschalten. Für die kältere Jahreszeit bietet sich ein Thermenurlaub an, der... weiterlesen

    In Miranda Wells (Katie Holmes) Leben scheint gerade alles schief zu laufen. Der alleinerziehenden Mutter von drei Kindern wächst alles über den Kopf. Das Geld reicht hinten und vorne nicht mehr, seitdem ihr Mann vor ein paar Jahren bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam. Als hätte sich das Schicksal gegen sie gerichtet, kracht während eines Hurrikans auch noch ein Ast... weiterlesen

    (djd). Die Vorbereitung auf Weihnachten ist stressig genug, da sollte bei der Zubereitung des festlichen Menüs keine Hektik aufkommen. Mit dem Einsatz kochfertiger, tiefgekühlter Zutaten kann man seine Nerven schonen, ohne bei der Qualität Abstriche machen zu müssen. Marga Hamacher von Eismann hat einen Rezepttipp für ein dreigängiges Weihnachtsmenü... weiterlesen

    (djd). Zwischen Termindruck und Freizeitstress bleibt wenig Zeit, um ab und zu mal tief durchzuatmen. Kein Wunder, dass viele Deutsche angeben, sich oft gestresst zu fühlen. Für weniger Hektik und mehr Gelassenheit im Alltag sorgen diese drei Tipps. Tipp Nr. 1: Einfach mal bewusst einen Punkt von der To-do-Liste streichen. Denn wer lernt, ab und an "unperfekt" zu sein, kann viel... weiterlesen

    (djd). Meist trifft es den Menschen völlig unvermittelt: Ein Schlaganfall oder ein Unfall mit Schädel-Hirn-Trauma führt unversehens zu einer bleibenden neurologischen Einschränkung. Tief sitzt dann der Schock, wenn bisher selbstverständliche Handlungen wie Sprechen, Gehen oder Greifen auf einmal zur Herausforderung werden. Nach der ersten Behandlung stellt sich... weiterlesen