• Ratgeberbox
  • Reisen
  • Gut geführt beim Tanz auf dem Vulkan: Islands Natur auf einer Minigruppenreise intensiv erleben

Gut geführt beim Tanz auf dem Vulkan: Islands Natur auf einer Minigruppenreise intensiv erleben

Samstag, 28.11.2015 |
Die faszinierende Gletscherwelt des Vatnajökull-Nationalparks entdeckt man am besten in einer kleinen Gruppe mit kompetenter Führung.
Die faszinierende Gletscherwelt des Vatnajökull-Nationalparks entdeckt man am besten in einer kleinen Gruppe mit kompetenter Führung.
© djd/contrastravel.com

(djd). Gletscher und ewiges Eis, aktiver Vulkanismus und heiße Quellen: Island ist ein Reiseziel der Kontraste. Viele Mitteleuropäer sind fasziniert von der vielfältigen Natur und der kargen Schönheit der rauen Insel am Polarkreis. "Dabei reicht ein einzelner Urlaub gar nicht aus, um alle Facetten der Vulkaninsel kennenzulernen. Island-Fans kommen gerne immer wieder auf die Insel und nutzen die Möglichkeiten, sich von Guides auch zu Geheimtipps begleiten zu lassen", schildert Fachjournalistin Beate Fuchs vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Besonders vorteilhaft reist es sich in kleinen Gruppen - so bleibt man flexibel genug, um auf spontane Ereignisse und Möglichkeiten reagieren zu können und profitiert gleichzeitig von einer erfahrenen und professionellen Reiseleitung.

Island in Minigruppen intensiv erleben

Rund 103.000 Quadratkilometer misst die Insel mitten im Nordatlantik. Sehr wechselhaftes Wetter und plötzliche Naturereignisse sind eher die Regel als die Ausnahme. Trotzdem oder gerade deswegen erfreut sich Island wachsender Beliebtheit als Urlaubsziel. Auf eine Reise sollte man sich allerdings sorgfältig vorbereiten. Von einer guten Routenplanung bis hin zur frühzeitigen Buchung von Unterkünften und dem Aneignen von speziellem Reise-Know-how tragen viele Aspekte zum Gelingen einer Island-Reise bei. Wer es sich einfacher machen möchte, nutzt den Service von Nordlandspezialisten wie contrastravel und bucht eine der gut durchdachten Individualreisen oder schließt sich einer geführten Gruppenreise an.

Insbesondere auf den Minigruppenreisen mit maximal acht Teilnehmern und einem der islandbegeisterten Guides erlebt man die Insel hautnah und authentisch. Neben den allseits bekannten Klassikern lernt man bei diesen Reisen auch abgelegene, weniger bekannte Ecken mit freundlicher, fachkundiger Führung kennen, die größeren Gruppen in der Regel verwehrt bleiben und die man sonst wohl eher nicht gefunden hätte. Außerdem gibt es überall Informationen und Geschichten, die die Landschaft zum Leben erwecken. Von der dreiwöchigen Rundreise "Alle Seiten Islands", die es auch als zweiwöchige Kompakt-Variante gibt, bis hin zur zehntägigen Aktivtour in Süd-Island ist für jeden etwas dabei. Alle Reisen und viele weitere Informationen gibt es unter www.contrastravel.com.

Das sagenumwobene Hochland und die mystischen Westfjorde

Neben Reisen rund um die Insel bietet Island viele weitere Routenoptionen, insbesondere ins sagenumwobene, karge Hochland mit seinen schillernd bunten Geothermalgebieten, rauen Gletscherrändern und mächtigen Vulkankratern sowie in die mystische Welt der abgelegenen Westfjorde mit ihren hohen Klippen und tief eingeschnittenen Fjorden. Auch diese Regionen können in Klein- und Minigruppen erkundet werden. Insbesondere Natur- und Wanderfreunde kommen hier auf ihre Kosten. Die Reisegruppen sind aber bewusst so klein gehalten, dass auch auf andere Wünsche eingegangen werden kann.

Von der An- und Abreise mit einem Flug ab/bis Deutschland bis zur Reiseleitung und den Quartieren vor Ort ist dabei alles gut durchdacht, vorab organisiert und im Reisepreis enthalten. Übernachtet wird in einfachen, schön gelegenen Gästehäusern, Ferienhäusern und Hochlandhütten.

