• Ratgeberbox
  • Beauty & Mode
  • Haute Couture aus Baumwolle: Nicht nur in der Alltagsmode zeigt die edle Naturfaser ihre Stärken

Haute Couture aus Baumwolle: Nicht nur in der Alltagsmode zeigt die edle Naturfaser ihre Stärken

Sonntag, 24.01.2016 |
Elegant, modern und nachhaltig: In der Abendmode setzt Baumwolle Trends.
Elegant, modern und nachhaltig: In der Abendmode setzt Baumwolle Trends.
© djd/COTTON USA

(djd). Das Modekarussell dreht sich schnell - Trends kommen und verabschieden sich wieder nach kurzer Zeit. Doch während Schnitte und Farben von Kleidern, Blusen und Co. von Saison zu Saison variieren, setzen viele Designer bei den Stoffqualitäten auf Bewährtes. Eine bewusste Auswahl der Rohstoffe wie etwa feine USA-Baumwolle und eine hochwertige Verarbeitung passen zum neuen Trend der Nachhaltigkeit in der Modewelt. Baumwollstoffe haben inzwischen sogar Einzug in die Abendmode gehalten - und präsentieren sich dort weit entfernt von Langeweile und Tristesse.

Pariser Fashion Week: Prächtige Roben aus edler Baumwolle

Prächtige Roben in soften und knalligen Tönen, mit geometrischen Mustern, auffallenden Blumenapplikationen und raffinierten Einblicken, mit Raffungen und tiefen Ausschnitten: Wie elegant, vielseitig und modern Abendmode aus Baumwolle sein kann, zeigten kürzlich internationale Jungdesigner auf einer Modenschau im Rahmen der Pariser Fashion Week. Unter den Designerinnen war auch Kate McKenna, die ihre Inspirationen für ihre Kreationen aus dem westafrikanischen und haitianischen Voodoo nimmt. Der Gewinnerin des "Supima"-Jungdesigner- Wettbewerbs ist das richtige Material für ihre Haute Couture besonders wichtig: "Man könnte die schönste Robe entwerfen, aber wenn der Stoff die Silhouette nicht trägt, verliert man das Design", so McKenna.

Hochwertige Baumwolle aus den USA - und verantwortungsbewusste Mode

Die Haute Couture ist zwar eine Spielwiese der Designer, doch mit Stoffen aus Naturfasern, die sich edel angreifen und angenehm auf der Haut tragen, arbeiten die Kreativen in allen Fashion-Bereichen - ob bei Oberbekleidung, Chinos oder Jeans. Vor allem für eine bewusste Mode, die im Gegensatz zur schnelllebigen Massenware steht, sind Naturfasern aus verantwortungsbewusstem Anbau wie etwa Spitzenbaumwolle aus den USA gefragt. Interessante Informationen rund um die Baumwolle gibt es etwa unter www.cottonusa.de.

Amerikanische Baumwolle zählt zu den hochwertigsten und reinsten Baumwollsorten der Welt und unterliegt in den USA den strengen gesetzlichen Auflagen und Kontrollen des Lebensmittelanbaus. In punkto Nachhaltigkeit werden die Anbaupraktiken fortwährend optimiert. Das bedeutet zum Beispiel deutlich geringere Anbauflächen, minimaler Wasserverbrauch und immer geringer werdender Einsatz von künstlichen Hilfsmitteln bei höherer Produktivität. Baumwolle aus den USA ist weltweit unter dem Markenzeichen Cotton USA bekannt.

