Fettarm kochen: Küchenfertige Kartoffelprodukte passen zur leichten Küche

Fertig gewürzte Rosmarinkartoffeln mit Ziegenkäsetaler sind schnell zubereitet.
Fertig gewürzte Rosmarinkartoffeln mit Ziegenkäsetaler sind schnell zubereitet.
© djd/Kartoffelmanufaktur Pahmeyer

(djd). Wer auf sein Gewicht achten und etwas für die Gesundheit tun will, kann mit ein paar einfachen Tricks Fett und Kalorien einsparen. Man kann marinieren statt panieren, Gerichte im Ofen statt in der Pfanne zubereiten, Gemüse nicht in Butter dünsten, sondern in etwas Brühe, und die Sahne in der Soße gegen Kondensmilch austauschen: Es gibt viele Möglichkeiten für die leichte Küche. Auch auf leckere Beilagen wie Kartoffeln oder Pommes muss man mit der richtigen Zubereitung nicht verzichten.

Küchenfertige Kräuterkartoffeln

Kartoffeln haben bei 100 Gramm gerade mal 70 Kalorien – also weniger als die gleiche Menge gekochter Reis. Fett enthalten sie so gut wie keines, nämlich maximal 0,1 Prozent auf 100 Gramm. Eine köstliche Beilage zu Fleisch und Fisch sind etwa küchenfertige Kräuter- und Rosmarinkartoffeln von Pahmeyer, die das lange Vorkochen, Schneiden oder auch Würzen der Erdäpfel überflüssig machen. Zusammen mit Hüttenkäse oder Quark und einem Salat ergeben die mit Kräutermarinade verfeinerten Kartoffeln eine vollwertige und kalorienarme Mahlzeit. Die Kartoffelprodukte, die mit dem Nutri-Score A ausgezeichnet sind, können ohne Zugabe von Fett im Backofen oder einer beschichteten Pfanne erhitzt werden. Produkte, die bei der Nährwertkennzeichnung die Note A erhalten, gelten als besonders gesund und für den täglichen Verzehr geeignet. Wer gerne Pommes isst, findet im Frischeregal auch fertig gewürzte, frische Pommes ohne Palmöl von Pahmeyer, die im Backofen oder in der Heißluftfritteuse knusprig, fettarm und damit kaloriensparend zubereitet werden können. Leckere Rezepttipps wie Kräuterkartoffeln mit geräucherten Forellenfilets und Tomatensugo gibt es unter www.pahmeyer.com. Schnell zubereitet sind auch Rosmarinkartoffeln mit Ziegenkäsetaler.

Rezepttipp: Rosmarinkartoffeln mit gebratenem Ziegenkäse

Zutaten für 4 Personen:

  • 2x 230 g Pahmeyer Rosmarinkartoffeln
  • 120 g Lollo Bionda
  • 200 g Ziegenkäsetaler
  • 3 TL Honig
  • 1 EL Olivenöl für die Auflaufform

 

Für das Salatdressing:

  • 70 ml Orangensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Essig
  • ½ TL Honig
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 30 g Walnüsse gehackt und geröstet

 

Zubereitung: Rosmarinkartoffeln nach Packungsanweisung zubereiten. Salat waschen und trocknen, in Streifen schneiden. Für das Dressing alle Zutaten gut verrühren und abschmecken. Den Backofen auf 220 Grad Ober/Unterhitze, Heißluft 200 Grad stellen, Backblech mit Backpapier belegen, die Ziegenkäsetaler darauf verteilen und mit Honig beträufeln. Ca. 3 Minuten im Backofen backen, bis der Käse anfängt zu zerlaufen. Rosmarinkartoffeln mit Salat auf Tellern anrichten, Salat mit Dressing beträufeln, Ziegenkäse darauf geben und mit Walnüssen bestreuen.


Das könnte Sie auch interessieren

"Mistletoe Ranch - Wo das Herz wohnt" läuft ab 01.12.2022 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Filmplakat: Wild Bunch Germany

Ab 01.12.2022 im Kino: "Mistletoe Ranch - Wo das Herz wohnt"

Aimée, eine junge aufstrebende Fotografin, kehrt nach jahrelanger Abwesenheit in der Vorweihnachtszeit in ihre Heimatstadt zurück. Dort trifft sie auf ihren Ex-Verlobten, einen gutaussehenden Cowboy, was ihre Pläne einer internationalen Karriere ins Wanken geraten lässt. Aimée ist eigentlich gerade dabei als Assistentin eines... weiterlesen

(djd). Die Tage werden kürzer und das Wetter mit kalten Temperaturen, Regen und Wind immer ungemütlicher. Im Herbst und Winter können Kerzen dennoch Atmosphäre in die eigenen vier Wände zaubern und uns die dunkle Jahreszeit genießen lassen. Spätestens in der Adventszeit dürfen auch Adventskranz und Weihnachtsbaum nicht fehlen. Der romantische... weiterlesen

" Wer wär ich heute, wenn ich damals nicht gegangen wär? " fragt sich Martin Bruchmann. Für ihn ist klar, ohne Musik wäre er ein anderer Mensch. Musik ist seine Medizin, auch wenn wir ihn bislang vorrangig als Schauspieler kenngelernt haben. „Ich will Menschen, mit dem was ich tue, inspirieren und das mit den Mitteln, die mir zur Verfügung stehen: meiner... weiterlesen

(djd). Die Luft ist kalt und klar und die Natur entlang menschenleerer Wege wirkt beruhigender denn je. Stress, was ist das noch mal? Das Wandern in der kalten Jahreshälfte hat seinen ganz besonderen Reiz. Alles, was man braucht, ist festes Schuhwerk und wärmende Outdoor-Kleidung, die man nach dem Zwiebelprinzip in mehreren Schichten übereinander trägt. So ist man bestens... weiterlesen

"Das ist die Story, von der jeder Journalist träumt." - Anfang der 80er Jahre scheint es, als hätte Stern-Redakteur und Journalisten-Legende Gerd Heidemann einen echten, bisher unvorstellbaren Knüller aufgespürt: bisher verborgen gebliebene, und höchst private Tagebücher von Adolf Hitler. Erstellt wird das skandalöse Material von... weiterlesen

(djd). Multiple Sklerose (MS) beginnt meist im jungen Erwachsenenalter und begleitet Erkrankte ihr ganzes Leben lang. Durch chronische Entzündungen schädigt die Erkrankung das zentrale Nervensystem. Zwar kann MS heutzutage meist gut behandelt werden und über viele Jahre keine nennenswerten Behinderungen verursachen, doch der Verlauf ist sehr individuell. Bei manchen Patienten... weiterlesen

"Servus Papa, See You In Hell" läuft ab 24.11.2022 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Poster: Port au Prince Pictures GmbH

Ab 24.11.2022 im Kino: "Servus Papa, See You In Hell"

Jeanne lebt in der Kommune auf dem Bauernhof, seit sie zwei  Jahre alt ist. Ihre Mutter und ihr Vater wohnen in Stadtkommunen und kommen nur selten zu Besuch. Dies ist eines der Gesetze, das Otto, der Herrscher der Kommune, so bestimmt: Kinder wachsen ohne Eltern auf. Die 14-jährige Jeanne kennt keine andere Welt, sie genießt ihr Leben in der... weiterlesen