Herb-spritziger Durstlöscher: Alkoholfreies Bier kann im Sommer die Alternative zu süßer Limonade sein

  • Bei Geschmack und Qualität auf nichts verzichten: Immer mehr Verbraucher entscheiden sich ganz bewusst für alkoholfreie Pilsvarianten.
    Bei Geschmack und Qualität auf nichts verzichten: Immer mehr Verbraucher entscheiden sich ganz bewusst für alkoholfreie Pilsvarianten.
    © djd/Brauerei C. & A. Veltins
  • (djd). Zu einem guten Essen, auf der Party, beim Fußball schauen mit Freunden, im Biergarten und auf Terrassen sowieso: Ein gut gekühltes Pils ist der Favorit vieler Genießer. Immer mehr entscheiden sich dabei ganz bewusst für alkoholfreie Biere und Radler, sie sind zu echten Trend-Getränken geworden.

    Keine Einbußen bei Qualität und Geschmack

    Weder bei der Qualität noch beim Geschmack muss man dabei Abstriche machen, deshalb sind alkoholfreie Biere nicht nur bei Autofahrern, sondern auch beim Lunch mit Geschäftspartnern oder nach dem Sport beliebt. "Vor allem aber können sie im Sommer als Durstlöscher eine Alternative zu süßen Limonaden und kalorienschweren Säften sein, die von vielen Verbrauchern zunehmend kritisch gesehen werden", erklärt Ulrich Biene von C. & A. Veltins. Die Erfolgsgeschichte alkoholfreier Biere kann die Brauerei mit Zahlen unterlegen: Der Absatz aller Brauereien hat sich seit 2008 verdoppelt, 2017 wurden bereits rund 6,2 Millionen Hektoliter Alkoholfreies getrunken. "In der Brauwirtschaft geht man davon aus, dass der Marktanteil alkoholfreier Biere auch künftig deutlich steigen wird", so Ulrich Biene.

    Komplett auf Alkohol verzichten

    Von der Familienbrauerei beispielsweise gibt es das neue Pilsener "Alkoholfrei 0,0%". Wer komplett auf Alkohol verzichten möchte, wird beim Geschmack keine Einbußen feststellen, das Bier zeigt sich gewohnt herb und spritzig. "Es ist ein ganz normal gebrautes Pils, dem im Nachhinein der Alkohol entzogen wird", erläutert Ulrich Biene den Brauprozess. Ganz nebenbei sei die alkoholfreie Variante auch für figurbewusste Bierliebhaber geeignet, denn sie enthalte nur 26 Kilokalorien pro 100 Milliliter. Auch Radler gibt es im Übrigen in der alkoholfreien Variante, im Sommer kann es nach dem Sport oder unterwegs ein Geschmackskontrast etwa zu Softdrinks sein. Auch dieses erfrischende Getränk hat weniger als 30 Kilokalorien pro 100 Milliliter.


    Diesen Artikel teilen