Marktforschung hilft auch bei Corona-Fragen: Statistiken rund um Corona sorgen für Verwirrung

  • Zur Maskenpflicht gibt es in der Bevölkerung geteilte Meinungen. Das weiß man unter anderem durch Markt- und Sozialforschung.
    Zur Maskenpflicht gibt es in der Bevölkerung geteilte Meinungen. Das weiß man unter anderem durch Markt- und Sozialforschung.
    © djd/IMSF/Pixabay/NickyPe
  • (djd). Die Corona-Pandemie hält die Welt in Atem. Täglich werden wir mit neuen Statistiken zur weltweiten Verbreitung von Covid-19 konfrontiert. Besonders der Anteil der infizierten Menschen sowie die Reproduktionsrate sind von großem Interesse, geben diese doch Aufschluss darüber, wie weit das Virus in der Bevölkerung verbreitet ist. Prominentes Beispiel für eine Studie zur Ermittlung dieser Kennziffern ist die sogenannte Heinsberg-Studie, die Mitte April für Schlagzeilen sorgte. Positiv zu bemerken: Hierbei wurden die teilnehmenden Haushalte per Zufallsauswahl ermittelt. Dies ist im ersten Schritt eine wichtige Voraussetzung dafür, dass die Zahlen repräsentativ hochgerechnet werden können. Allerdings lagen diese Haushalte alle im besonders schwer betroffenen Stadtteil Gangelt in Heinsberg. Zudem wurden in dieser Studie alle im Haushalt lebenden Personen untersucht, obwohl es hier ein extrem hohes Ansteckungsrisiko gibt und damit die Werte bei einer Hochrechnung auf die Gesamtbevölkerung überschätzt werden.

    Nicht jede Statistik hat eine verlässliche Aussagekraft

    Die Heinsberg-Studie zeigt, dass es bei solchen Untersuchungen ganz entscheidend darauf ankommt, wie Daten erhoben und interpretiert werden. Bei Fehlern im Versuchsaufbau können Fehlentscheidungen - insbesondere im Fall von Corona - dramatische Folgen haben. Die Frage, wie eine Stichprobe repräsentative Ergebnisse für die Gesamtbevölkerung liefern kann, beschäftigt Markt- und Sozialforscher seit jeher. Deshalb sind sie Experten darin, Stichproben so zu designen, dass am Ende einer Untersuchung ein für die Gesamtbevölkerung repräsentatives Ergebnis steht. Außerdem stellen sie wertvolle Informationen rund um das Verhalten oder Bedürfnisse der Bevölkerung zur Verfügung.

    Transparenz bei Umfragen schaffen

    Damit solche Leistungen für die Gesellschaft erzielt werden können, sind Markt- und Sozialforscher auf die Kooperation der Bevölkerung angewiesen. Auf www.deutschlands-marktforscher.de finden Interessierte Hintergrundinformationen zu Qualitätsstandards und Richtlinien der Markt- und Sozialforschung. Die Beteiligung an seriösen Umfragen hilft, ein klareres Bild von Veränderungen in der Gesellschaft zu zeichnen. Die Initiative Markt- und Sozialforschung hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Bevölkerung darüber zu informieren, wie seriöse Markt- und Sozialforschung funktioniert und woran man diese erkennen kann.


    Das könnte Sie auch interessieren

    Mit seinen Hit-Singles "Take A Pill" und "The Other Side" hat sich Mike Vallas in Rekordzeit zu einem der erfolgreichsten und reichweitenstärksten europäischen Musikacts auf TikTok entwickelt. Nach millionenfachen Streamings seiner Songs legt der 24-jährige Oberösterreicher nun mit "Train" einen eindringlich-melancholischen und zugleich tanzbaren Ohrwurm für einen... weiterlesen

    (djd). Wohnen unterm Dach ist für viele Menschen der Traum von Gemütlichkeit. Ob Schlafzimmer, Kinderzimmer oder Homeoffice: Damit der Dachraum zum Lebensraum mit Wohlfühlcharakter wird, sind Luft und Licht notwendig. Dafür sorgen Dachfenster. Wenn diese in die Jahre gekommen sind, bieten sie oft keinen ausreichenden Hitze- und Kälteschutz mehr, sind undicht und... weiterlesen

    Der Kinofilm  "Die Stimme Des Regenwaldes" zeigt ab dem 22.10.2020 die wahre Geschichte von Bruno Manser. Im Jahr 1984: Auf der Suche nach einer Erfahrung jenseits der Oberflächlichkeit der modernen Zivilisation reist Bruno Manser in den Dschungel von Borneo und findet sie beim nomadischen Stamm der Penan. Die Begegnung verändert sein Leben für immer. Als... weiterlesen

    (djd). Ein gut geplanter und gepflegter Garten spricht alle Sinne an. Er lädt dazu ein, barfuß das feuchte Gras zu erspüren, verwöhnt die Augen mit üppiger Farbenpracht und betört den Geruchssinn mit zarten und kräftigen Blütenaromen. Blühende Duftinseln lassen sich auch in kleinen Gärten verwirklichen. Auf wenigen Quadratmetern kann zum... weiterlesen

    Jannis Birth und Alexander Wies machen aus Getreidesprossen Cracker. In Südafrika ist Jannis zufällig auf ein 2.000 Jahre altes Sprossenbrot-Rezept gestoßen - so kam ihm die Idee zu "AHO BIO". Für sie sind die Cracker aus dem Urgetreide das neue Superfood. Für 75.000 Euro kann ein Löwe mit 15% der Anteile einsteigen. Bekommen die Gründer ein Angebot? Lesen... weiterlesen

    (djd). Um eine Brille zu haben, die den ganzen Tag auf der Nase bleiben kann, kommen viele Menschen irgendwann nicht mehr um eine Gleitsichtbrille herum. Sie ermöglicht eine stufenlose Sicht im Nah-, Mittel- und Fernbereich. Eine Gleitsichtbrille wird aber nur dann zur echten Unterstützung im Alltag, wenn sie individuell angepasst ist. "Tatsächlich aber nutzen 98 Prozent der... weiterlesen

    Die beste verrückteste Show der Welt: Bei "The Masked Singer" treten zehn Stars aus allen Lebensbereichen in überdimensionalen, aufwendigen Kostümen an, die sie völlig unerkennbar machen. Über die Identität der prominenten Undercover-Sänger kann nur spekuliert werden... Die Zuschauer stimmen für ihre Favoriten ab. Bei dem maskierten Promi mit den... weiterlesen

    Als Howard Carpendale, der leidenschaftliche Entertainer mit dieser sagenhaften Karriere, im vergangenen Jahr mit der "Symphonie meines Lebens" das neue Kapitel Carpendale aufschlug, ahnte man bereits, dass es ein Meilenstein werden würde. Fast ein Jahr in den Album-Charts bestätigte es eindrucksvoll: Das Ergebnis der spannenden Zusammenarbeit mit dem erfolgreichen Produzenten-Duo... weiterlesen