Konzertreihe "KunstKlang" lockt Feingeister nach Feuchtwangen

Dienstag, 07.07.2015 | Tags: Konzert, Valentinstag
Sopranistin Christiane Karg lädt zum Kunstgenuss nach Feuchtwangen ein.
Sopranistin Christiane Karg lädt zum Kunstgenuss nach Feuchtwangen ein.
© djd/Kulturamt Feuchtwangen/Gisela Schenker

(djd/pt). Nach der Sommerpause können sich Kulturliebhaber wieder auf ein breit gefächertes Angebot im Herbst freuen. Zeit, um die Sinne zu schärfen und den feinen Tönen nachzuspüren. Dazu lädt beispielsweise die Konzertreihe "KunstKlang" in Feuchtwangen ein, der von der berühmten Sopranistin Christiane Karg eigens für ihre Heimatstadt ins Leben gerufen wurde. Die Konzerte - ergänzt durch Literatur und Kunst - entführen Zuhörer und Zuschauer in eine exotische Welt, fordern aber auch ihr feinsinniges Kunstverständnis.

Romantik in Wort und Musik

"Es stürmet am Abendhimmel" - was könnte den Kulturherbst besser einläuten als dieser Titel einer Konzertlesung, die am 13. Oktober 2015 im Sängermuseum zu einem Abend voller Gefühl und Leidenschaft einlädt. Bassbariton Florian Boesch, Experte für Liedinterpretationen, hat gemeinsam mit dem Pianisten Malcolm Martineau und dem Schauspieler Markus Hering ein Programm entworfen, das sich ganz der Romantik in Wort und Musik widmet. Zu hören sein werden Werke von Franz Schubert, Robert Schumann und Franz Liszt, umrahmt von Texten dieser Epoche. Karten und Informationen gibt es im Kulturbüro der Stadt Feuchtwangen unter Telefon 09852-90444 oder unter www.kunstklang-feuchtwangen.de.

Liebeslieder am Valentinstag

Nach der Jahreswende setzt sich die Reihe fort. Am 14. Februar 2016 gibt sich Christiane Karg selbst die Ehre. Passend zum Valentinstag trägt sie im Duett mit der bekannten irischen Sängerin Ann Murray Lieder rund um die Liebe vor. Begleitet werden die beiden von Malcolm Martineau am Flügel. Dazu zeigt das Fränkische Museum eine kleine Ausstellung mit Liebesgaben aus drei Jahrhunderten. Dass die Klarinette ein beeindruckendes Soloinstrument ist, davon können sich die Zuhörer am 26. Juni 2016 überzeugen. Dann wird die renommierte Instrumentalsolistin Sabine Meyer zusammen mit Christiane Karg auf der Kreuzgang-Bühne in einen musikalischen Dialog treten. Ergänzt wird der Zwiegesang zwischen Klarinette und Stimme durch den Klang des Flügels. Vorgetragen werden Stücke von Louis Spohr, Johannes Brahms, Robert Schumann und Franz Lachner.


Das könnte Sie auch interessieren

(DJD). Seit Jahren steigt die Zahl der Menschen in Deutschland mit Schlafstörungen. Eine aktuelle Studie der Krankenkasse Barmer aus dem vergangenen Jahr geht davon aus, dass sieben Prozent der Bevölkerung mit Schlafproblemen zu kämpfen hat, das wären sechs Millionen Menschen und damit 36 Prozent mehr als noch im Jahr 2012. "Schlafstörungen erhöhen das Risiko... weiterlesen

(DJD). Die Elemente Wasser und Luft spielen in Bad Griesbach seit genau 50 Jahren eine ganz besondere Rolle. Die Annahme, dass sich tief unter dem idyllischen Ort im Rottaler Bäderdreieck ergiebige Quellen mit heilkräftigem Wasser befinden, bewahrheitete sich am 6. Dezember 1973. Damals schoss das „flüssige Gold“ aus der Nikolausquelle in 1.522 Metern Tiefe in Form... weiterlesen

Die Magical Hydrangea repräsentiert robuste Hortensien für den Garten, die während ihrer langen Blütezeit mehrfach ihre Farben wechseln. Anfänglich präsentieren sich ihre Knospen in frischem Grün und nehmen im Verlauf der Zeit - je nach Sorte - allmählich rosafarbene, blaue oder sogar rote Nuancen an. Im Herbst erstrahlen sie dann in der Regel in einem... weiterlesen

(DJD). Eine wichtige Maßnahme, um dem Klimawandel entgegenzuwirken, ist die Reduzierung von Treibhausgasemissionen im Verkehrssektor. Vor diesem Hintergrund arbeiten auch die Paketdienste entschieden daran, ihre Fahrzeugflotten auf Elektromobilität sowie andere alternative Antriebe und Kraftstoffe umzustellen. In deutschen Städten passiert schon viel: Allein der Paketdienst... weiterlesen

"Linoleum - Das All und all das" läuft ab 15.02.2024 im Kino.
© HappySpots / Filmplakat: Camino Filmverleih

Ab 15.02.2024 im Kino: "Linoleum - Das All und all das"

Der leidenschaftliche, aber erfolglose Wissenschaftler Cameron stürzt in eine böse Midlife-Crisis. Ein neuer Nachbar, der wie die bessere Version von ihm selbst erscheint, bringt sein ruhiges Vorstadtleben durcheinander. Seine Karriere implodiert, seine Ehe steht vor dem Scheitern. Als eines Morgens die Überreste einer abgestürzten Raumkapsel in... weiterlesen