Ford verlängert Service-Intervall für den neuen Mondeo 2.0 TDCi

Dienstag, 04.11.2014 | Tags: Automodelle, Ford
Ford macht den Geschäftskunden-Bestseller Mondeo 2.0 TDCi durch verlängerte Wartungsintervalle noch attraktiver.
Ford macht den Geschäftskunden-Bestseller Mondeo 2.0 TDCi durch verlängerte Wartungsintervalle noch attraktiver.
© Ford/dpp-AutoReporter

Gute Nachricht für alle Vielfahrer: Ford hat beim neuen Mondeo, der ab sofort bestellbar ist, das Service-Intervall für die bei Businesskunden besonders nachgefragte Version mit dem 2,0-Liter-TDCi-Dieselmotor verlängert. Fahrer dieser Motorvariante, die in den beiden Leistungsstufen (110 kW/ 150 PS und 132 kW/ 180 PS) zur Verfügung steht, müssen nun nur noch alle zwei Jahre beziehungsweise alle 30.000 Kilometer zum Wartungs-Check - statt wie bisher alle 20.000 Kilometer beziehungsweise einmal pro Jahr. Dank dieser verlängerten Intervalle reduzieren sich die Wartungskosten im Vergleich zum Mondeo-Vorgängermodell mit dem gleichen Motor um rund 370 Euro oder rund 25 Prozent (bezogen auf eine Laufleistung von 120.000 Kilometer/3 Jahre).

Der Preis für das Einstiegsmodell - den 118 kW/160 PS starken Mondeo "Trend" mit 1,5-Liter-EcoBoost-Vierzylinder - beträgt 27.150 Euro. Inklusive der optional verfügbaren 16-Zoll-Leichtmetallräder kostet dieses Modell 27.700 Euro und liegt damit preislich exakt auf dem Niveau des entsprechenden Vorgängermodells. Der Mondeo Turnier ist ab 28.150 Euro erhältlich, die Hybrid-Version für 34.950 Euro. Die Kölner bieten den neuen Mondeo zum offiziellen Marktstart im Februar 2015 als fünftürige Limousine sowie als Kombimodell Turnier an, außerdem ist eine viertürige Stufenheck-Limousine exklusiv mit Hybridantrieb im Programm. Weiter für 2015 angekündigt sind ein 1,0-Liter-EcoBoost-Dreizylinder-Benzindirekteinspritzermotor und die Option Allradantrieb. (dpp-AutoReporter/wpr)


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Die Wintermonate sind in Nordeuropa klassische Erkältungssaison. Doch dieses Jahr kommt bei jedem Husten, Halsweh oder Fieber sofort die Frage auf: Ist das wirklich ein normaler Infekt, oder steckt vielleicht nicht doch das Coronavirus dahinter? Um sich nicht ständig Sorgen zu machen und im Falle einer ernsten Erkrankung ein fittes und leistungsstarkes Immunsystem zu haben,... weiterlesen

Mit 15 Minuten Verspätung startet am Montagabend (18. Januar 2021) um 22.30 Uhr die vierte Ausgabe von "Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow". Grund dafür ist ein RTL Aktuell Spezial wegen des morgigen Corona-Gipfels. Gestern Abend sahen 2,4 Millionen Zuschauer wie Reality-Urgestein Frank Fussbroich ausgeschieden ist. Seine beiden Teamkollegen Influencer Mike Heiter und... weiterlesen

Zum dritten Mal läuft am Montag "Wer wird Millionär? - Das große Zocker-Special" mit Günther Jauch. Wegen eines RTL Aktuell-Spezial zur Corona-Krise beginnt die Sendung am 18. Januar 2021 erst um 20.30 Uhr. Dann aber haben die Kandidaten wieder die Chance sogar 2 Millionen statt der normal 1 Million Euro zu gewinnen. Bisher hat dies kein Kandidat geschafft. In der... weiterlesen

Die Free-TV-Premiere "How to Party with Mom" läuft am 20.01.2021 um 20.15 Uhr bei ProSieben.
© HappySpots / Cover: Warner Bros (Universal Pictures)

Free-TV-Premiere "How to Party with Mom" am 20.01.2021 bei ProSieben

Melissa McCarthy begibt sich in der verrückten College-Komödie "How to Party with Mom" auf die Spuren ihrer Jugend - ProSieben zeigt am 20.01.2021 die Free-TV-Premiere des Spielfilms: Als Deanna Miles (Melissa McCarthy) erfährt, dass ihr Mann die Scheidung will, beschließt die Mutter einer 22-jährigen Studentin, ihren Collegeabschluss nachzuholen - und zwar an... weiterlesen

(djd). Die meisten großen Karnevals- und Faschingsveranstaltungen sind aufgrund der Corona-Pandemie bereits abgesagt, weitere werden folgen. Doch das bedeutet nicht, dass Karneval 2021 komplett ins Wasser fallen muss. Mit mehr Zeit für die Liebsten gibt es viele Möglichkeiten, in der Familie ein bisschen Feierstimmung aufkommen zu lassen. Hier sind einige Tipps: ... weiterlesen

(djd). Die Emilia-Romagna im Norden Italiens kann mit zahlreichen kulinarischen Spezialitäten aufwarten, die sich in Deutschland großer Beliebtheit erfreuen. Zu den bekanntesten gehört der Balsamessig aus der Region Modena. Hier sind noch viele überwiegend familiengeführte „Acetaias“ beheimatet, die bis heute den beliebten Aceto Balsamico di Modena... weiterlesen