• Ratgeberbox
  • Reisen
  • Italienisch kochen in Kopenhagen: Reisefreiheit mit Fünf-Sterne-Komfort

Italienisch kochen in Kopenhagen: Reisefreiheit mit Fünf-Sterne-Komfort

Auf Fünf-Sterne-Komfort muss man auch beim Kochen in einem exklusiv ausgestatteten Reisemobil nicht verzichten.
Auf Fünf-Sterne-Komfort muss man auch beim Kochen in einem exklusiv ausgestatteten Reisemobil nicht verzichten.
© djd/MORELO Reisemobile

(djd). Ein echt italienisches Drei-Sterne-Menü mit Pasta, Fisch, Involtini und Tiramisu in Kopenhagen selbst kochen und in den eigenen vier Wänden servieren: Diesen außergewöhnlichen Genuss kann sich jeder gönnen, der sich ein Reisemobil anschafft. Denn ein fahrbarer Untersatz mit reichlich Platz und einer entsprechenden Ausstattung schenkt Freiheit - und macht frei von den Zwängen mancher anderer Reiseformen. Kein fest gebuchtes Hotel, bei dem man bis zu einer bestimmten Uhrzeit einchecken muss. Kein Dresscode für das Captain´s Dinner. Kein Gedrängel am Frühstücksbuffet. Dafür aber die Möglichkeit, jederzeit dorthin zu fahren, wo man möchte und anzuhalten, wo es gerade am schönsten ist.

Komfort wie zu Hause für Reiseerlebnisse, die man nicht vergisst

In Reisemobilen der Oberklasse etwa von Morelo kann man die große Reisefreiheit mit Fünf-Sterne-Komfort kombinieren, Infos dazu findet man unter www.morelo.de. Reichlich Platz für einen erholsamen Schlaf bieten Queens-Betten oder komfortabel ausgestattete Längsbetten. Unter einer Rainshower Dusche kommen Spa-Gefühle auf, besonders wenn der Badbereich genügen Bewegungsraum für zwei bietet. In einem großen Wohn- und Essbereich, in den auch die drehbaren Fahrer- und Beifahrersitze als Clubsessel einbezogen werden können, ist genügend Platz für Gäste. Und in einer Küche mit mehrflammigem Herd, Backofen und genügend Stauraum für Geschirr und Küchenutensilien können die Gäste auch mit einem Menü in Sternequalität bewirtet werden. Und wenn man einfach Stille und Abgeschiedenheit genießen möchte, dann sind genügend Wasser- und Energievorräte für lange Aufenthalte in einsamen Landschaften an Bord.

Luxus-Reisefeeling direkt unterm Sternenzelt

"Den Luxus, gut geschützt und warm, aber dennoch direkt unterm Sternenzelt zu nächtigen, bietet kaum ein Hotel", meint Jochen Reimann, Morelo-Geschäftsführer und selbst begeisterter Reisemobil-Fahrer. Im Wohnmobil ist das möglich, wenn ein großes Panoramafenster über dem Schlafbereich einen unverstellten Blick direkt auf die Milchstraße gewährt. Und wenn das Wetter in Kopenhagen mal nicht zum italienischen Menü à la Mamma passt, dann sorgt eine Fußbodenheizung zusammen mit einer ausgezeichneten Wärmedämmung des gesamten Fahrzeugaufbaus dafür, dass im Innern angenehme Wohlfühltemperaturen wie zu Hause herrschen.

Mit Garage auf Reisen gehen

(djd). Wer mit einem Reisemobil unterwegs ist, der möchte für kleine Besorgungen und Ausflüge nicht immer den "großen" fahrbaren Untersatz in Bewegung setzen. Das ist auch nicht nötig, wenn das Reisemobil genügend Platz für eine fahrbare Garage hat. Bei vielen Modellen von Morelo beispielsweise befindet sich im Heck genügen Platz für einen oder zwei Motorroller, ein kleineres Fahrzeug wie einen Smart oder einen Mini - oder sogar für einen ganzen Porsche. Unter www.morelo.de gibt es dazu weitere Informationen.


Das könnte Sie auch interessieren

Am Sonntagabend (17. Januar 2021) läuft bei RTL ab 22.15 Uhr bereits die dritte Show "Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow". Auch gestern Abend schalteten wieder über 3,5 Millionen Zuschauer ein. Für die ersten drei Kandidaten geht es heute Abend um die Wurst: zwei Kandidaten schaffen den Einzug ins Dschungelshow-Halbfinale, der oder die Dritte scheidet aus. Wen... weiterlesen

Fröhliche Vierbeiner greifen in "Wuff - Folge dem Hund" in das Leben ihrer Frauchen ein - SAT.1 zeigt am 19.01.2021 die Free-TV-Premiere der romantischen Komödie: Nachdem Ellas (Emily Cox) Freund sie abserviert hat, besorgt sie sich einen Hund, durch den sie unerwartet Bekanntschaft mit einem Mann schließt. Ceciles (Johanna Wokalek) Vierbeiner... weiterlesen

(djd). Immer mehr Menschen ersetzen ihre klassische Armbanduhr durch eine stylishe Smartwatch. Diese Uhren bieten zahlreiche Fitness-, Gesundheits- und Alltagsfunktionen, mit denen man das eigene Wohlbefinden stets im Blick hat. Smartwatches lassen sich deshalb am besten als Feelgood-Manager am Handgelenk charakterisieren. Ein weiterer Vorteil: Wer eine Smartwatch besitzt, muss das... weiterlesen

(djd). Die Deutschen und ihre Haustiere, das ist eine ganz besondere Liebesbeziehung. Rund 34,3 Millionen Heimtiere gibt es hierzulande, Fische und Terrarientiere nicht mitgezählt. In fast jedem zweiten Haushalt lebt somit ein Mitbewohner mit Fell oder Gefieder, für viele handelt es sich dabei um vollwertige Familienmitglieder. Und diese wollen natürlich gut umsorgt werden.... weiterlesen

Am Samstagabend (16. Januar 2021) heißt es bei RTL ab 22:15 Uhr zum zweiten Mal "Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow". Nachdem wegen der weltweiten Coronavirus-Pandemie das Dschungelcamp nicht wie gewohnt stattfinden kann, dürfen sich die Zuschauer dieses Jahr auf die Dschungelshow freuen. Statt im australischen Busch ist ein Tiny House in Hürth bei Köln... weiterlesen

Für "Deutschland sucht den Superstar" steht heute Abend (16. Januar 2021) die vierte Castingshow auf dem Programm. Nach der anfänglichen Aufregung um den Ex-DSDS-Juror Michael Wendler, dessen Szenen inzwischen von der Regie herausgeschnitten wurden, fährt das Rheinschiff, auf welchem die DSDS Castings gedreht wurden, in ruhigem Fahrwasser. Die Jurymitglieder Dieter Bohlen,... weiterlesen

(djd). Kreuzfahrten waren von der Corona-Krise besonders stark betroffen. Im März 2020 löste die Pandemie einen kompletten Shutdown der Branche weltweit aus. Die grundsätzliche Lust auf diese Reiseform ist den Menschen deshalb aber nicht vergangen. Denn auf einer Kreuzfahrt kann man in kurzer Zeit bequem verschiedene attraktive Ziele in vielen Teilen der Welt entdecken.... weiterlesen