• Ratgeberbox
  • Reisen
  • Informieren und buchen: Online-Quellen sind für Kurzurlauber die erste Wahl

Informieren und buchen: Online-Quellen sind für Kurzurlauber die erste Wahl

  • Mobile Reisewelt: Bereits 64 Prozent der Kurzurlauber buchen ihren Urlaub online. Die Benutzung von Apps steigt dabei rasant.
    Mobile Reisewelt: Bereits 64 Prozent der Kurzurlauber buchen ihren Urlaub online. Die Benutzung von Apps steigt dabei rasant.
    © djd/www.kurzurlaub.de
  • (djd). Ob Sightseeing in Hamburg, Wellness im Schwarzwald oder Strandfeeling an der Ostsee: Ein Kurzurlaub vom Alltag ist immer eine gute Idee - und attraktive Ziele gibt es in Hülle und Fülle. Passende Reiseangebote werden heute oft ganz selbstverständlich im Internet gesucht. Wie die Reiseanalyse der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) bestätigt, buchen bereits 64 Prozent der Kurzurlauber ihren Urlaub online. Die Benutzung von Apps steigt dabei rasant. Schnell auf aktuelle Schnäppchen reagieren, in Reiseblogs Erfahrungsberichte von anderen Reisenden lesen, sofort sehen, was zum Wunschtermin frei ist oder sich einfach Inspirationen für die nächste Urlaubsreise holen: Die Online-Suche bietet viele Vorteile.

    Für jeden das passende Angebot

    "Wenn der Wunsch auf eine kurze Auszeit vom Alltag besteht, kann diese schnell realisiert werden. Ob am PC, mit dem Tablet oder einer App: Ein Urlaub ist rasch gebucht. In vielen Fällen, etwa bei Wochenendtrips, muss nicht einmal Urlaub genommen werden", so Henry Leitmann, Gründer der Reise-Plattform Kurzurlaub.de. Wie wäre es 2019 beispielsweise mit einem Kulturwochenende in Dresden? Zwei Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im Radisson Blu Park Hotel inklusive Tagesticket für den öffentlichen Nahverkehr sowie eine Stadtrundfahrt enthält beispielsweise das Arrangement "Dresden entdecken" für 110 Euro pro Person. Wer lieber bei einem Wellnessurlaub neue Energie tankt, findet unter www.kurzurlaub.de ebenso zahlreiche Angebote für ganz Deutschland. Zum Beispiel im Lakeside Burghotel zu Strausberg. Drei Tage mit Frühstück, einmal Abendessen, Wohlfühl-Rückenmassage, Nutzung von Saunalandschaft und Pool sowie weiteren Extras kosten ab 154 Euro pro Person. Mit einer praktischen neuen App lassen sich die Auszeiten auch mit dem Smartphone und Tablet bequem von unterwegs aus buchen. So kann man zum Beispiel sonntags im Café nach den schönsten Reisezielen stöbern und das passende Angebot direkt buchen.

    Bequem buchen mit neuer Kurzurlaub.de-App

    Nach dem Starten der App kann der Nutzer in den Top-Angeboten des Reiseportals stöbern, ohne ein genaueres Urlaubsziel im Hinterkopf zu haben. Wer möchte, kann sich aber ebenso gezielt nach Orten, Reisethemen und Verfügbarkeiten umschauen. Darüber hinaus gibt es für den App-Nutzer die Möglichkeit, über ein Kundenkonto die eigenen Reisedaten im Auge zu behalten. Mit diesem Service erspart man sich zum Beispiel das Ausdrucken der entsprechenden Reiseunterlagen. Die App kann in den App Stores von Apple und Android kostenlos heruntergeladen werden.

    Sichere Reiseportale

    (djd). Wer Online-Reiseangebote sucht, findet eine Vielzahl an Reiseportalen. Bei der Auswahl sollte man darauf achten:

    • Trägt die Website ein unabhängiges Gütesiegel wie die TÜV Süd S@fer-Shopping Zertifizierung?
    • Der Anbieter sollte über eine Service-Hotline oder eine andere Kontaktmöglichkeit erreichbar sein.
    • Die AGBs des Anbieters sollten leicht einzusehen sein. Daraus geht beispielsweise hervor, wer genau der jeweilige Vertragspartner ist. Hilfreich sind auch die sogenannten FAQs (Frequently Asked Questions) - also häufig gestellte Kundenfragen.
    • Im Impressum sollten genaue Angaben zur Firma und Rechtsform stehen.
    • Der Buchungsbereich, in dem der Kunde seine Daten eingibt, sollte über die sogenannte SSL-Verschlüsselung verfügen.

