Freundliches Entree: Mit Echtholzmöbeln die Diele stilvoll und praktisch einrichten

Der erste Eindruck zählt: Ein stilvoll und praktisch eingerichteter Eingangsbereich sorgt für wohnliche Atmosphäre.
Der erste Eindruck zählt: Ein stilvoll und praktisch eingerichteter Eingangsbereich sorgt für wohnliche Atmosphäre.
© djd/Voglauer Möbelwerk/4hauser

(djd). Mal eben Jacke und Schlüssel deponieren, schnell die Straßenschuhe ausziehen und achtlos stehen lassen: Der Eingangsbereich des Zuhauses wird oft stiefmütterlich behandelt. Dabei zählt der erste Eindruck, auch wenn es um das Wohnen geht. Ein aufgeräumtes und stilvoll eingerichtetes Entree wird zur Visitenkarte des Eigenheims. Es schafft wohnliche Atmosphäre ab dem ersten Meter und bringt die Individualität der Bewohner zum Ausdruck. Auch Gäste fühlen sich gleich willkommen. Hochwertige Echtholzmöbel etwa machen aus dem unterschätzten Eingangsbereich einen echten Blickfang.

Funktionalität und Stauraum sind gefragt

Von der Möblierung der Diele werden unterschiedlichste Eigenschaften gefordert: Chic, wertig und gleichzeitig funktional soll sie sein. Schließlich ist mit Jacken, Schals, Schuhen und mehr so einiges zu verstauen. Trotzdem soll der Bereich nach Möglichkeit stets einen aufgeräumten Eindruck machen. Daher kommt es bei Garderobenmöbeln auf praktische Details und jede Menge Stauraum an. So lassen sich Mäntel zum Beispiel hinter einem Spiegel verstecken, zahlreiche Schubladen machen es etwa bei den Echtholz-Designermöbeln des österreichischen Herstellers Voglauer einfach, dauerhaft Ordnung zu halten. Verborgene Ablagefächer und eine integrierte, indirekte Beleuchtung vermitteln schon im Eingang einen wohnlichen Charakter. Für die Schuhsammlung, die bekanntlich nie zu groß sein kann, findet sich in Schränken mit extrabreiten Kulissenauszügen ausreichend Platz.

Die Natur ins Haus holen

Zusätzlich zum hohen Nutzwert bringen die Echtholzmöbel einen urigen, natürlichen Charme in die Diele. Der besondere Charakter von hochwertigem Holz transportiert ein Stück Natur ins Haus, fördert ein gesundes Raumklima und vermittelt ein Gefühl der Wertigkeit. Rustikale Wildeiche trifft beispielsweise bei der Serie V-Organo auf kühl-elegantes Eisen und schafft somit optisch reizvolle Kontraste. Die urige Rindenoptik der Oberflächen steht dabei für eine natürliche Ausstrahlung. Bei der Serie V-Alpin wiederum bilden Echtholz und Glas ein wohnliches Gespann. Unter www.voglauer.com gibt es mehr Detail zu den Möbeln, die nach handwerklichen Methoden aus ausgewähltem, alpinem Holz gefertigt werden. Noch ein Tipp: Für eine Einrichtung aus einem Guss lassen sich die Dielenmöbel so auswählen, dass sie direkt mit entsprechenden Kollektionen für den Wohnbereich korrespondieren.


Das könnte Sie auch interessieren

Zur Wochenmitte läuft im ARD Vorabendprogramm heute (27.10.2021) eine weitere Ausgabe des Quizes "Wer weiß denn sowas?". Die beiden Teamchefs Bernhard Hoëcker und Elton müssen wieder knifflige Fragen beantworten. Unterstützung bekommen sie von zwei prominenten Studiogästen: Ulrike und Alexander von der Groeben. Rateteam-Kapitän Bernhard Hoëcker und... weiterlesen

Rick Latimer (James Belushi) ist ein geschiedener High-School Lehrer mit Alkohol- und Aggressionsproblemen. Nachdem er eines Abends das Auto des neuen Lovers seiner Ex-Frau demoliert hat, wird er vom wenig erfreuten Schulministerium an die "Brandel High" strafversetzt - eine von Gangs terrorisierte Schule mit extrem hoher Kriminalitätsrate, an der er sofort zum neuen... weiterlesen

(djd). Heimische Zecken können in Deutschland aufgrund des Klimawandels mittlerweile ganzjährig aktiv sein. Eine zusätzliche Gefahr droht inzwischen aber auch von neuen Zeckenarten, wie insbesondere von der Auwaldzecke. Hierzulande wurde sie erstmals 2019 nachgewiesen, mittlerweile ist sie bundesweit zu finden. Ihre Verbreitung konnte in einer groß angelegten gemeinsamen... weiterlesen

(djd). Klimaschutz ist in aller Munde, denn die derzeitigen Prognosen der Experten sind dramatisch: Wenn der Treibhausgasausstoß nicht deutlich gesenkt wird, könnte die Durchschnittstemperatur auf der Erde bis zum Jahr 2100 um weitere fünf Grad steigen - mit fatalen Folgen. Nicht nur Staaten sind dabei gefordert, sondern jeder einzelne Haushalt. Vor allem im... weiterlesen

Im Los Angeles des Jahres 1974 muss der passionierte Hollywood-Produzent Max Barber nach seinem letzten gefloppten Film dingend eine Möglichkeit finden, seine Schulden beim Kredithai Reggie Fontaine abzubezahlen. Für schnelles Geld scheint Versicherungsbetrug die ideale Lösung zu sein, weshalb der gealterte Western-Darsteller Duke Montana angeheuert wird. Er soll bei einem... weiterlesen

(djd). Wer ein Eigenheim neu bauen oder modernisieren möchte, sieht sich heute mit hohen Kosten konfrontiert. Das belegt eine repräsentative Forsa-Umfrage, die der Bauherren-Schutzbund e. V. (BSB) unter Eigenheimbesitzern und bauwilligen Mietern hat durchführen lassen. Fast 90 Prozent beklagen steigende finanzielle Belastungen, die Zufriedenheit mit den staatlichen... weiterlesen

(djd). Abwechslung tut Familien gut. Miteinander essen gehen, zusammen shoppen und dazu noch Freizeit- und Spaßangebote besuchen - dabei kommen alle auf ihre Kosten. Bei der Suche nach lohnenden Ausflugszielen steht nicht nur bei Menschen aus Nordrhein-Westfalen das "Centro" in Oberhausen mit seinen über 250 Einzelhandelsgeschäften hoch im Kurs. Mit rund 20 Millionen... weiterlesen