Neuer Renault Espace kostet ab 33.550 Euro

Donnerstag, 08.01.2015 | Tags: Renault, Automodelle
Neuer Renault Espace: Armaturen im Stil der Neuzeit: Großes Display in der Mittelkonsole.
Neuer Renault Espace: Armaturen im Stil der Neuzeit: Großes Display in der Mittelkonsole.
© Renault/dpp-AutoReporter
Neuer Renault Espace: Der luxuriöse Innenraum bietet wie bisher Platz für bis zu sieben Personen.
Neuer Renault Espace: Der luxuriöse Innenraum bietet wie bisher Platz für bis zu sieben Personen.
© Renault/dpp-AutoReporter
Neuer Renault Espace: Der markante Kühlergrill trägt die typischen Gesichtszüge der neuen Renault-Modelle.
Neuer Renault Espace: Der markante Kühlergrill trägt die typischen Gesichtszüge der neuen Renault-Modelle.
© Renault/dpp-AutoReporter

Zum Basispreis von 33.550 Euro kommt der neue Renault Espace im April 2015 auf den deutschen Markt. Mit der fünften Modellgeneration des Trendsetters definiert Renault das Konzept der erfolgreichen Baureihe neu. Der neue Espace verbindet modern interpretierte SUV- und Van-Merkmale mit dem luxuriösen Komfort und der Fahrdynamik einer Oberklasse-Limousine. Das neue Spitzenmodell des französischen Herstellers ist in allen Ausstattungen wahlweise als Fünf- oder Siebensitzer lieferbar.

Renault bietet den Espace in drei Ausstattungen an. Neben der Einstiegsversion Life mit dem Dieselmotor ENERGY dCi 130 stehen die Varianten Intens und Initiale Paris zur Wahl. Der Espace Intens ist in den Motorisierungen ENERGY dCi 130 (ab 37.600 Euro) und dem neuen ENERGY dCi 160 EDC (ab 40.150 Euro) mit Twin-Turbo Aufladung sowie mit dem neuen Benzinaggregat ENERGY TCe 200 EDC (ab 38.450 Euro) verfügbar.

Für die Topversion Espace Initiale Paris können die Kunden zwischen den Antriebsvarianten ENERGY TCe 200 EDC (ab 44.550 Euro) und ENERGY dCi 160 EDC (ab 46.200 Euro) wählen.

Bereits der Espace "Life" verfügt ab Werk über Details wie das neue R Link 2 Online-Multimediasystem mit großem 8,7-Zoll (22,1 Zentimeter)-Touchscreen-Monitor. Ebenfalls serienmäßig: Die Sitze in der zweiten und dritten Reihe lassen sich einzeln vom Fahrerplatz aus mit dem R-Link 2 oder mit einer Bedieneinheit im Kofferraum per Fingertipp komplett im Boden versenken. Die große, bis über die Vordersitze gezogene Panoramawindschutzscheibe sorgt für viel Licht im Innenraum. Weitere Serienmerkmale der Einstiegsversion sind Voll-LED-Scheinwerfer und 17-Zoll-Räder.

Der Espace hat ab dem Ausstattungsniveau "Intens" in allen Varianten mit EDC-Doppelkupplungsgetriebe als Highlight das neue Renault Multi-Sense System an Bord. Es ermöglicht dem Fahrer sowohl das Fahrerlebnis als auch das Ambiente individuell zu bestimmen. Neben dem Ansprechverhalten von Fahrpedal und Lenkung sowie der Geschwindigkeit der Gangwechsel lassen sich unter anderem die Interieur-Beleuchtung, Farbe und Darstellung der Instrumente, der Motorsound und die Klimatisierung programmieren. Weitere Ausstattungsdetails sind die elektrisch betätigte Heckklappe, der Einparkassistent und das Head-up-Display. Dieses projiziert fahrtbezogene Angaben wie die aktuelle Geschwindigkeit, Tempolimits und Navigationsempfehlungen direkt ins Blickfeld des Fahrers.

