Haustiere: Eine gestörte Darmflora kann die Ursache für Durchfall und Co. sein

Studien bestätigen die positiven Effekte der Bakterienstämme: Eine Forschungsarbeit zeigte, dass Probiotika den Durchfall bei Tieren schnell stoppen konnten.
Studien bestätigen die positiven Effekte der Bakterienstämme: Eine Forschungsarbeit zeigte, dass Probiotika den Durchfall bei Tieren schnell stoppen konnten.
© djd/AllergoSan

(djd). Man macht sich große Sorgen und leidet fast körperlich mit: Beinahe jeder Haustierbesitzer hat wohl schon erlebt, dass der geliebte Vierbeiner mit Darmproblemen kämpft. Besonders oft äußert sich eine gestörte Verdauung mit Durchfall. Mit der gehäuften Entleerung des Darms versucht der tierische Körper, fremde oder schädliche Stoffe so rasch wie möglich wieder loszuwerden. Durchfall ist jedoch keine eigene Krankheit, sondern nur ein Symptom eines bestehenden Problems. Häufig ist der Grund für die gestörte Verdauung, dass die tierische Darmflora aus dem Gleichgewicht geraten ist.

Die gestörte Darmflora stabilisieren

Das Mikrobiom, also die nützlichen Bakterien am und im Körper, insbesondere im Darm, erfüllt auch bei Katzen und Hunden lebenswichtige Aufgaben. Es ist dem des Menschen in Zusammensetzung und Funktion sehr ähnlich. So sind die nützlichen Mikroorganismen im tierischen Darm unter anderem dafür verantwortlich, dass Nahrung verwertet werden kann und unverdauliche oder schädliche Stoffe wieder ausgeschieden werden. Die Bakterien der Darmflora sind indirekt auch für die Gesunderhaltung der schützenden Darmschleimhaut von großer Bedeutung. "Die Gründe für eine gestörte Darmflora sind bei Haustieren und ihren Besitzern sehr ähnlich: Unverträgliches Futter, plötzlicher Futterwechsel, Stress oder Medikamente wie Antibiotika sind häufig Ursache für eine Dysbiose des tierischen Mikrobioms, die sich dann in Verdauungsproblemen äußert", erklärt die Wiener Tiermedizinerin Dr. Nina Machac.

Zur Stabilisierung der sensiblen tierischen Darmflora kann beispielweise das wissenschaftlich geprüfte Probiotikum Omni-Biotic Cat & Dog als Futterergänzung eingesetzt werden. Das innovative Probiotikum enthält zwei speziell für Katzen und Hunde geeignete Bakterienstämme, die das tierische Bauchgefühl mehrfach unterstützen: Sie regulieren den pH-Wert im Darm und reduzieren bei Durchfall zudem den Wassergehalt im Kot. Daher kann die Anwendung bei Durchfall in jedem Fall empfehlenswert sein. Studien bestätigen die positiven Effekte der Bakterienstämme: Eine Forschungsarbeit mit 51 Hunden zeigte, dass das Probiotikum den Durchfall sehr viel schneller stoppen konnte als das Placebo.

Mit dem gewohnten Futter verabreichen

Das probiotische Pulver wird über das gewohnte Futter gestreut oder in ein wenig Flüssigkeit eingerührt. Die große Anzahl der enthaltenen nützlichen Mikroben garantiert, dass auch mit der kleinsten Tagesdosis mindestens 1,25 Milliarden lebens- und vermehrungsfähige Bakterien verabreicht werden. So haben Katzen und Hunde jeder Größe und jeden Alters bald wieder ein tierisch gutes Bauchgefühl.


Das könnte Sie auch interessieren

Mit "Die Märchenbraut - Die komplette Saga" präsentiert die WDR mediagroup eine weitere Perle der tschechischen Filmkunst. In der charmanten und sehr fantasievollen Serie bringen der Zauberer Rumburak und Herr Maier aus der Menschenwelt die Märchenwelt der Prinzessinnen Arabella und Xenia in Gefahr. Seit den 80er Jahren verzaubert sie ganze Generationen von Kindern. Die Serie... weiterlesen

Rund 10 Jahre lang verkörperte Peter Zwegat den Schuldnerberater im Docutainment-Format "Raus aus den Schulden" auf RTL. Die menschliche Art von Peter Zwegat war Kult! Nach zwei Jahren Pause kehrt das Format "Raus aus den Schulden" heute (25.10.2021) zunächst als Pilotsendung zurück auf den Bildschirm. Stilianos Brusenbach ist der neue Schuldnerberater bei RTL. In einer... weiterlesen

Im ZDF wird heute (25.05.2021) das Drama "Bring mich nach Hause" ausgestrahlt. Der Fernsehfilm der Woche beschäftigt sich heute mit einem besonderen Thema: Was tun, wenn keine Patientenverfügung vorliegt? Sandra (Anneke Kim Sarnau) und Ulrike (Silke Bodenbender) müssen über das Schicksal ihrer Mutter entscheiden, die plötzlich zusammenbricht und dauerhaft ins Koma... weiterlesen

Neue Woche, neue Ausgabe von "Wer weiß denn sowas?". Gleich am Montag (25.10.2021) geht es mit der nächsten Folge im ARD Vorabendprogramm weiter. Ab 18 Uhr begrüßt Gastgeber Kai Pflaume heute wieder seine beiden Teamchefs Bernhard Hoëcker und Elton. Beide bekommen natürlich prominente Unterstützung. Viele Köche verderben bei "Wer weiß denn... weiterlesen

(djd). In vielen Menschen steckt mehr, als sie selbst glauben oder wissen. Manchmal stolpert man dann zufällig über solche Talente oder Leidenschaften, manchmal wird man von anderen mitgerissen. Um diese Fähigkeiten aber entdecken zu können, muss trotzdem jeder selbst etwas tun: probieren. Eine gute Gelegenheit dazu bietet sich gerade zu Weihnachten mit einem... weiterlesen

Der allerletzte Pitch der Herbstaffel der VOX Gründershow "Die Höhle der Löwen" ist ziemlich außergewöhnlich. Heute (25.10.2021) sind Gissou Ataee, Lucas Nummer und Maximilian Mühlegg aus München angereist, um das Projekt "Grundriss in Lebensgröße" vorzustellen. Dafür hat das Trio eine "Grundriss-Projektionshalle" und läßt so... weiterlesen

Mit der 100. Ausgabe geht heute (25.10.2021) die Herbststaffel der VOX Gründershow "Die Höhle der Löwen" zu Ende. Maria Möller und Laura Mohn aus Frankfurt am Main haben sich dem Thema "Inklusion" angenommen und Daumenkinos für Gebärdensprache entwickelt. Damit können Kinder mit Kommunikationseinschränkungen zielgerichtet gefördert werden.... weiterlesen