Nicht nur schön, sondern auch praktisch: Beim Plattenkauf für die Terrasse sollten Sie diese Aspekte beachten

Gartengestaltung mit Holzoptik liegt im Trend. Nicht immer ist echtes Holz jedoch das ideale Material. Keramikoberflächen sind pflegeleichter, sehen aber genauso gut aus.
Gartengestaltung mit Holzoptik liegt im Trend. Nicht immer ist echtes Holz jedoch das ideale Material. Keramikoberflächen sind pflegeleichter, sehen aber genauso gut aus.
© djd/www.kann.de

(djd). Terrassenplatten sollten sowohl einfach zu verlegen als auch beständig gegen äußere Einflüsse sein und zudem auch optisch überzeugen. Wir erklären, worauf Sie beim Kauf achten sollten, um all diesen Ansprüchen gerecht zu werden.

  • Pflegeleichtes Material: Terrassenplatten sind ganzjährig der Witterung ausgesetzt. Damit sie lange hochwertig aussehen, sollten Sie auf robuste und trotzdem pflegeleichte Oberflächen mit hoher Widerstandsfähigkeit gegen Schimmel, Moos, Flechten und Grünbelag achten. Granitkeramik beispielsweise erfüllt diese Anforderungen.
  • Einfach zu verlegen: Terrassenplatten sind leicht zu verlegen, wenn sie ein gewisses Gewicht haben und sich dadurch gut in das vorher bereitete Splitbett einfügen. Die Betonplus-Platten von Kann beispielsweise bestehen aus einem schweren, drei Zentimeter dicken Betonkern. Dieser ist durch eine Kontaktschicht dauerhaft mit der zwei Zentimeter starken, pflegeleichten Granitkeramikoberfläche verbunden. Damit hat das gesamte Element ein hohes Eigengewicht, und Sie können die Platten auch ohne Handwerker-Meisterprüfung in Eigenregie verlegen. Reine Granitkeramikplatten haben im Vergleich dazu eine zu geringe Masse und sind wesentlich schwieriger auf die Fläche zu bringen.
  • Griffigkeit: Bodenplatten müssen rutschfest sein. Das gilt gerade für Fliesen, die in der Nähe von Swimmingpools oder Planschbecken verlegt oder die mit regennassen Schuhen betreten werden. Geeignete Platten erkennt man beispielsweise an der Kennung "Rutschhemmungsklasse R11".
  • Gute Optik: Natürlich soll die neue Terrasse auch gut aussehen. Gerade im Außenbereich sind Platten in Holzoptik gefragt. Doch reines Holz ist draußen sehr pflegeintensiv. "Yamino Betonplus-Platten" beispielsweise sind dagegen robuste Keramikplatten, sehen aber aus wie Holz. Im Baumarkt findet man sie den Farben Dunkelgrau meliert und Braun meliert.

 

Wenn Sie sich für den geeigneten Belag entscheiden haben und kein ausgebildeter Handwerker sind, ist es ratsam, sich vorher über die verschiedenen Verlegemethoden zu informieren. Auf www.kann.de gibt es beispielsweise Tipps und detaillierte Anleitungen zum richtigen Verlegen von Terrassenplatten.

Informationen zu Verbundplatten

(djd). Verbundplatten wie die BetonPlus-Modelle vereinen die kratzfeste und pflegeleichte Keramikoberfläche mit dem schweren Eigengewicht von Betonplatten für eine einfache Verlegung im Splittbett. Damit bieten sie eine gute Lagestabilität und Belastbarkeit. Auf www.kann.de können Sie eine Broschüre zum Thema Verbundplatten kostenlos herunterladen und sich über mögliche Verlegungsmöglichkeiten und Optiken informieren. Dort enthalten sind auch Angaben zu den benötigten Stückmengen pro Quadratmeter.


Das könnte Sie auch interessieren

Das TV-Angebot am Sonntagabend (24. Januar 2021) hält zur Primetime um 20.15 Uhr für jeden Geschmaxck etwas bereit. In der ARD läuft ein neuer Tatort mit Wotan Wilke Möhrung. Das ZDF strahlt den neuen Herzkino-Film "Ein Sommer auf Elba" aus. Auf RTL läuft "Central Intelligence - Zwei Buddies gegen die CIA" mit Dwayne "The Rock" Johnson und Kevin Hart in den... weiterlesen

Leslie Clio hat es geschafft. Sie hat das vergehende Jahr exzellent genutzt. Und zwar, um aus sich selbst aufzuerstehen. "Mein innerer Kompass ist ausgerichtet und stark geworden", sagt die Sängerin, die uns in den nächsten Wochen ihre Richtung in mehreren neuen Singles vorstellen wird. Die Songs der Sängerin klingen weniger dunkel, viel mehr erhaben,... weiterlesen

(djd). Trainieren ist derzeit für die meisten Menschen nur eingeschränkt möglich. Wer aktiv werden will, geht in der Regel allein oder zu zweit laufen, walken und Ähnliches – oder absolviert beispielsweise Online-Workouts vor dem Computer. Eines ist jedenfalls klar: Durch die Folgen der Corona-Krise werden Breiten- und Spitzensport seit Monaten extrem ausgebremst.... weiterlesen

(djd). Sattgrün, dicht und kräftig: So stellt sich jeder Gartenbesitzer die heimische Rasenfläche vor. Die Realität sieht oft anders aus. Moos und Filz rauben dem Gras buchstäblich die Luft zum Atmen, braune oder kahle Stellen verunstalten den grünen Teppich. Die Lage des Grundstücks, beispielsweise mit zu viel Schatten oder Nässe, kann bei diesen... weiterlesen

Eigentlich war für heute Abend (23.01.2021) ein Krimi-Duell zwischen ARD und ZDF geplant. DASERSTE zeigt um 20:15 Uhr den hochkarätig besetzten Kriminalfilm "Unschuldig". Nach rund 3 Stunden Krimikost und den anschließenden Tagesthemen komplettiert ab 23:35 Uhr ein Fall aus der "Donna Leon"-Reihe mit Commissario Brunetti (Uwe Kockisch) das Abendprogramm. Das ZDF wollte... weiterlesen

Es ist Samstag (23. Januar 2021) und damit wird es heute Abend wieder Zeit für eine neue Ausgabe von "Deutschland sucht den Superstar". RTL strahlt die 6. Castingshow ab 20.15 Uhr aus. Die Kandidaten unterziehen sich auf dem DSDS Rheinschiff den kritischen Blicken der Jury mit Dieter Bohlen, Maite Kelly und Mike Singer. Neben den Auftritten der DSDS Bewerber sorgt heute Abend die... weiterlesen

Das Label Folgenreich, das seit 2008 bereits bestehende und neue Jugend- und Erwachsenen-Hörspielserien aus dem Haus Universal Music unter einem Dach vereint, hat sich zu einem der erfolgreichsten im Hörspielbereich entwickelt. Diverse Auszeichnungen, vor allem auch bei Fan-Preisen, machte Folgenreich darüber hinaus bei Hörspielfans zu einem der beliebtesten! Nun... weiterlesen

(djd). Wieder zu reisen – das steht bei vielen Deutschen in diesem Jahr ganz oben auf der Prioritätenliste. Die Vorstellung, ohne Hotelwechsel jeden Morgen in einer anderen Stadt aufzuwachen, klingt für Entspannungssuchende besonders verlockend. Wie wäre es also im Frühjahr oder im Sommer mit einer Flusskreuzfahrt durch holländische und belgische Kanäle?... weiterlesen