Fürs Lernen ist man nie zu alt: Fremdsprachenkurse für die Altersgruppe 50plus sorgen für schnelle Erfolge

Yes, we can: In jedem Alter kann man Sprachen erfolgreich lernen.
Yes, we can: In jedem Alter kann man Sprachen erfolgreich lernen.
© djd/www.elka-lernen.de

(djd). Der Englischunterricht ist für viele schon lange her, Vokabeln sind kaum hängen geblieben - oder es standen seinerzeit überhaupt keine Fremdsprachen auf dem Stundenplan. Zu schade, dass man sich somit im Auslandsurlaub kaum verständigen kann und auch im Alltag bei vielen englischen Begriffen passen muss. Dabei ist es für die Generation 50plus mühelos möglich, eine Fremdsprache neu zu erlernen. Nur auf die richtige Methode kommt es an.

In kleinen Gruppen und mit Freude am Lernen zum Ziel

Bei klassischen Sprachkursen ist das Frustpotenzial hoch: viel Theorie statt praktischer Sprechübungen, große Gruppen, kaum eine individuelle Ansprache. Aus diesen Gründen ist die Abbrecherquote häufig hoch. Dabei werde nicht berücksichtigt, dass ältere Menschen anders lernen als Jugendliche, sagt Albert Neteler, geschäftsführender Gesellschafter von Elka: "Sprechen, sprechen und nochmals sprechen, das sind die entscheidenden Faktoren, um möglichst schnell die Grundlagen einer Sprache zu erlernen." Die Englisch-, Spanisch- und Französischkurse, die bereits bundesweit an über 150 Standorten stattfinden, sind auf praktisches Üben, eine entspannte, persönliche Atmosphäre, das Lernen mit Spaß unter Gleichgesinnten und auf kleine Gruppen von maximal zehn Personen ausgelegt. Einzige Voraussetzung: Mindestens 50 Jahre alt müssen die Teilnehmer sein. "Der älteste Herr, der bei uns für seine Auslandsreisen Englisch lernte, war bereits 93. Eine neue Sprache kann man in jedem Alter lernen", berichtet Neteler weiter. Begleitet werden die Kurse durch komplett selbst entwickelte Lehrbücher, die ebenfalls auf die ältere Generation ausgerichtet sind.

Bundesweit werden weitere Lizenz-Partner gesucht

Vor zwölf Jahren starteten Jürgen Schmidt und Albert Neteler, beide selbst um die 60, mit ihrem neuartigen Konzept für Seniorensprachkurse. Mit Erfolg: Der positive Lerneffekt sprach sich unter den Teilnehmern schnell herum, nach dem Start in Oldenburg, Ostfriesland und Osnabrück folgte ab 2012 ein bundesweites Franchise-Konzept. Wer sich im Bereich Seniorenbildung mit einem bewährten und erfolgreichen Modell selbstständig machen möchte, findet somit alle Voraussetzungen. Bundesweit werden an zahlreichen Standorten weitere Lizenz-Partner gesucht, unter www.elka-lernen.de/partner gibt es dazu mehr Informationen und eine Kontaktmöglichkeit. Senioren, die eine Sprache erlernen möchten, finden hier ebenfalls mehr Details und können anschließend eine unverbindliche Informationsveranstaltung besuchen, um sich ein eigenes Bild zu machen.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Licht macht mehr aus dem Zuhause. Das gilt nicht nur für den Innenbereich, sondern erst recht für Garten und Terrasse. Hier sorgt eine gut geplante Beleuchtung zunächst einmal für mehr Sicherheit, indem sie Stufen und Wege bei Dunkelheit trittsicher ausleuchtet. Vor allem aber bringen moderne Lichtsysteme mit energiesparender LED-Technik mehr Atmosphäre und... weiterlesen

(djd). Den Körper anspannen, den Blick aufs Ziel richten – und einputten: Wer beim Minigolf als Sieger vom Platz geht, darf schon ein bisschen stolz sein. Die fantasievoll angelegten Bahnen mit verschiedensten Hindernissen sind ein beliebter Freizeitspaß für Familien oder im Freundeskreis. Wer wiederum den Spaß beim Minigolf mit dem sportlichen Anreiz des... weiterlesen

(djd). In dem rauen Klima und der endlosen Weite der Taiga wächst die Sibirische Zirbelkiefer, besser bekannt unter dem Namen Sibirische Zeder. Der "Lebensbaum", wie er in der russischen Bevölkerung auch genannt wird, bringt eine ganz besondere "Frucht" hervor: die Zedernuss. Drei bis vier Jahre lange brauchen die Samen, um in den großen Zapfen am Baum zu reifen, bevor sie... weiterlesen

(djd). Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. Schon gar nicht, wenn es um den persönlichen Einrichtungsstil und die Möblierung des eigenen Zuhauses geht. In einem Punkt allerdings sind sich fast alle einig: Weiß bleibt unangefochten der beliebteste Farbton in Deutschland. Das dürfte gleich mehrere Gründe haben: Der helle Ton lässt jeden... weiterlesen

Pierce Brosnan als James Bond in "James Bond 007 - Der Morgen stirbt nie".
© TVNOW / © 1997 Danjaq, LLC and Eighteen Leasing Corporation. All Rights Reserved

RTL Kinosommer am 13.06.2021: "James Bond 007 - Der Morgen stirbt nie" mit Pierce Brosnan als James Bond

Heute (13.06.2021) läuft im Rahmen des RTL Kinosommers zu später Stunde noch ein "James Bond"-Film. Ab 21:55 Uhr zeigt RTL den mit "James Bond 007 - Der Morgen stirbt nie" den 18. Film aus der James-Bond-Reihe. Die Rolle des James Bond wird in diesem Film von Pierce Brosnan verkörpert. Als sein Gegenspieler Elliot Carver ist  Jonathan Pryce zu sehen. Michelle Yeoh und... weiterlesen

Der RTL Kinosommer geht heute (13.06.2021) in die nächste Eunde. Mit "Ich - Einfach unverbesserlich 3" steht ab 20:15 Uhr ein weiterer Animationsfilm auf dem Programm. Im dritten Teil trifft der frühere Superschurke Gru auf seinen Zwillingsburder Dru. Gemeinsam werden die Brüder Super-Bösewicht Balthazar Bratt den gestohlenen Diamanten wieder abjagen. ... weiterlesen

(djd). Endlich nicht mehr die Eltern um jedes Eis bitten, sondern selbst entscheiden, wann man sich etwas gönnen möchte. Das erste Taschengeld stellt für viele Kinder einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zum Erwachsenwerden dar. Auf diese Weise lernen sie zugleich, dass Freiheit stets mit Verantwortung verbunden ist. Denn finanzielle Nachschläge, wenn das Taschengeld... weiterlesen