IAA 2015: Bugatti Gran Turismo Vision

Dienstag, 15.09.2015 | Tags: Automodelle
Bugatti Gran Turismo Vision
Bugatti Gran Turismo Vision
© zm/dpp-AutoReporter

Auf der IAA feiert ein Showcar der besonderen Art Weltpremiere. Anlässlich der 66. Internationalen Automobil-Ausstellung hat Bugatti seinen Bugatti Vision Gran Turismo aus der virtuellen Welt in einen realen Boliden aus Carbon verwandelt. Um ihren Millionen Fans den Bugatti weltweit zugänglich zu machen, hat die französische Supersportwagenmarke ein Projekt ins Leben gerufen, das extra für die Playstation-Videospielreihe Gran Turismo entwickelt wurde. 

Mit Bugatti Vision Gran Turismo läutet Bugatti ein neues Kapitel seiner Unternehmensgeschichte ein, das in der Vorstellung des neuen Bugatti- Supersportwagens seinen Höhepunkt findet.

Das Design des Bugatti Vision Gran Turismo erinnert an Bugattis große Rennsport Tradition der 1920er und 1930er Jahre. Gleichzeitig gibt Bugatti damit einen Ausblick auf die künftige Designsprache der Marke. 

Wie beim Exterieur Design wurden auch bei der Gestaltung des Fahrzeuginnenraums keine Zugeständnisse gemacht. Die Architektur im Interieur setzt die klare Linienführung fort und ist konsequent nach Rennsportanforderungen gestaltet.

"Egal ob in der virtuellen oder wirklichen Welt-ein Bugatti muss in jeder Hinsicht uneingeschränkt die Werte der Marke ausstrahlen", so die Designer. (dpp-AutoReporter/sgr)


Das könnte Sie auch interessieren

"Mistletoe Ranch - Wo das Herz wohnt" läuft ab 01.12.2022 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Filmplakat: Wild Bunch Germany

Ab 01.12.2022 im Kino: "Mistletoe Ranch - Wo das Herz wohnt"

Aimée, eine junge aufstrebende Fotografin, kehrt nach jahrelanger Abwesenheit in der Vorweihnachtszeit in ihre Heimatstadt zurück. Dort trifft sie auf ihren Ex-Verlobten, einen gutaussehenden Cowboy, was ihre Pläne einer internationalen Karriere ins Wanken geraten lässt. Aimée ist eigentlich gerade dabei als Assistentin eines... weiterlesen

(djd). Die Tage werden kürzer und das Wetter mit kalten Temperaturen, Regen und Wind immer ungemütlicher. Im Herbst und Winter können Kerzen dennoch Atmosphäre in die eigenen vier Wände zaubern und uns die dunkle Jahreszeit genießen lassen. Spätestens in der Adventszeit dürfen auch Adventskranz und Weihnachtsbaum nicht fehlen. Der romantische... weiterlesen

" Wer wär ich heute, wenn ich damals nicht gegangen wär? " fragt sich Martin Bruchmann. Für ihn ist klar, ohne Musik wäre er ein anderer Mensch. Musik ist seine Medizin, auch wenn wir ihn bislang vorrangig als Schauspieler kenngelernt haben. „Ich will Menschen, mit dem was ich tue, inspirieren und das mit den Mitteln, die mir zur Verfügung stehen: meiner... weiterlesen

(djd). Die Luft ist kalt und klar und die Natur entlang menschenleerer Wege wirkt beruhigender denn je. Stress, was ist das noch mal? Das Wandern in der kalten Jahreshälfte hat seinen ganz besonderen Reiz. Alles, was man braucht, ist festes Schuhwerk und wärmende Outdoor-Kleidung, die man nach dem Zwiebelprinzip in mehreren Schichten übereinander trägt. So ist man bestens... weiterlesen

"Das ist die Story, von der jeder Journalist träumt." - Anfang der 80er Jahre scheint es, als hätte Stern-Redakteur und Journalisten-Legende Gerd Heidemann einen echten, bisher unvorstellbaren Knüller aufgespürt: bisher verborgen gebliebene, und höchst private Tagebücher von Adolf Hitler. Erstellt wird das skandalöse Material von... weiterlesen

(djd). Multiple Sklerose (MS) beginnt meist im jungen Erwachsenenalter und begleitet Erkrankte ihr ganzes Leben lang. Durch chronische Entzündungen schädigt die Erkrankung das zentrale Nervensystem. Zwar kann MS heutzutage meist gut behandelt werden und über viele Jahre keine nennenswerten Behinderungen verursachen, doch der Verlauf ist sehr individuell. Bei manchen Patienten... weiterlesen

"Servus Papa, See You In Hell" läuft ab 24.11.2022 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Poster: Port au Prince Pictures GmbH

Ab 24.11.2022 im Kino: "Servus Papa, See You In Hell"

Jeanne lebt in der Kommune auf dem Bauernhof, seit sie zwei  Jahre alt ist. Ihre Mutter und ihr Vater wohnen in Stadtkommunen und kommen nur selten zu Besuch. Dies ist eines der Gesetze, das Otto, der Herrscher der Kommune, so bestimmt: Kinder wachsen ohne Eltern auf. Die 14-jährige Jeanne kennt keine andere Welt, sie genießt ihr Leben in der... weiterlesen