Klimafreundlich bauen und wohnen: In modernen Holz-Fertighäusern Umwelt und Finanzen schonen

Dienstag, 17.08.2021 |
Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach, ein regeneratives Heizsystem, der naturgesunde Baustoff Holz und eine wirksam gedämmte Gebäudehülle: Beim klimafreundlichen Eigenheim sind alle Komponenten aufeinander abgestimmt.
Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach, ein regeneratives Heizsystem, der naturgesunde Baustoff Holz und eine wirksam gedämmte Gebäudehülle: Beim klimafreundlichen Eigenheim sind alle Komponenten aufeinander abgestimmt.
© djd/Fingerhaus/Katharina Jaeger

(djd). Bauherren, die sich mit einem modernen Holz-Fertighaus den Traum vom Eigenheim erfüllen, können zu aktiven Klimaschützern werden. Sie sparen über den gesamten Lebenszyklus des Hauses, von der Produktion im Werk bis zur Nutzung des Gebäudes, wertvolle Energie und reduzieren die klimaschädlichen Emissionen. Wer weniger Energie verbraucht, senkt auch dauerhaft Betriebskosten – gespartes Geld, mit dem sich andere Wunschträume erfüllen lassen.

Von Anfang an ökologisch

Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern ist Basis umweltfreundlichen Bauens. Umgerechnet vergehen gerade einmal 23 Sekunden, bis das benötigte Holz für ein Eigenheim des Anbieters Fingerhaus in deutschen Wäldern nachgewachsen ist. Zudem entzieht das Naturmaterial während seines Wachstums der Atmosphäre klimaschädliches Kohlenstoffdioxid und bindet dies während seiner gesamten Lebensdauer. Die wärmedämmenden Eigenschaften des Holzes sorgen für ein angenehmes und behagliches Raumklima. Weiterhin lassen sich die im Werk vorgefertigten gedämmten Holztafelwände nicht nur schnell vor Ort aufbauen, sondern fügen sich auch lückenlos und ohne Wärmebrücken zur sogenannten "Thermo+-Gebäudehülle“ zusammen. Unter www.fingerhaus.de gibt es viele Modellbeispiele für Grundrisse mit viel Platz, die durch den schmalen Wandaufbau möglich sind. Da bei einem Holz-Fertighaus meist alle Planungs- und Bauleistungen aus einer Hand kommen, werden Schnittstellenprobleme vermieden. Von Anfang an wird von der Konstruktion über die Dämmleistung bis zur Technik alles genau auf den Energiebedarf der jeweiligen Bauherren abgestimmt.

Geförderte Effizienzhäuser

Regenerative Heizsysteme wie Wärmepumpentechnik, Holzpelletanlagen oder Lüftungsheizungen sorgen dafür, dass Holz-Fertighäuser echte Energiesparmeister mit niedrigen Kosten sind. Ergänzende Solaranlagen zur Warmwasserbereitung, Photovoltaikanlagen zur Stromerzeugung oder eine kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung gehen sogar noch einen Schritt weiter in Sachen Energieeffizienz. Viele moderne Fertighäuser erzeugen heute mehr Strom als ihre Bewohner verbrauchen und nutzen einen hauseigenen Speicher, eine eigene Ladeeinrichtung für Elektroautos oder speisen die nicht benötigte Energie ins Netz ein. Bauherren schützen damit nicht nur das Klima, sondern machen sich von den Preissteigerungen der Energieanbieter unabhängig. Dies zahlt sich nicht erst beim Bewohnen des sparsamen Neubaus aus, sondern auch schon bei dessen Finanzierung. Im Rahmen der „Bundesförderung für effiziente Gebäude“ (BEG) können Bauherren für Effizienzhäuser zinsverbilligte Darlehen und Zuschüsse beantragen.


Das könnte Sie auch interessieren

Bei ARD und ZDF gibt es heute (23.09.2021) zur Primetime eine Programmänderung wegen der bevorstehenden Bundestagswahl 2021. Beide Sender übertragen ab 20:15 Uhr die "Schlussrunde der Spitzenkandidaten". Damit entfallen in der ARD der Donnerstagskrimi aus der Krimireihe "Nord bei Nordwest" und im ZDF der Start der Serie "Mein Freund, das Ekel" mit Dieter Hallervorden. Neuer... weiterlesen

Thomas nimmt Euch mit auf eine Reise voller Wunder und Abenteuer. Seid dabei, wenn er auf der ganzen Welt neue Länder und Kulturen entdeckt! Auf seinen Reisen lernt Thomas viele neue Freunde kennen, wie z.B. die heroische Lok Yong Bao in China, den Regenwaldzug Tamika in Australien oder die kleine Lok Rajiv in Indien. Mit ihnen erlebt Thomas so manches Abenteuer und lernt... weiterlesen

GZSZ-Fans müssen tapfer sein, denn sowohl am Mittwoch als auch am Donnerstag fällt "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" aus. Aber zumindest auf Nihat Güney (Timur Ülker) muss niemand verzichten. Auf dem GZSZ-Sendeplatz startet heute (22.09.2021) ab 19:40 Uhr das Spin-Off "Nihat - Alles auf Anfang". Im Rahmen der Free-TV-Premiere auf RTL werden gleich fünf Folgen am... weiterlesen

Im ZDF läuft heute (22.09.2021) ab 20:15 Uhr eine neue Ausgabe der großen "Terra X"-Show mit Johannes B. Kerner als Gastgeber. Heute geht es um das Thema "Kräfte der Natur", über die man nur staunen kann. Johannes B. Kerner versucht mit den "Terra X"-Experten Harald Lesch und Dirk Steffens  den Naturgewalten auf den Grund zu gehen, die unsere Erde geformt haben und... weiterlesen

Edel Kids bringt die bekanntesten und beliebtesten Märchen unter dem Titel "Märchenstunde - Hörspielgeschichten für Jung und Alt" zurück!
© Edel Music & Entertainment GmbH / Gestaltung: Fabienne Houdret, Illustration und Grafik design, houdret.de

"Märchenstunde - Hörspielgeschichten für Jung und Alt" ab 24.09.2021 auf CD erhältlich

Edel Kids bringt die bekanntesten und beliebtesten Märchen unter dem Titel "Märchenstunde - Hörspielgeschichten für Jung und Alt" für Audioliebhaber zurück. Als Erzähler ist mit Oliver Rohrbeck eine der renommiertesten Hörspielstimmen Deutschlands in allen Geschichten an Bord. Rohrbeck ist u.a. für die Rolle des Detektivs Justus Jonas in... weiterlesen

Im Rahmen des "FilmMittwoch im Ersten" startet heute (22.09.2021) die Miniserie "Tina mobil". In sechs Folgen von je 45 Minuten erzählt "Tina mobil" mal komisch, mal traurig die Geschichte einer Frau, die partout nicht aufgeben will, in einem Milieu, das nicht allzu oft gezeigt wird. In der Hauptrolle der Tina Sanftleben ist die aus Bautzen stammende Schauspielerin Gabriela Maria... weiterlesen