Lieber Bello oder Kitty? Umfrage zum Lieblingstier der Deutschen: Hunde haben die Nase vorn

Rund eine Million Haustiere sind 2020 laut Industrieverband Heimtierbedarf (IVH) e.V. neu in deutsche Haushalte eingezogen.
Rund eine Million Haustiere sind 2020 laut Industrieverband Heimtierbedarf (IVH) e.V. neu in deutsche Haushalte eingezogen.
© djd/DEVK/Jürgen Naber

(djd). Der Haustiermarkt boomt seit Beginn der Coronakrise - rund eine Million Haustiere sind 2020 laut Industrieverband Heimtierbedarf (IVH) e.V. neu in deutsche Haushalte eingezogen. Damit leben etwa 35 Millionen Katzen, Hunde und Kleintiere sowie Ziervögel in Deutschland. Mit 15,7 Millionen Exemplaren sind dabei die Stubentiger am häufigsten vertreten. Doch wie eine Umfrage zeigt, schwärmen die Deutschen eher für einen anderen Vierbeiner.

Wunsch nach einem Hund bleibt häufig unerfüllt

In der repräsentativen YouGov-Umfrage im Auftrag der DEVK gaben 43 Prozent der Befragten an, eher einen Hund zu wählen, wenn sie sich zwischen beiden Vierbeinern entscheiden müssten, eine Katze würde sich nur ein Fünftel eindeutig lieber anschaffen. 18 Prozent der Deutschen wollen dagegen weder Hund noch Katze im Haus haben. Einige wenige allerdings schwärmen für beide. So leben bei 29 Prozent der Hundebesitzer auch eine oder mehrere Katzen. Von ihrem Stubentiger überzeugt sind 63 Prozent der Katzenbesitzer. Immerhin 12 Prozent würden aber eigentlich eindeutig einen Hund bevorzugen. Oft gibt es jedoch zu viele Gründe, die gegen eine Hundehaltung sprechen: lange Arbeitszeiten, wenig oder zu städtisch gelegener Wohnraum sowie hohe Haltungskosten. Auch der Vermieter ist oft nicht einverstanden. Der Wunsch nach einem Hund bleibt deshalb häufig unerfüllt.

Unterschiede bei der Versicherungspflicht

Für welchen tierischen Mitbewohner man sich auch entschiedet - Zuwendung und Aufmerksamkeit benötigen sie alle. Während aber Katzen als Freigänger selbst für den Auslauf sorgen, müssen Hunde regelmäßig Gassi geführt werden. Auch bei der Versicherung gibt es Unterschiede. Zahme Haustiere wie Katzen oder Kaninchen sind in der Regel in der privaten Haftpflichtversicherung automatisch mitversichert. Hunde sind davon ausgenommen. Für deren Besitzer gibt es stattdessen eine separate Tierhalterhaftpflicht. Vorgeschrieben ist sie in vielen Bundesländern für große Hunde ab 40 Zentimeter Rückenhöhe - welche Länder das sind, erfährt man etwa unter www.devk.de/tierhalterhaftpflichtversicherung. Empfehlenswert ist sie aber für jeden Hundebesitzer. Eine Tierhalterhaftpflichtversicherung, wie sie die DEVK anbietet, begleicht den Schaden, wenn etwa ein Radfahrer durch den Hund zu Fall kommt, sich verletzt oder sein Rad beschädigt wird. Ohne diesen Versicherungsschutz haften Hundebesitzer mit ihrem gesamten Privatvermögen.

Hinweis: Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH, an der 2.023 Personen zwischen dem 18. und 19.05.2021 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Am 2. Juli 1893 stach Kapitän Richard With mit dem Dampfer DS Vesterålen zur allerersten Postschiffreise in See. Das heißt, im Jahr 2023 existiert die legendäre Route seit 130 Jahren. Längst ist sie fester Bestandteil der norwegischen Kultur. Die schönste Seereise der Welt Mit einer Reise auf den traditionsreichen... weiterlesen

In der neuen Conni-Folge "Conni und die Jungs in geheimer Mission" heißt es Jungs gegen Mädchen und umgekehrt! Mit dem 70. Conni-Hörspiel hat sich die Autorin Julia Boehme (Carlsen Verlag) wieder eine spannende Geschichte für ihre Conni-Fans ausgedacht. Fernab der geschlechterspezifischen Rollenklischees, beschreibt diese Geschichte eine... weiterlesen

(djd). Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür - und damit auch die Hochsaison für Erkältungen, Schnupfen und Grippe. Gerade im kommenden Winter könnte unser Immunsystem auf eine harte Probe gestellt werden. Denn mehr als zwei Jahre lang waren strenge Hygienevorschriften Alltag. Durch das Tragen der Masken, durch Desinfektion und Abstandhalten wurden auch viele... weiterlesen

"WILD - Jäger und Sammler" läuft ab 06.10.2022 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Filmplakat: Lakesidefilm 

Ab 06.10.2022 im Kino: "WILD - Jäger und Sammler"

"WILD - Jäger und Sammler" ist der erste Schweizer Kinodokumentarfilm, der mit ganz unterschiedlichen ProtagonistInnen auf die Jagd geht und dem Publikum tiefe Einblicke in eine der urtümliches Arten der Nahrungsbeschaffung ermöglicht. Schauplatz ist die bildgewaltige Gebirgsnatur der Alpen mit ihren faszinierenden Landschaften und Wildtieren. ... weiterlesen

In der sechsten Folge "Die Höhle der Löwen", die VOX heute, am 03.10.2022 zeigt, stellt Alexander Weese (42) seinen Nasenhaarrasierer Silkslide Pro vor, der im Handumdrehen lästige Haare in der Nase entfernen soll. Carsten Maschmeyer wagt den Selbstversuch und unterzieht sich der vom Gründer erfundenen Wortneuschöpfung "Nasur" - einer Nasenhaarrasur. Schneidet das... weiterlesen

KNUSPER, KNUSPER, KNÄUSCHEN! WER KNUSPERT AN MEINEM HÄUSCHEN! Wer kennt diesen Satz nicht? Vor über 200 Jahren erschien die erste Auflage der Kinder- und Hausmärchen der Gebrüder Grimm mit 86 Märchen, die uns auch heute noch in ihren Bann ziehen. Auch in der zweiten Brüder Grimm-Edition von justbridge entertainment GmbH wurden vier der... weiterlesen