• Ratgeberbox
  • Geld & Recht
  • Glück braucht Regeln: Sicherheit und Transparenz stehen bei staatlichen Lotterien an erster Stelle

Glück braucht Regeln: Sicherheit und Transparenz stehen bei staatlichen Lotterien an erster Stelle

Die richtigen Kreuzchen für einen Millionengewinn setzen: Davon träumen die Mitspieler jede Woche. Für ein sicheres Spielen laufen im Hintergrund umfassende Regularien und exakt getaktete Prozesse.
Die richtigen Kreuzchen für einen Millionengewinn setzen: Davon träumen die Mitspieler jede Woche. Für ein sicheres Spielen laufen im Hintergrund umfassende Regularien und exakt getaktete Prozesse.
© djd/WestLotto/Schlag und Roy

(djd). Ein Leben in finanzieller Unabhängigkeit führen, mit jederzeit ausreichend Reserven auf dem Konto. Nur noch das tun, worauf man gerade Lust hat. Dieser Traum bewegt Millionen Menschen dazu, regelmäßig bei Lotterien ihr Glück zu versuchen. Dabei dürften die wenigsten darüber nachdenken, wie viele Regeln und fein abgestimmte Abläufe im Hintergrund für einen sicheren Betrieb sorgen. Gerade bei möglichen Millionengewinnen soll nichts dem Zufall überlassen werden. Schließlich vertrauen die Mitspieler darauf, dass mit einem richtigen Tipp ihre Träume in Erfüllung gehen und sie sich auf ein sicheres Spiel verlassen können.

Ziehung unter polizeilicher Aufsicht

Ohne leistungsstarke IT-Systeme läuft heute nichts mehr – auch nicht beim Glück. Dank bewährter Strukturen und moderner Rechenpower liegt beispielsweise bei der europaweiten Lotterie Eurojackpot schon kurze Zeit nach der Ziehung der aktuellen Gewinnzahlen eine schnelle und sichere Auswertung vor. Wurde diesmal der Jackpot geknackt oder wächst er bis zur nächsten Woche weiter an? Wie viele Gewinner gibt es in welcher Klasse und wie lauten jeweils die Quoten in den verschiedenen Gewinnklassen? Antworten auf diese Fragen liefert das sogenannte Primary Control Center (PCC) in Münster. Dort sowie in einem Ausweichrechenzentrum im dänischen Kopenhagen laufen die Fäden zusammen: Alle Tipps aus den 18 Teilnehmerländern werden hier unter strengsten Sicherheitsauflagen verarbeitet. Bei der Ziehung der Gewinnzahlen freitagabends in der finnischen Hauptstadt schaut sogar die Polizei dem Glück über die Schulter und kontrolliert das korrekte Prozedere.

Hohe Standards bei der Datensicherheit

Die insgesamt 33 staatlichen Lotteriegesellschaften aus 18 europäischen Ländern gewährleisten den Teilnehmern exakte und zuverlässige Abläufe sowie einen sicheren Umgang mit ihren Daten – ebenso wie eine garantierte Gewinnauszahlung. Schließlich locken bis zu maximal 90 Millionen Euro (Chance 1:95 Millionen) im Jackpot. Dafür muss der Mitspieler fünf Zahlen aus 50 und zwei aus zehn richtig tippen. Jede teilnehmende Gesellschaft hat eine Art „TÜV-Siegel“ für den Lotteriebereich vorzuweisen. Dazu zählen Zertifizierungen, Länderbestimmungen und europaweite Vorgaben. Außerdem sind die Security Control Standards (SCS) der World Lottery Association (WLA) für den Bereich Datenschutz und Sicherheit des Spielbetriebs sowie die europäischen Standards für verantwortungsvolles Glücksspiel der European Lotteries exakt einzuhalten. So wird wirklich nichts dem Zufall überlassen. Nur eines ist jede Woche aufs Neue ungewiss: Welche Zahlen werden kommenden Freitag gezogen? Bei dieser Frage lässt sich das Glück nicht in die Karten schauen.


