Konzertreihe "KunstKlang" lockt Feingeister nach Feuchtwangen

Dienstag, 07.07.2015 | Tags: Konzert, Valentinstag
Sopranistin Christiane Karg lädt zum Kunstgenuss nach Feuchtwangen ein.
Sopranistin Christiane Karg lädt zum Kunstgenuss nach Feuchtwangen ein.
© djd/Kulturamt Feuchtwangen/Gisela Schenker

(djd/pt). Nach der Sommerpause können sich Kulturliebhaber wieder auf ein breit gefächertes Angebot im Herbst freuen. Zeit, um die Sinne zu schärfen und den feinen Tönen nachzuspüren. Dazu lädt beispielsweise die Konzertreihe "KunstKlang" in Feuchtwangen ein, der von der berühmten Sopranistin Christiane Karg eigens für ihre Heimatstadt ins Leben gerufen wurde. Die Konzerte - ergänzt durch Literatur und Kunst - entführen Zuhörer und Zuschauer in eine exotische Welt, fordern aber auch ihr feinsinniges Kunstverständnis.

Romantik in Wort und Musik

"Es stürmet am Abendhimmel" - was könnte den Kulturherbst besser einläuten als dieser Titel einer Konzertlesung, die am 13. Oktober 2015 im Sängermuseum zu einem Abend voller Gefühl und Leidenschaft einlädt. Bassbariton Florian Boesch, Experte für Liedinterpretationen, hat gemeinsam mit dem Pianisten Malcolm Martineau und dem Schauspieler Markus Hering ein Programm entworfen, das sich ganz der Romantik in Wort und Musik widmet. Zu hören sein werden Werke von Franz Schubert, Robert Schumann und Franz Liszt, umrahmt von Texten dieser Epoche. Karten und Informationen gibt es im Kulturbüro der Stadt Feuchtwangen unter Telefon 09852-90444 oder unter www.kunstklang-feuchtwangen.de.

Liebeslieder am Valentinstag

Nach der Jahreswende setzt sich die Reihe fort. Am 14. Februar 2016 gibt sich Christiane Karg selbst die Ehre. Passend zum Valentinstag trägt sie im Duett mit der bekannten irischen Sängerin Ann Murray Lieder rund um die Liebe vor. Begleitet werden die beiden von Malcolm Martineau am Flügel. Dazu zeigt das Fränkische Museum eine kleine Ausstellung mit Liebesgaben aus drei Jahrhunderten. Dass die Klarinette ein beeindruckendes Soloinstrument ist, davon können sich die Zuhörer am 26. Juni 2016 überzeugen. Dann wird die renommierte Instrumentalsolistin Sabine Meyer zusammen mit Christiane Karg auf der Kreuzgang-Bühne in einen musikalischen Dialog treten. Ergänzt wird der Zwiegesang zwischen Klarinette und Stimme durch den Klang des Flügels. Vorgetragen werden Stücke von Louis Spohr, Johannes Brahms, Robert Schumann und Franz Lachner.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Die Tage werden kürzer und das Wetter mit kalten Temperaturen, Regen und Wind immer ungemütlicher. Im Herbst und Winter können Kerzen dennoch Atmosphäre in die eigenen vier Wände zaubern und uns die dunkle Jahreszeit genießen lassen. Spätestens in der Adventszeit dürfen auch Adventskranz und Weihnachtsbaum nicht fehlen. Der romantische... weiterlesen

" Wer wär ich heute, wenn ich damals nicht gegangen wär? " fragt sich Martin Bruchmann. Für ihn ist klar, ohne Musik wäre er ein anderer Mensch. Musik ist seine Medizin, auch wenn wir ihn bislang vorrangig als Schauspieler kenngelernt haben. „Ich will Menschen, mit dem was ich tue, inspirieren und das mit den Mitteln, die mir zur Verfügung stehen: meiner... weiterlesen

(djd). Die Luft ist kalt und klar und die Natur entlang menschenleerer Wege wirkt beruhigender denn je. Stress, was ist das noch mal? Das Wandern in der kalten Jahreshälfte hat seinen ganz besonderen Reiz. Alles, was man braucht, ist festes Schuhwerk und wärmende Outdoor-Kleidung, die man nach dem Zwiebelprinzip in mehreren Schichten übereinander trägt. So ist man bestens... weiterlesen

"Das ist die Story, von der jeder Journalist träumt." - Anfang der 80er Jahre scheint es, als hätte Stern-Redakteur und Journalisten-Legende Gerd Heidemann einen echten, bisher unvorstellbaren Knüller aufgespürt: bisher verborgen gebliebene, und höchst private Tagebücher von Adolf Hitler. Erstellt wird das skandalöse Material von... weiterlesen

(djd). Multiple Sklerose (MS) beginnt meist im jungen Erwachsenenalter und begleitet Erkrankte ihr ganzes Leben lang. Durch chronische Entzündungen schädigt die Erkrankung das zentrale Nervensystem. Zwar kann MS heutzutage meist gut behandelt werden und über viele Jahre keine nennenswerten Behinderungen verursachen, doch der Verlauf ist sehr individuell. Bei manchen Patienten... weiterlesen

"Servus Papa, See You In Hell" läuft ab 24.11.2022 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Poster: Port au Prince Pictures GmbH

Ab 24.11.2022 im Kino: "Servus Papa, See You In Hell"

Jeanne lebt in der Kommune auf dem Bauernhof, seit sie zwei  Jahre alt ist. Ihre Mutter und ihr Vater wohnen in Stadtkommunen und kommen nur selten zu Besuch. Dies ist eines der Gesetze, das Otto, der Herrscher der Kommune, so bestimmt: Kinder wachsen ohne Eltern auf. Die 14-jährige Jeanne kennt keine andere Welt, sie genießt ihr Leben in der... weiterlesen

(djd). An der Nordsee weht den Spaziergängern im Winter eine frische Brise um die Nase. Ein forscher Schritt und der Blick übers endlos weite Wattenmeer entspannen Körper und Geist. In der menschenleeren Lüneburger Heide sind sie zwischen nebligen Mooren und knorrigen Wacholdern ganz für sich. Und im Harz stapfen die Wanderer auf den Gipfeln schon durch den Schnee,... weiterlesen