Heizölsorten: Was Kunden wissen sollten

Mittwoch, 15.10.2014 | Tags: Heizung
Die Beimischung von Additiven zum Heizöl erfolgt meist direkt bei der Betankung.
Die Beimischung von Additiven zum Heizöl erfolgt meist direkt bei der Betankung.
© djd/IWO - Institut für Wärme und Oeltechnik e.V.
Speziell additiviertes Heizöl verfügt über eine besonders gute Lagerstabilität.
Speziell additiviertes Heizöl verfügt über eine besonders gute Lagerstabilität.
© djd/IWO - Institut für Wärme und Oeltechnik e.V.

(djd/pt). Heizöl ist einer der wichtigsten Wärmeträger, fast sechs Millionen Häuser werden hierzulande damit beheizt. Die Vorteile: Heizöl hat einen hohen Energieinhalt, ist schadstoffarm und einfach zu bevorraten. Doch wie bei Autokraftstoffen gibt es auch hier unterschiedliche Varianten.

"Heizöl EL Standard und Heizöl EL schwefelarm sind genormte Qualitätsbrennstoffe, die in einem streng kontrollierten Raffinerieprozess aus dem Naturprodukt Rohöl gewonnen werden", so Lambert Lucks vom Institut für Wärme und Oeltechnik (IWO). Die Abkürzung EL stehe für "extra leichtflüssig." Obwohl sich Standardheizöl dank einer stetigen Weiterentwicklung bewährt habe, werde vom Handel heute fast nur schwefelarmes Heizöl angeboten. "Es zeichnet sich durch eine fast rückstandsfreie Verbrennung aus, gewährleistet so eine konstant hohe Energieausnutzung und verringert den Wartungsaufwand", betont Lucks.

Zusätzlich bieten viele Mineralölhändler besondere Heizölvarianten unter verschiedenen Markennamen an. Diesen werden spezielle Zusatzstoffe, sogenannte Additive, beigemischt. Premiumheizöl enthält dabei stets mehrere Additive, zum Beispiel Stabilitätsverbesserer, Metalldeaktivatoren sowie Geruchsüberdecker. Speziell additiviertes Heizöl wird von vielen Geräteherstellern empfohlen, vor allem wegen der nachweislich verbesserten Lagerstabilität. Unter www.oelheizung.info gibt es weitere Informationen.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Arthrose galt lange Zeit als Seniorenleiden. Doch der Gelenkverschleiß entwickelt sich immer häufiger schon in jüngeren Jahren und bleibt oft unbemerkt. Am häufigsten sind dabei Kniearthrosen, auch Gonarthrosen genannt. Zur Risikogruppe gehören Personen in Stehberufen, Schwerarbeiter und stark Übergewichtige. Kommen Verletzungen wie Meniskusschäden... weiterlesen

VOX strahlt heute (18.01.2022) die vorerst letzte Folge vom Musik-Quiz "Die Hitwisser" aus. Noch einmal testen 8 Prominente in Zweierteams ihr Musikwissen. Wer hat die besten musikalischen Erinnerungen? Wer outet sich als Partyhase? Manchmal tun sich Abgründe auf. In den "Hitwisser"-Spielrunden ist aber nicht nur Fachwissen gefragt: Kommen die Teams mal ins Grübeln, können sie... weiterlesen

Der Dienstagabend ist für eine Rosamunde-Pilcher-Verfilmung ein ungewohnter Sendeplatz, laufen die Liebesfilme doch sonst immer als ZDF Herzkino am Sonntagabend. Das ZDF strahlt die Wiederholung von "Rosamunde Pilcher: Nanny verzweifelt gesucht" heute (18.01.2022) wegen der Handball-EM-Übetragung mit leichter Verspätung ab ca. 20:35 Uhr aus. Die Rosamunde-Pilcher-Verfilmung... weiterlesen

SAT.1 startet zur Primetime mit dem TV-Movie "Die Tänzerin und der Gangster - Liebe auf Umwegen". Für die 29-järhige Sarah Engels ist es die erste Hauptrolle in einem Film. Moment mal, Sie kennen Sarah Engels nicht? Sarah Engels ist vielen sicher besser bekannt als Sängerin Sarah Lombardi, der Ex-Frau von Pietro Lombardi. Seit Mai letzten Jahres ist Sarah mit dem... weiterlesen