Das könnte Sie auch interessieren

"WILD - Jäger und Sammler" läuft ab 06.10.2022 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Filmplakat: Lakesidefilm 

Ab 06.10.2022 im Kino: "WILD - Jäger und Sammler"

"WILD - Jäger und Sammler" ist der erste Schweizer Kinodokumentarfilm, der mit ganz unterschiedlichen ProtagonistInnen auf die Jagd geht und dem Publikum tiefe Einblicke in eine der urtümliches Arten der Nahrungsbeschaffung ermöglicht. Schauplatz ist die bildgewaltige Gebirgsnatur der Alpen mit ihren faszinierenden Landschaften und Wildtieren. ... weiterlesen

In der sechsten Folge "Die Höhle der Löwen", die VOX heute, am 03.10.2022 zeigt, stellt Alexander Weese (42) seinen Nasenhaarrasierer Silkslide Pro vor, der im Handumdrehen lästige Haare in der Nase entfernen soll. Carsten Maschmeyer wagt den Selbstversuch und unterzieht sich der vom Gründer erfundenen Wortneuschöpfung "Nasur" - einer Nasenhaarrasur. Schneidet das... weiterlesen

KNUSPER, KNUSPER, KNÄUSCHEN! WER KNUSPERT AN MEINEM HÄUSCHEN! Wer kennt diesen Satz nicht? Vor über 200 Jahren erschien die erste Auflage der Kinder- und Hausmärchen der Gebrüder Grimm mit 86 Märchen, die uns auch heute noch in ihren Bann ziehen. Auch in der zweiten Brüder Grimm-Edition von justbridge entertainment GmbH wurden vier der... weiterlesen

(djd). E-Mails, Soziale Netzwerke, Messenger-Dienste: Die schriftliche Kommunikation verläuft heute weitgehend digital. Hat der klassische Briefkasten vor der Haustür also bald ausgedient? Ganz im Gegenteil, es haben sich nur die Anforderungen verlagert. Weniger Briefen steht ein enorm wachsender Internethandel gegenüber, mit hohen Zustellzahlen. Paketdienstleister haben im... weiterlesen

Mit mehr als 300 Athlet:innen ab 16 Jahren, über 1.400 gewaschenen Handtüchern und vielen neuen Hindernissen im Parcours hat RTL Studios 11 neue Folgen der 7. Staffel von "Ninja Warrior Germany" produziert. Diese werden ab heute, den 30.9.2022, jeweils freitags um 20.15 Uhr, bei RTL ausgestrahlt. In der 7. Staffel "Ninja Warrior Germany" gibt es 5... weiterlesen

(djd). Weihnachten ist das Fest der Familie und der lieb gewonnenen Traditionen. Ein festlich dekorierter Nadelbaum, der im ganzen Haus seinen zart-würzigen Duft verbreitet, gehört für die meisten dazu. Unangefochtener Favorit bleibt dabei laut einer Statista-Umfrage von 2019 die Nordmanntanne mit einem Anteil von 75 Prozent. Für viele Familien beginnt die Vorfreude aufs... weiterlesen

Bio-Bergbauer Christian Bachler und Chefredakteur Florian Klenk könnten nicht unterschiedlicher sein: Der eine bewirtschaftet den höchstgelegenen Bauernhof der Steiermark, der andere gibt in Wien die österreichische Wochenzeitung "Falter" heraus. Als Klenk ein umstrittenes Schadensersatzurteil gutheißt, das gegen einen Bauern gefällt wurde,... weiterlesen

(djd). Outdoor-Aktivitäten sind beliebter denn je. Laut Deutschem Tourismusverband (DTV) hielten sich 68 Prozent der deutschen Urlauber im Jahr 2020 allgemein gerne in der Natur auf, 38 Prozent gingen wandern - in beiden Bereichen waren das deutlich mehr als im Vorjahr. Mittelgebirgsregionen wie der Oberpfälzer Wald, der sich über rund 100 Kilometer entlang der... weiterlesen