Hyundai senkt Preis für Brennstoffzellen-Auto in Europa um 43 Prozent

Dienstag, 03.02.2015 | Tags: Hyundai
Hyundai senkt Preis für Brennstoffzellen-Auto ix35 in Europa um 43 Prozent.
Hyundai senkt Preis für Brennstoffzellen-Auto ix35 in Europa um 43 Prozent.
© Hyundai/dpp-Autoreporter

Der koreanische Hersteller Hyundai senkt den Preis für sein Brennstoffzellen-Auto ix35 in Europa um über 43 Prozent auf umgerechnet etwa 77.200 US-Dollar berichtet das Branchenblatt "Automobil Produktion".

Offiziell begründet das Hyundai-Management den Schritt damit, der umweltfreundlichen Antriebstechnolgie durch günstigere Preise zum schnelleren Durchbruch am Volumenmarkt verhelfen zu wollen. Tatsächlich dürfte der harte Schnitt eher damit in Zusammenhang stehen, dass Toyota mit dem Einstieg in die Serienfertigung des Mirai die Koreaner ziemlich in den Hintergrund gedrängt hat.

Während Toyota bereits wenige Wochen nach Serienstart Ende vergangenen Jahres den Eingang von 1.500 Bestellungen bestätigte und eine Produktionerhöhung auf 3.000 Einheiten pro Jahr angekündigt hat, hat Hyundai von seinem Brennstoffzellenfahrzeug weltweit erst 200 Fahrzeuge verkauft. Nun will man mit dem Preisschnitt verlorenen Boden gegenüber dem japanischen Konkurrenten gut machen. Allerdings ist die bereits Anfang 2014 vorgestellte Brennstoffzellen-Variante des ix35 auch nach der Preisreduzierung auf 77.200 US-Dollar deutlich teurer als der Mirai, für den Toyota Preise ab knapp über 61.000 US-Dollar aufruft.

Der Preisschnitt bei Hyundai betrifft nur Europa. Grund: in Nordamerika kann der ix nicht gekauft, sondern nur geleast werden. Allerdings dürfte sich der niedrigere Preis auch auf die Leasingraten auswirken. Bekannt wurde unterdessen, dass Hyundai dem Consortium "Hydrogen Transport in European Cities" (HyTEC) beigetreten ist und sich darüber am Aufbau einer Infrastruktur zur Betankung von Brennstoffzellen-Fahrzeugen beteiligt. Konkret geht es dabei um ein Projekt in Oslo. (dpp-AutoReporter)


Das könnte Sie auch interessieren

7 spektakuläre Wetten, 3 prominente Gäste, die um Geld zocken und ein Moderator, der durch die Sendung in bester Lagerfeuer-Manier führt. Das sind die Zutaten der neuen Show "Ich setz auf Dich", moderiert von Guido Cantz! Wie viel Geld wird Sonja Zietlow auf Tobias Anthöfer wetten, der, im Rollstuhl sitzend, behauptet, einen 22 Tonnen schweren Paradetruck des CSD -... weiterlesen

(djd). Im Winter zu kalt, im Sommer zu heiß: Das passende Raumklima ist ganz entscheidend für das Wohlgefühl zu Hause und im Büro. Wer bei Sommerhitze in Wohnzimmer und Co. nicht schwitzen und bei Winterfrost nicht frieren möchte, muss deshalb nicht auf energiehungrige Klimaanlagen zurückgreifen oder seine Heizkosten in die Höhe treiben. Laut einer... weiterlesen

Sechs Jahre lang hat Karsten Walter zusammen mit Feuerherz deutsche Schlagergeschichte geschrieben - mit über 30 Millionen Streams, 28 Millionen YouTube-Klicks, drei Top-Ten-Alben in Folge sowie ausverkauften Konzerten gehörte Feuerherz zu den ganz Großen ihres Genres. Nun macht sich der charismatische Sänger Karsten Walter auf, die Herzen... weiterlesen

(djd). Ein möglichst nachhaltiger Umgang mit Ressourcen und ein entsprechend umweltbewusster Lebensstil sind immer mehr Menschen in Deutschland wichtig. Viele Erwachsene und Jugendliche setzen sich aktiv dafür ein, dass die Grundlagen für eine lebenswerte Zukunft bewahrt bleiben. Wenn im Spätsommer und Herbst wieder Hunderttausende eingeschult werden, können Eltern... weiterlesen

Das Drama "Abenteuer eines Mathematikers" läuft ab 30.06.2022 in den deutschen Kinos.
© Filmposter: Filmwelt Verleihagentur GmbH

Ab 30.06.2022 im Kino: "Abenteuer eines Mathematikers"

Cambridge/Massachusetts inmitten des 2. Weltkriegs. Stan Ulam (Philippe Tlokinski), ein 30-jähriger begabter polnisch-jüdischer Mathematiker, lebt hier mit seinem Bruder Adam. Die Nachrichten aus der polnischen Heimat werden immer düsterer, doch es ist für Stan unmöglich geworden, dorthin zurückzugehen und nach seiner Familie zu suchen. ... weiterlesen

(djd). E-Mobilität gewinnt stark an Bedeutung. Die Nachfrage nach E-Bikes etwa nimmt Jahr für Jahr zu. So wurden dem Portal Statista zufolge 2021 insgesamt rund zwei Millionen E-Bikes verkauft. Zum Vergleich: 2018 waren es 980.000. Auf Straßen und Wegen sieht man aber auch immer häufiger E-Scooter. Die beliebten Scooter werden vor allem gerne für die Wege zur Arbeit... weiterlesen