Keinen Tag im Kalten sitzen: Beim Ausfall der Heizung sorgen mobile Heizzentralen schnell für Wärme

Mobile Heizzentralen sind mit allen erforderlichen Komponenten für die Heizwasser- und Brauchwarmwassererzeugung ausgestattet.
Mobile Heizzentralen sind mit allen erforderlichen Komponenten für die Heizwasser- und Brauchwarmwassererzeugung ausgestattet.
© djd/Hotmobil

(djd). Schnell ist es passiert: Die alte Heizung hat einen Kesselriss oder ihren Dienst völlig quittiert. Ans Heizen ist jetzt erst mal nicht mehr zu denken, auch die Warmwasserbereitung funktioniert dann oftmals nicht mehr. In solchen Fällen ist schnelle Hilfe vonnöten. Hier haben sich beispielsweise mobile Notheizungen bewährt.

So kommt Wärme schnell ins Haus

Bei einem Heizungsausfall ist der erste Schritt, gegebenenfalls über die zuständige Mietverwaltung, den Heizungsinstallateur des Vertrauens zu kontaktieren. Allerdings kann die Instandsetzung einer defekten Heizung oder die Installation einer neuen Anlage durch einen Fachbetrieb mehrere Tage dauern. Die meisten Menschen können und wollen in der kalten Jahreszeit nicht so lange auf Wärme verzichten. Nicht nur Räume und Wasser sind kalt - auch die Gefahr von Schimmelbildung droht. Mit mobilen Lösungen wie den Heizanhängern und Elektroheizzentralen von Hotmobil Deutschland beispielsweise ist schnelle Abhilfe geschaffen. Diese sind über den Heizungsinstallateur ausleihbar. Solche Heizzentralen überbrücken innerhalb weniger Stunden die Wärmeversorgung, halten das Haus schön warm und verschaffen so ausreichend Zeit für die Reparatur oder den Austausch der alten Heizung. Unter www.hotmobil.de kann man sich per Chat kostenlos dazu beraten lassen. Der Anbieter ist rund um die Uhr erreichbar, eine Ausleihe funktioniert daher auch am Wochenende.

Nur wenige Handgriffe sind nötig

Für die Überbrückung des Heizungsausfalls in einem Einfamilienhaus eignen sich mobile Elektroheizzentralen. Mit einer Leistung von 9 bis 36 Kilowatt und einem abgasfreien Betrieb können sie direkt im Gebäude verwendet werden. Die mobilen Elektrozentralen sind bereits mit allen wichtigen Komponenten wie Pumpe, Ausdehnungsgefäß und Regelung ausgestattet. Bei größeren Gebäuden, zum Beispiel Mehrfamilienhäusern, kommen mobile Heizzentralen wie Hotmobil MHZ 150 mit Leistungen von 40 bis 150 kW zum Einsatz. Sie sind mit allen erforderlichen Komponenten für die Warmwassererzeugung ausgestattet. Mobile Notheizungen werden von Servicetechnikern über die dazugehörigen Verbindungsschläuche an das bestehende Leitungssystem angeschlossen, um die Wärme im Haus zu verteilen. Dazu sind vor Ort nur wenige Handgriffe nötig. So kann die Sanierung einer Heizungsanlage ohne Zeitdruck erfolgen, im Haus bleiben Heizkörper und das Warmwasser angenehm temperiert.


Das könnte Sie auch interessieren

Alles hat ein Ende, auch die ARD Kultserie "Um Himmels Willen". Nach 20 Staffeln läuft heute die 260. und damit letzte Folge der Familienserie. 20 Jahre lang lieferten sich Fritz Wepper als Bürgermeister Wolfgang Wöller und Janina Hartwig als Schwester Hanna (bzw. anfangs Jutta Speidel als Schwester Lotte) dienstags Auseinandersetzungen rund um das Kloster im fiktiven Ort... weiterlesen

Auch während der Fußball-EM müssen Quizfreunde nicht auf "Wer weiß denn sowas?" verzichten. Heute (15.06.2021) läuft im ARD-Vorabendprogramm eine Wiederholung der "Wer weiß denn sowas?"-Ausgabe mit Stefan Waggershausen und Sasha als Studiogäste. Mit dabei natürlich auch wieder Quizmaster Kai Pflaume und die beiden Rateteam-Kapitäne Bernhard... weiterlesen

(djd). Licht macht mehr aus dem Zuhause. Das gilt nicht nur für den Innenbereich, sondern erst recht für Garten und Terrasse. Hier sorgt eine gut geplante Beleuchtung zunächst einmal für mehr Sicherheit, indem sie Stufen und Wege bei Dunkelheit trittsicher ausleuchtet. Vor allem aber bringen moderne Lichtsysteme mit energiesparender LED-Technik mehr Atmosphäre und... weiterlesen

(djd). Den Körper anspannen, den Blick aufs Ziel richten – und einputten: Wer beim Minigolf als Sieger vom Platz geht, darf schon ein bisschen stolz sein. Die fantasievoll angelegten Bahnen mit verschiedensten Hindernissen sind ein beliebter Freizeitspaß für Familien oder im Freundeskreis. Wer wiederum den Spaß beim Minigolf mit dem sportlichen Anreiz des... weiterlesen

(djd). In dem rauen Klima und der endlosen Weite der Taiga wächst die Sibirische Zirbelkiefer, besser bekannt unter dem Namen Sibirische Zeder. Der "Lebensbaum", wie er in der russischen Bevölkerung auch genannt wird, bringt eine ganz besondere "Frucht" hervor: die Zedernuss. Drei bis vier Jahre lange brauchen die Samen, um in den großen Zapfen am Baum zu reifen, bevor sie... weiterlesen

(djd). Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. Schon gar nicht, wenn es um den persönlichen Einrichtungsstil und die Möblierung des eigenen Zuhauses geht. In einem Punkt allerdings sind sich fast alle einig: Weiß bleibt unangefochten der beliebteste Farbton in Deutschland. Das dürfte gleich mehrere Gründe haben: Der helle Ton lässt jeden... weiterlesen

Pierce Brosnan als James Bond in "James Bond 007 - Der Morgen stirbt nie".
© TVNOW / © 1997 Danjaq, LLC and Eighteen Leasing Corporation. All Rights Reserved

RTL Kinosommer am 13.06.2021: "James Bond 007 - Der Morgen stirbt nie" mit Pierce Brosnan als James Bond

Heute (13.06.2021) läuft im Rahmen des RTL Kinosommers zu später Stunde noch ein "James Bond"-Film. Ab 21:55 Uhr zeigt RTL den mit "James Bond 007 - Der Morgen stirbt nie" den 18. Film aus der James-Bond-Reihe. Die Rolle des James Bond wird in diesem Film von Pierce Brosnan verkörpert. Als sein Gegenspieler Elliot Carver ist  Jonathan Pryce zu sehen. Michelle Yeoh und... weiterlesen