Island - Ein Ziel für alle Jahreszeiten

(djd). Island, ein Reiseziel nur für den Sommer? Weit gefehlt: Die vielseitigen Attraktionen und Aktivitäten, die raschen Stimmungswechsel und das weiche, farbige Licht machen die Insel auch im Frühjahr und Herbst zu einem Erlebnis. Die Saison für Nordland-Fans dehnt sich immer weiter aus. Selbst im tiefen Winter sind weite Teile Islands mit guter Vorbereitung und in geführten Gruppen zu bereisen - immer verbunden mit der Chance, die zauberhaften Polarlichter am dunklen Himmel bestaunen zu können. Steigender Beliebtheit erfreuen sich in den letzten Jahren geführte Eishöhlentouren. Nebensaison- und Winterreisen aller Art vom Winter-Sightseeing in Süd-Island bis zur geführten Trans-Iceland-Skiexpedition gibt es unter www.contrastravel.com.

 


Das könnte Sie auch interessieren

KNUSPER, KNUSPER, KNÄUSCHEN! WER KNUSPERT AN MEINEM HÄUSCHEN! Wer kennt diesen Satz nicht? Vor über 200 Jahren erschien die erste Auflage der Kinder- und Hausmärchen der Gebrüder Grimm mit 86 Märchen, die uns auch heute noch in ihren Bann ziehen. Auch in der zweiten Brüder Grimm-Edition von justbridge entertainment GmbH wurden vier der... weiterlesen

(djd). E-Mails, Soziale Netzwerke, Messenger-Dienste: Die schriftliche Kommunikation verläuft heute weitgehend digital. Hat der klassische Briefkasten vor der Haustür also bald ausgedient? Ganz im Gegenteil, es haben sich nur die Anforderungen verlagert. Weniger Briefen steht ein enorm wachsender Internethandel gegenüber, mit hohen Zustellzahlen. Paketdienstleister haben im... weiterlesen

Mit mehr als 300 Athlet:innen ab 16 Jahren, über 1.400 gewaschenen Handtüchern und vielen neuen Hindernissen im Parcours hat RTL Studios 11 neue Folgen der 7. Staffel von "Ninja Warrior Germany" produziert. Diese werden ab heute, den 30.9.2022, jeweils freitags um 20.15 Uhr, bei RTL ausgestrahlt. In der 7. Staffel "Ninja Warrior Germany" gibt es 5... weiterlesen

(djd). Weihnachten ist das Fest der Familie und der lieb gewonnenen Traditionen. Ein festlich dekorierter Nadelbaum, der im ganzen Haus seinen zart-würzigen Duft verbreitet, gehört für die meisten dazu. Unangefochtener Favorit bleibt dabei laut einer Statista-Umfrage von 2019 die Nordmanntanne mit einem Anteil von 75 Prozent. Für viele Familien beginnt die Vorfreude aufs... weiterlesen

Bio-Bergbauer Christian Bachler und Chefredakteur Florian Klenk könnten nicht unterschiedlicher sein: Der eine bewirtschaftet den höchstgelegenen Bauernhof der Steiermark, der andere gibt in Wien die österreichische Wochenzeitung "Falter" heraus. Als Klenk ein umstrittenes Schadensersatzurteil gutheißt, das gegen einen Bauern gefällt wurde,... weiterlesen

(djd). Outdoor-Aktivitäten sind beliebter denn je. Laut Deutschem Tourismusverband (DTV) hielten sich 68 Prozent der deutschen Urlauber im Jahr 2020 allgemein gerne in der Natur auf, 38 Prozent gingen wandern - in beiden Bereichen waren das deutlich mehr als im Vorjahr. Mittelgebirgsregionen wie der Oberpfälzer Wald, der sich über rund 100 Kilometer entlang der... weiterlesen

In der heutigen fünften Folge der 12. Staffel "Die Höhle der Löwen" bekommt das Löwenrudel mit Influencerin und Unternehmerin Diana zur Löwen (26) Zuwachs. Die Gast-Löwin ist nicht nur Content Creatorin mit 1 Million Followern auf Instagram - sie hat bereits mehrere Unternehmen erfolgreich in Sachen Social-Media-Marketing beraten, ist Speakerin und... weiterlesen

(djd). Gas und Heizöl sind knapp gewordene Energiequellen, durch die jüngsten politischen Ereignisse sind ihre Preise drastisch gestiegen. Ohnehin ist der Bestand an fossilen Energien endlich. Brennholz steht in Deutschland dagegen auf lange Sicht ausreichend zur Verfügung, die Preisentwicklung ist in den vergangenen Monaten im Vergleich zu Gas und Heizöl moderat. Und als... weiterlesen