Holzoptik kann auch modern - Küchenmöbel: Holzfronten liegen im Trend und sind wahre Kombikünstler

Mit dem Mix aus Materialien und Farben erhält die Küche einen ganz speziellen Look.
Mit dem Mix aus Materialien und Farben erhält die Küche einen ganz speziellen Look.
© djd/KüchenTreff

(djd). Hochglanz Weiß oder mattes Anthrazit? Betonoptik, Holz oder Edelstahl? Erst die richtige Kombination von Materialien und Farben machen die Küche zum individuellen Raum und verwandeln sie in eine Wohlfühloase. Aktuell angesagt sind vor allem Küchenmöbel in Holzoptik. Mit rustikalem Landhausstil muss das nicht zwangsläufig etwas zu tun haben. Denn Holzfronten lassen sich prima kombinieren. So geht Gemütlichkeit Hand in Hand mit modernem Design.

Der Mix machts

In puncto Haptik und Optik stehen Holzdekore massiven Echtholzfronten fast in nichts nach. Helle Farben wie Buche oder Esche strahlen ebenso Wärme und Behaglichkeit aus wie etwa Eiche oder dunkle Varianten. Dabei zeigt sich Holz als echter Kombinationskünstler. "Ein spannender Kontrast entsteht beispielsweise, indem man natürlich gemaserte Holzfronten mit einzelnen Türelementen oder einer Arbeitsplatte in Betonoptik kombiniert", weiß Marko Steinmeier von KüchenTreff, einer Einkaufsgemeinschaft von mehr als 400 inhabergeführten Küchenstudios und Fachmärkten in Deutschland und Europa. Zu den angesagten Küchenfarben 2020 gehören vor allem Grau und Schwarz - und diese wirken zusammen mit natürlichen Holztönen besonders elegant. Der Vielseitigkeit an Kombinationen ist dabei keine Grenze gesetzt, denn die Farbpalette an Grautönen sowie Holzdekoren ist groß.

Individualität ist Trumpf

Fans der klassischen weißen Küche schaffen beispielsweise mit einer einzelnen Schrankfront in Eicheoptik einen Wow-Effekt. Wer hingegen den modernen skandinavischen Landhausstil liebt, findet in lichten Blau- und Grüntönen ideale Begleiter für warme Holzfarben. Mit zusätzlichen Akzenten in Weiß unterstreicht das eine freundliche, natürliche Wohneinrichtung. Dunkles Holz mit Metallelementen wiederum passt hervorragend zum interessanten industriellen Loft-Look. "Beim Küchenkauf gilt: Individualität ist Trumpf. Darauf haben sich auch die Hersteller eingestellt", so Steinmeier. Das Kombinieren verschiedener Materialien und Farben bei den Küchenmöbeln sei daher kein Problem. Inspirationen sowie einen Küchenkonfigurator zum virtuellen Gestalten der Wunschküche gibt es unter www.kuechentreff.de.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Werden nur alte Leute irgendwann schwerhörig? Hören wir wirklich ausschließlich mit den Ohren? Und verschlimmert das Tragen eines Hörgeräts ein schlechtes Gehör? Es sind eine Menge Halbwahrheiten und Vorurteile rund um das Thema Hören im Umlauf. Was aber stimmt nun, und was gehört in das Reich der Mythen verbannt? Richtig ist zum Beispiel, dass... weiterlesen

Mit "Zombieland: Doppelt hält besser" zeigt ProSieben heute, am 22.05.2022, die Free-TV-Premiere der Fortsetzung der US-amerikanischen Zombie-Filmkomödie: Nach der Zombieapokalypse findet das actionfreudige Quartett aus Tallahassee, Columbus, Wichita und Little Rock im Weißen Haus Unterschlupf und arrangiert sich sehr gut mit der herausfordernden Situation. ... weiterlesen

Pony-Freunde aufgepasst: Jetzt wird aufgesattelt für ein weiteres magisches Abenteuer im Königreich Equestria! Die Ponys Hitch, Izzy, Zipp und Pipp scharren schon mit den Hufen, um Sunny bei der Ausrichtung des Maretime Bucht-Festes zu unterstützen. Sunny möchte die Magie zurück nach Equestria bringen, aber ein anderes Pony will ihre Pläne... weiterlesen

(djd). Der Hund gilt als der beste Freund des Menschen - laut der Verbrauchs- und Medienanalyse 2022 leben in deutschen Haushalten über zwölf Millionen. Doch ernähren Herrchen und Frauchen ihren Vierbeiner auch bedarfsgerecht? Einige Tierärzte und Zuchtverbände sehen vor allem Fertigfutter als häufigste Krankheitsursache bei Hunden: Industrielle Produkte... weiterlesen

Was würde mit uns passieren, wenn der Mond seine Umlaufbahn ändert und mit der Erde zu kollidieren droht? Mit "MOONFALL" geht niemand anderes als Meisterregisseur Roland Emmerich dieser erschreckenden Frage nach und zeichnet mit seinem neuesten Werk eine überaus dunkle Prognose. Unkontrollierte Sturmfluten bis weit ins Landesinnere und herabfallende Trümmerteile des... weiterlesen

Tom Walker gelingt mit dem Stimmungsmacher "Serotonin" ein beeindruckendes Comeback - der erste Geschmack auf neue Musik seines heiß erwarteten zweiten Albums. Seine einzigartige Stimme kommt auf dem klanglich verzaubernden Track herrlich zur Geltung. "Serotonin" wurde von Tom gemeinsam mit Gez O´Connell - aus dessen Feder unter anderem Dua Lipas "Hotter... weiterlesen