Qualität und Nachhaltigkeit

(djd). Jede Woche ein neues billiges T-Shirt oder ein Polyesterkleidchen für 7,99 Euro: Für viele ist Mode in den vergangenen Jahren zu einem Wegwerfartikel geworden, der nach kurzer Zeit wieder ersetzt wird. Billigproduktion und Wegwerfmentalität gehen aber auf Kosten von Arbeitern und Umwelt. Mit dem Trend zur Nachhaltigkeit reagieren zahlreiche Modelabels und Verbraucher auf diesen Umstand - Qualität wird wieder wichtiger. Ein T-Shirt etwa darf etwas mehr kosten, wenn es dafür auch länger hält und getragen werden kann. Natürliche Materialien aus verantwortungsbewusstem Anbau wie etwa USA-Baumwolle, die sich durch extralangen, feinen Fasern auszeichnet, können den Lebenszyklus eines Kleidungsstückes verlängern. Mehr Informationen gibt es unter: www.cottonusa.de.


Das könnte Sie auch interessieren

In der sechsten Folge "Die Höhle der Löwen", die VOX heute, am 03.10.2022 zeigt, stellt Alexander Weese (42) seinen Nasenhaarrasierer Silkslide Pro vor, der im Handumdrehen lästige Haare in der Nase entfernen soll. Carsten Maschmeyer wagt den Selbstversuch und unterzieht sich der vom Gründer erfundenen Wortneuschöpfung "Nasur" - einer Nasenhaarrasur. Schneidet das... weiterlesen

KNUSPER, KNUSPER, KNÄUSCHEN! WER KNUSPERT AN MEINEM HÄUSCHEN! Wer kennt diesen Satz nicht? Vor über 200 Jahren erschien die erste Auflage der Kinder- und Hausmärchen der Gebrüder Grimm mit 86 Märchen, die uns auch heute noch in ihren Bann ziehen. Auch in der zweiten Brüder Grimm-Edition von justbridge entertainment GmbH wurden vier der... weiterlesen

(djd). E-Mails, Soziale Netzwerke, Messenger-Dienste: Die schriftliche Kommunikation verläuft heute weitgehend digital. Hat der klassische Briefkasten vor der Haustür also bald ausgedient? Ganz im Gegenteil, es haben sich nur die Anforderungen verlagert. Weniger Briefen steht ein enorm wachsender Internethandel gegenüber, mit hohen Zustellzahlen. Paketdienstleister haben im... weiterlesen

Mit mehr als 300 Athlet:innen ab 16 Jahren, über 1.400 gewaschenen Handtüchern und vielen neuen Hindernissen im Parcours hat RTL Studios 11 neue Folgen der 7. Staffel von "Ninja Warrior Germany" produziert. Diese werden ab heute, den 30.9.2022, jeweils freitags um 20.15 Uhr, bei RTL ausgestrahlt. In der 7. Staffel "Ninja Warrior Germany" gibt es 5... weiterlesen

(djd). Weihnachten ist das Fest der Familie und der lieb gewonnenen Traditionen. Ein festlich dekorierter Nadelbaum, der im ganzen Haus seinen zart-würzigen Duft verbreitet, gehört für die meisten dazu. Unangefochtener Favorit bleibt dabei laut einer Statista-Umfrage von 2019 die Nordmanntanne mit einem Anteil von 75 Prozent. Für viele Familien beginnt die Vorfreude aufs... weiterlesen

Bio-Bergbauer Christian Bachler und Chefredakteur Florian Klenk könnten nicht unterschiedlicher sein: Der eine bewirtschaftet den höchstgelegenen Bauernhof der Steiermark, der andere gibt in Wien die österreichische Wochenzeitung "Falter" heraus. Als Klenk ein umstrittenes Schadensersatzurteil gutheißt, das gegen einen Bauern gefällt wurde,... weiterlesen

(djd). Outdoor-Aktivitäten sind beliebter denn je. Laut Deutschem Tourismusverband (DTV) hielten sich 68 Prozent der deutschen Urlauber im Jahr 2020 allgemein gerne in der Natur auf, 38 Prozent gingen wandern - in beiden Bereichen waren das deutlich mehr als im Vorjahr. Mittelgebirgsregionen wie der Oberpfälzer Wald, der sich über rund 100 Kilometer entlang der... weiterlesen