• Ratgeberbox
  • Reisen
  • Flitterwochen in der Oberlausitz: Heiraten im Naturpark Zittauer Gebirge

Flitterwochen in der Oberlausitz: Heiraten im Naturpark Zittauer Gebirge

Samstag, 31.01.2015 | Tags: Hochzeit
Die Zittauer Schmalspurbahn feiert 2015 ihr 125-jähriges Bestehen mit zahlreichen Veranstaltungen. In der Bahn kann geheiratet werden.
Die Zittauer Schmalspurbahn feiert 2015 ihr 125-jähriges Bestehen mit zahlreichen Veranstaltungen. In der Bahn kann geheiratet werden.
© djd/Naturpark Zittauer Gebirge
Als "Erste Sächsische Hochzeitsmühle" hat die holzverkleidete Bockwindmühle in Oderwitz eine neue Aufgabe erhalten. Noch bis in die 1970er Jahre mahlte sie Getreide.
Als "Erste Sächsische Hochzeitsmühle" hat die holzverkleidete Bockwindmühle in Oderwitz eine neue Aufgabe erhalten. Noch bis in die 1970er Jahre mahlte sie Getreide.
© djd/www.Zittauer-Gebirge.com

(djd/pt). Wer heiraten möchte, träumt von einem ganz besonderen Ort für den "schönsten Tag des Lebens". Der wildromantische Naturpark Zittauer Gebirge bietet gleich mehrere außergewöhnliche Schauplätze, darunter eine Berg- und eine Klosterkirche, eine Bockwindmühle, ein Rathaus im Stil der italienischen Neorenaissance und ein bildschönes Schlosshotel. Selbst Eisenbahnfreunde werden fündig: Sie können sich in der Zittauer Schmalspurbahn trauen lassen, die in diesem Jahr ihr 125-jähriges Bestehen feiert. Nähere Informationen gibt es unter www.zittauer-gebirge.com oder unter Telefon 03583-752139.

Bahn, Bergkirche und Hochzeitsmühle

Brautpaare können ihre "Fahrt ins Glück" im "königlich-sächsischen Personenwagen" der Zittauer Schmalspurbahn beginnen. Ein mögliches Ziel: der Berg Oybin mit seiner Burg- und Klosterruine. Sie haben schon Caspar David Friedrich und andere Maler der Romantik begeistert. Jahrhunderte zuvor hatte der römisch-deutsche Kaiser Karl IV. beschlossen, auf dem bienenkorbförmigen Berg seinen Lebensabend zu verbringen. An die Felswand schmiegt sich die evangelisch-lutherische Bergkirche. Auch dort kann man den Bund fürs Leben schließen, ebenso wie in der "Ersten sächsischen Hochzeitsmühle": Sie liegt auf einem Hügel bei Oderwitz, mit spektakulärem Blick auf die Gipfel des Zittauer Gebirges und des Isergebirges. Von April bis Oktober tauschen Brautpaare die Ringe im einzigen Raum der holzverkleideten Bockwindmühle.

Kloster und Schloss

Traumhafte Schauplätze für Eheschließungen sind auch die barocke Kirche des Klosters St. Marienthal in Ostritz und das prunkvolle Zittauer Rathaus. Für große Gesellschaften öffnet man dort den reich verzierten Bürgersaal. Einen "Ratgeber für Heiratswillige" gibt es unter www.zittau.eu.

Einander das Jawort geben und die Flitterwochen verbringen kann man im Schlosshotel Althörnitz. Es erinnert ein wenig an den Filmklassiker "Drei Nüsse für Aschenbrödel". Besonders romantisch: eine Kutschfahrt durch Bertsdorf-Hörnitz, das "schönste Dorf Sachsens", mit seinen einzigartigen Umgebindehäusern.


Das könnte Sie auch interessieren

"Schule auf - Schule zu" heißt es gerade im Lockdown. Nicht so bei Luke Mockridge und SAT.1. Ab 20:15 Uhr heißt es heute (16.04.2021) wieder Präsenzpflicht bei "LUKE! Die Schule und ich - VIPs gegen Kids"! Wenn Promis "nachsitzen" müssen und zusammen mit Schüler*innen verschiedener Jahrgangsstufen die Bank drücken, dann hat Comedian Luke Mockridge seine Finger... weiterlesen

Zur Primetime läuft im ZDF heute (16.04.2021) ein neuer Freitagskrimi. Gezeigt wird die dritte Episode der aktuellen Staffel der Kultserie "Der Alte". Der neue Fall trägt den Titel "Kein Entkommen". Die Münchner Mordkommission mit Hauptkommissar Richard Voss (Jan-Gregor Kremp), Kommissarin Annabell Lorenz (Stephanie Stumph), Kommissar Tom Kupfer (Ludwig Blochberger) und dem... weiterlesen

Bayern, Schlager und Tattoos: Das klingt wie ein Mix, der nur schwer zusammenpasst. Max Weidner bringt das alles so natürlich auf einen Nenner, dass man gar nicht hinterfragt, ob das nun passt oder nicht. In der Nähe von Weiden in der Oberpfalz aufgewachsen, hat ihn die Musik schon früh in ihren Bann gezogen und der Ort ihm auch seinen Beinamen "Der Weidner" verpasst.... weiterlesen

(djd). Im Wald ist immer eine Menge los. Man sieht hier nicht nur Gassigeher, Jogger und Radfahrer, sondern je nach Tages- und Jahreszeit auch die verschiedensten Tiere und Pflanzen. Der Wald ist zudem ein Abenteuerspielplatz für große und kleine Entdecker, die voller Begeisterung die liebens- und somit schützenswerten Eigenschaften der Natur kennenlernen. Was Eltern und... weiterlesen

(djd). Lage, Lage, Lage – so lautet eine bekannte Immobilienweisheit, wenn es um die Kriterien beim Kauf eines Grundstücks geht. Die Lage des Grundstücks im Hinblick etwa auf Infrastruktur und Verkehr ist tatsächlich im Gegensatz zu anderen Details eines Bauvorhabens von enormer Bedeutung. Sie entscheidet maßgeblich über die langfristige Werthaltigkeit der... weiterlesen

Heute Abend (15.04.2021) ist "der letzte Bulle" Henning Baum auf ganz besonderer Mission bei RTL. Ab 20:15 Uhr blickt der kernige TV-Kommissar hinter die Kulissen der Polizei. Henning Baum begleitet die sächsische Polizei bei Einsätzen und spricht mit Polizisten und ihren Familien, aber auch mit Bürgern und Kritikern. Was macht es mit den Menschen in den Uniformen, dass sie im... weiterlesen

Günther Jauch befindet sich wegen eines positiven Corona-Tests in häuslicher Quarantäne und muss zum zweiten Mal in Folge bei der Live-Show "Denn sie wissen nicht, was passiert! Die Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show" am Samstag, 17. April 2021, 20:15 Uhr, passen. Günther Jauch: "Ich bin einer von über 3 Millionen Corona-Infizierten in Deutschland und kuriere... weiterlesen