Die Topausstattung Initiale Paris erfüllt höchste Komfortansprüche. Highlights sind die dynamische Allradlenkung 4CONTROL und das individuell regulierbare adaptive Fahrwerk. Fahrer und Beifahrer nehmen auf elektrisch betätigten -Sitzen mit Massagefunktion, Sitzheizung und Nappa-Lederbezug Platz. Das Surround-Soundsystem von Bose mit zwölf Lautsprechern trägt ebenfalls zum Wohlbefinden unterwegs bei und verwandelt den Espace in einen rollenden Konzertsaal. Die exklusive Karosserielackierung im Farbton "Amethyst-Schwarz" und groß dimensionierte 19-Zoll-Räder sorgen für optische Glanzlichter. (dpp-AutoReporter/wpr)


Das könnte Sie auch interessieren

(DJD). Bei vielen Best-Agern oder Senioren steht ein neues Bad weit oben auf der Wunschliste fürs Eigenheim. In der Planung spielt Barrierefreiheit eine Rolle, sie ist aber nur ein Gesichtspunkt. Ebenso wichtig sind eine ansprechende Ästhetik, Komfortfunktionen und eine Ausstattung, die sich leicht sauber und gut in Schuss halten lässt. Durch eine clevere Planung und... weiterlesen

Vier Gebote regeln das Leben zwischen Menschen und "Simulates" – Androiden, die Menschen zum Verwechseln ähnlich sehen. Doch was ist, wenn die KI eben doch eigenständig handelt? So will der Simulate Evan auch von seiner Persönlichkeit her menschlicher werden. Er will so sein wie der Mensch Evan, nach dessen Vorbild er geschaffen worden ist und der bei einem Autounfall... weiterlesen

(DJD). Gute Freundinnen und Freunde sind das Wichtigste im Leben. Das zumindest sagten 84 Prozent der im Rahmen der letztjährigen Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse (AWA) befragten Personen. Freundschaften pflegen heißt, auch Zeit füreinander zu haben und diese zusammen zu verbringen. Außergewöhnliche und speziell auf Frauen zugeschnittene... weiterlesen

Hell und freundlich: Wandfarben prägen entscheidend die Atmosphäre des Zuhauses und bringen gleichzeitig den persönlichen Stil der Bewohner zum Ausdruck.
© DJD/www.schoener-wohnen-farbe.com/SCHÖNER WOHNEN-Kollektion

Mehr Farbe ins Leben bringen: Das Zuhause im persönlichen Lieblingston nachhaltig gestalten

(DJD). Blau beruhigt, Rot und Orange regen an, Gelb macht munter und Grün vermittelt ein Gefühl der Geborgenheit. Farben und ihre Wirkungen auf die Psyche des Menschen werden seit Langem erforscht. Die unterschiedlichen Töne können Stimmungen hervorrufen oder verstärken, indem sie das Unterbewusstsein ansprechen. Neben den allgemein gültigen Wirkungen, die den... weiterlesen

(DJD). Elektroautos und eine private Wallbox in der Garage oder unter dem Carport - beides gehört fast unweigerlich zusammen. Zwei von drei Autofahrern (65 Prozent) bevorzugen laut Statista das private Aufladen buchstäblich über Nacht. Die eigene Stromtankstelle bietet zahlreiche Vorteile: Sie ist jederzeit und flexibel verfügbar und die Bedienung ist einfach und... weiterlesen

Die beliebte Familienshow "Frag doch mal die Maus" kehrt heute (20.05.2023) um 20:15 Uhr im Ersten auf den Bildschirm zurück. In dieser Ausgabe feiert Esther Sedlaczek ihre Premiere als Gastgeberin. Sie tritt die Nachfolge von Eckart von Hirschhausen an, der bisher die Sendung moderierte. Die heutige Sendung verspricht wieder spannende Unterhaltung mit zwei prominenten Rateteams. Auf... weiterlesen