     


    Das könnte Sie auch interessieren

    (djd). Blogger, YouTuber und Co. spielen im Leben vieler Kinder und Teenager eine große Rolle. Ihr Einfluss ist nicht zu unterschätzen. Umso sorgfältiger sollten Eltern hinschauen, wem der Nachwuchs da täglich "folgt". Auch Kinder sollten erfahren, dass das eigene Leben noch immer die besten Geschichten schreibt und nicht das Internet mit seinen vielen Angeboten, Likes... weiterlesen

    (djd). Regionale Lebensmittel einkaufen, das Fahrrad häufiger nutzen und Strom sparen: Ein nachhaltiger Lebensstil ist heute vielen Menschen wichtig. Auch beim Kauf von Bekleidung wie Schuhen hat das Interesse an der Nachhaltigkeit von Produktion und Produkten zugenommen. Die Unternehmen reagieren darauf. So gibt es mittlerweile zahlreiche Schuhlabels, die umweltfreundlich produzieren... weiterlesen

    (djd). Von Fernreisen sehen viele Menschen derzeit ab. Eine erholsame Auszeit wünschen sie sich dennoch, denn Stress und Alltagsbelastung sind in Zeiten von Homeoffice und Maskenpflicht nicht weniger geworden. Ein Kurzurlaub ohne weite Anreise ist jetzt genau das Richtige, um ein paar Tage abzuschalten. Für die kältere Jahreszeit bietet sich ein Thermenurlaub an, der... weiterlesen

    In Miranda Wells (Katie Holmes) Leben scheint gerade alles schief zu laufen. Der alleinerziehenden Mutter von drei Kindern wächst alles über den Kopf. Das Geld reicht hinten und vorne nicht mehr, seitdem ihr Mann vor ein paar Jahren bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam. Als hätte sich das Schicksal gegen sie gerichtet, kracht während eines Hurrikans auch noch ein Ast... weiterlesen

    (djd). Die Vorbereitung auf Weihnachten ist stressig genug, da sollte bei der Zubereitung des festlichen Menüs keine Hektik aufkommen. Mit dem Einsatz kochfertiger, tiefgekühlter Zutaten kann man seine Nerven schonen, ohne bei der Qualität Abstriche machen zu müssen. Marga Hamacher von Eismann hat einen Rezepttipp für ein dreigängiges Weihnachtsmenü... weiterlesen

    (djd). Zwischen Termindruck und Freizeitstress bleibt wenig Zeit, um ab und zu mal tief durchzuatmen. Kein Wunder, dass viele Deutsche angeben, sich oft gestresst zu fühlen. Für weniger Hektik und mehr Gelassenheit im Alltag sorgen diese drei Tipps. Tipp Nr. 1: Einfach mal bewusst einen Punkt von der To-do-Liste streichen. Denn wer lernt, ab und an "unperfekt" zu sein, kann viel... weiterlesen

    (djd). Meist trifft es den Menschen völlig unvermittelt: Ein Schlaganfall oder ein Unfall mit Schädel-Hirn-Trauma führt unversehens zu einer bleibenden neurologischen Einschränkung. Tief sitzt dann der Schock, wenn bisher selbstverständliche Handlungen wie Sprechen, Gehen oder Greifen auf einmal zur Herausforderung werden. Nach der ersten Behandlung stellt sich... weiterlesen

    Sich verlieren, sich finden, das Leben als Wanken und Schwanken, das ein Tanz sein kann, eine Woge, aber auch der freie Fall - und immer kommt der Augenblick, in dem alles zu stimmen scheint: "Grau ist der Himmel und Du bist schön, wir brauchen heute nicht mehr rauszugehen ..." So auch der Titel des neuen Albums von Les Maries   auf dem sie melancholisch, humorvoll... weiterlesen