Mehr als nur Schattenspender: Moderne Rollläden werten die Immobilie vielseitig auf

Farbe, Form und Material: Moderne Rollläden schützen die Innenräume und die Bewohner nicht nur vor Sonnenlicht und neugierigen Blicken, sondern werten die Fassade auch optisch auf.
Farbe, Form und Material: Moderne Rollläden schützen die Innenräume und die Bewohner nicht nur vor Sonnenlicht und neugierigen Blicken, sondern werten die Fassade auch optisch auf.
© djd/Schanz Rollladensysteme

(djd). Die Idee, Fenster vor allzu stark einfallendem Sonnenlicht und unerwünschten Blicken zu schützen, gibt es schon sehr lange. Bereits im alten Rom gab es Klappläden, die die Fensteröffnungen verschlossen. Jahrhunderte später dienten in Frankreich Jalousien als Sonnenschutz für herrschaftliche Häuser. Ende des 18. Jahrhunderts kamen die ersten Rollläden aus Holzleisten auf. Heute gibt es die Beschattungslösungen für Fenster in den verschiedensten Materialien, ob aus Kunststoff, aus Aluminium, aus Edelstahl oder nach wie vor aus Holz.

Optische und funktionelle Vorteile

Rollläden setzen freilich nicht nur optisch Akzente an der Fassade eines Hauses, sondern haben auch wichtige Funktionen. In der warmen Jahreszeit sorgen sie im geschlossenen Zustand dafür, dass die Sommerhitze nicht in die Wohn- und Arbeitsräume eindringen kann. Wer dabei aber nicht den ganzen Tag im Dunkeln oder bei künstlichem Licht verbringen möchte, kann einzelne Lamellen durch moderne Lichtschienen ersetzen. Deren siebartige Struktur, wie bei den Sonnenschutzsystemen mit robusten Aluminiumprofilen des Herstellers Schanz, lässt auch bei geschlossenem Rollladen noch ausreichend Tageslicht einfallen. Unter www.rollladen.de gibt es Anschauungsbeispiele für dieses Ambiente, das einem kühlen Laubschatten unter Bäumen gleichkommt. Im Winter dagegen sorgen die Beschattungslösungen durch ein dämmendes Luftpolster zwischen dem Rollladenpanzer und der Fensterscheibe dafür, dass die wertvolle Heizwärme nicht unnötig verloren geht. Damit helfen Rollläden auch beim Energiesparen.

Müheloses Nachrüsten

Die Multitalente lassen sich mühelos nachrüsten. Kompakte Rollladenkästen machen den Einbau einfach, Vorbauvarianten lassen sich von außen auf die Fassade anbringen. Es gibt die vielseitigen Sonnenschutzsysteme inzwischen in nahezu allen erdenklichen Formen. Viele werden maßgenau produziert und sind harmonisch an die jeweilige Fensterform anpassbar. Wer den Antrieb mit einem Motor und einer automatischen Steuerung ausstattet oder sie in ein modernes Smart-Home-System einbindet, profitiert von einem Plus an Komfort und steigert den Wert seiner Immobilie. Die Beschattungsanlagen lassen sich so programmieren, dass die Rollläden morgens zu einem bestimmten Zeitpunkt hochfahren, tagsüber selbsttätig auf Witterungseinflüsse wie zu starke Sonneneinstrahlung reagieren und abends wieder herunterfahren. Durch diese ständige Bewegung wirkt das Eigenheim auch in Urlaubs- und Ferienzeiten bewohnt. Unter bestimmten Voraussetzungen wird das Nachrüsten von Rollläden mit zinsgünstigen Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gefördert.


Das könnte Sie auch interessieren

Heute (19.10.2021) läuft im WDR Fernsehen ab 22:15 Uhr eine Tatort-Wiederholung aus Münster. Ab 22:15 Uhr wird noch einmal der Tatort "Satisfaktion" ausgestrahlt. Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und Prof. Karl-friedrich Boerne (Jan-Josef Liefers) ermitteln im Umfeld einer altehrwürdigen Münsteraner Studentenverbindung. Nicht nur Prof. Boerne gerät dabei als... weiterlesen

(djd). Das Leben wieder nach draußen verlagern, an frischer Luft entspannen und das Grün im heimischen Garten genießen. Die Terrasse avanciert in Frühjahr und Sommer zum Lieblingsplatz. Doch leider vergeht die warme Jahreszeit auch viel zu schnell. So mancher Hausbesitzer würde sich eine Verlängerung der Outdoorsaison wünschen. Das lässt sich... weiterlesen

(djd). Dächer von Neubauten sind der ideale Ort für neue Photovoltaikanlagen. Sie bieten ein riesiges Potenzial für die Energiewende. Das hat auch die deutsche Politik erkannt, diskutiert wird über eine bundesweite Solarpflicht. Derzeit gleicht das Land allerdings noch einem Flickenteppich. Wer etwa in Baden-Württemberg ein neues Haus bauen will, muss ab dem 1. Mai... weiterlesen