Gartenideen zum Wohlfühlen: XXL-Bodenplatten und Gestaltungselemente aus Beton werten den Außenbereich auf

Mit einer kreativen Gestaltung wird der Garten zum privaten Wohlfühlort.
Mit einer kreativen Gestaltung wird der Garten zum privaten Wohlfühlort.
© djd/betonstein.org

(djd). Der Garten als Lieblingsort zum Entspannen hat immer Saison und ist ganz unabhängig von Reiseregeln jederzeit zum Greifen nah. Das Wohnzimmer unter freiem Himmel hat heutzutage nochmals enorm an Stellenwert gewonnen und soll mit einer individuellen und hochwertigen Gestaltung punkten. Wasser, ob in Form eines kleinen Pools oder Schwimmteichs, gehört ebenso dazu wie eine großzügige Terrasse mit bequemen Sitzmöbeln. Für eine langlebige und gleichzeitig unverwechselbare Optik bieten Bodenplatten und Elemente aus Beton zahlreiche Möglichkeiten.

Optisch aus einem Guss von der Terrasse bis zu den Wegen

Bei der Planung von Terrassenbelag, Gartenwegen und Einfahrten kann jeder selbst zum Landschaftsarchitekten werden. Die Auswahl an Materialien, Formen, Farben und Pflastergrößen ist heute so groß, dass jeder Garten seinen eigenen Charakter erhält. Auch die verschiedenen Verlegemuster spielen eine wesentliche Rolle für die optische Wirkung. Ein Tipp vom Profi: „Vor allem große Bodenplatten sind beliebt, weil sie besonders wertig sind und kleinere Flächen optisch vergrößern", erklärt Dipl.-Ing. Dietmar Ulonska, Geschäftsführer des Betonverbandes Straße, Landschaft, Garten (SLG). Er empfiehlt, sich von Fachbetrieben vor Ort beraten zu lassen. So entsteht eine Gestaltung aus einem Guss, die von der Terrasse über die Poolumrandung bis zu den gepflasterten Wegen ein einheitliches Erscheinungsbild erhält. Unter www.betonstein.org findet man mehr Informationen und Ansprechpartner in der Nähe. Auch farblich ist Beton viel wandelbarer, als manche vermuten können. Mit Farbpigmenten erhält das Material nahezu jeden Wunschton. Dietmar Ulonska: „Changierende oder mehrfarbige Flächen schaffen dabei einen besonders lebendigen Look."

Mit Mauern und Pflanzsteinen den Garten strukturieren

Doch nicht nur als Bodenbelag ist Beton ein vielseitig verwendbares Material. Trockenmauern eignen sich, um eine Nische als ruhigen Lese- und Sonnenplatz einzurichten. Gleichzeitig verleihen sie der Fläche mehr optische Tiefe. Pflanzsteine dienen als begrünter Sichtschutz, der jeder Witterung standhält. Auch Sitzgelegenheiten, ein Spielbereich für die Kids oder Stufen können Gartenbesitzer mit dem Material individuell ausführen. Die Gestaltungselemente helfen auf diese Weise dabei, die Fläche besser zu strukturieren und die meist rechteckig geschnittenen Gärten abwechslungsreicher wirken zu lassen.


Das könnte Sie auch interessieren

Herzlich willkommen zum diesjährigen Adventskalender Gewinnspiel von Advents-Shopping.de. Zum 15. Mal präsentieren wir im Dezember hinter 24. Türchen tolle Produkte und verlosen diese unter allen GewinnspielteilnehmerInnen. Weber-Stephen, Erfinder des Kugelgrills, bietet seit 1952 mit erstklassigem Know-how, einer einzigartigen Produktvielfalt und... weiterlesen

"Mistletoe Ranch - Wo das Herz wohnt" läuft ab 01.12.2022 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Filmplakat: Wild Bunch Germany

Ab 01.12.2022 im Kino: "Mistletoe Ranch - Wo das Herz wohnt"

Aimée, eine junge aufstrebende Fotografin, kehrt nach jahrelanger Abwesenheit in der Vorweihnachtszeit in ihre Heimatstadt zurück. Dort trifft sie auf ihren Ex-Verlobten, einen gutaussehenden Cowboy, was ihre Pläne einer internationalen Karriere ins Wanken geraten lässt. Aimée ist eigentlich gerade dabei als Assistentin eines... weiterlesen

(djd). Die Tage werden kürzer und das Wetter mit kalten Temperaturen, Regen und Wind immer ungemütlicher. Im Herbst und Winter können Kerzen dennoch Atmosphäre in die eigenen vier Wände zaubern und uns die dunkle Jahreszeit genießen lassen. Spätestens in der Adventszeit dürfen auch Adventskranz und Weihnachtsbaum nicht fehlen. Der romantische... weiterlesen

" Wer wär ich heute, wenn ich damals nicht gegangen wär? " fragt sich Martin Bruchmann. Für ihn ist klar, ohne Musik wäre er ein anderer Mensch. Musik ist seine Medizin, auch wenn wir ihn bislang vorrangig als Schauspieler kenngelernt haben. „Ich will Menschen, mit dem was ich tue, inspirieren und das mit den Mitteln, die mir zur Verfügung stehen: meiner... weiterlesen

(djd). Die Luft ist kalt und klar und die Natur entlang menschenleerer Wege wirkt beruhigender denn je. Stress, was ist das noch mal? Das Wandern in der kalten Jahreshälfte hat seinen ganz besonderen Reiz. Alles, was man braucht, ist festes Schuhwerk und wärmende Outdoor-Kleidung, die man nach dem Zwiebelprinzip in mehreren Schichten übereinander trägt. So ist man bestens... weiterlesen

"Das ist die Story, von der jeder Journalist träumt." - Anfang der 80er Jahre scheint es, als hätte Stern-Redakteur und Journalisten-Legende Gerd Heidemann einen echten, bisher unvorstellbaren Knüller aufgespürt: bisher verborgen gebliebene, und höchst private Tagebücher von Adolf Hitler. Erstellt wird das skandalöse Material von... weiterlesen

(djd). Multiple Sklerose (MS) beginnt meist im jungen Erwachsenenalter und begleitet Erkrankte ihr ganzes Leben lang. Durch chronische Entzündungen schädigt die Erkrankung das zentrale Nervensystem. Zwar kann MS heutzutage meist gut behandelt werden und über viele Jahre keine nennenswerten Behinderungen verursachen, doch der Verlauf ist sehr individuell. Bei manchen Patienten... weiterlesen