Energiesparen kann so einfach sein: Moderne Rollläden sperren die Sommerhitze aus und halten die Heizwärme im Haus

Auch im Hochsommer lässt sich dank moderner Sonnenschutzsysteme der Nachmittagskaffee im angenehm kühlen Zuhause genießen, ohne dass eine energieintensive Klimaanlage zum Einsatz kommt.
Auch im Hochsommer lässt sich dank moderner Sonnenschutzsysteme der Nachmittagskaffee im angenehm kühlen Zuhause genießen, ohne dass eine energieintensive Klimaanlage zum Einsatz kommt.
© djd/Schanz Rollladensysteme

(djd). Im Sommer angenehm kühl, im Winter gemütlich warm: Moderne Rollläden sparen Energiekosten, steigern die Wohnqualität und schonen das Klima. So hat das „Institut für Wohnen und Umwelt“ (IWU) ermittelt, dass bei geschlossenen Rollläden der Wärmeverlust bei Isolierverglasung der Fenster um 80 Prozent und bei Wärmeschutzverglasung immerhin noch um 35 Prozent sinkt.

Isolierende Luftschicht

Möglich macht diese Energieeinsparung eine isolierende Luftschicht, die zwischen dem Rollladenpanzer und der Scheibe entsteht. Die Wärmeenergie kann sich über diese Barriere nur schlecht von außen nach innen beziehungsweise von innen nach außen übertragen. Unter www.rollladen.de wird die Funktionsweise der Beschattungslösungen detailliert erklärt. Besonders komfortabel sind Rollläden wie die Modelle des baden-württembergischen Herstellers Schanz, wenn sie dank eines kompakten Rollladenkastens mühelos nachgerüstet und zudem mit Lichtschienen ausgestattet werden können. Diese Lamellen mit ihrer Siebstruktur lassen heruntergelassen auch im Hochsommer noch gesundes Tageslicht in die Innenräume einfallen, ohne diese maßgeblich aufzuheizen.

Automatische Steuerung

Um den Energiespareffekt von modernen Sonnenschutzsystemen optimal nutzen zu können, sollten die Rollläden effektiv und zeitgenau geschlossen und geöffnet werden. Die automatische Steuerung lässt sich per Zeitschaltuhr, Sensortechnik, per Funk und App umsetzen. Damit müssen sich die Bewohner keine Gedanken mehr über den richtigen Zeitpunkt zum Schließen oder Öffnen der Rollläden machen. In der warmen Jahreszeit werden die kühlen Morgentemperaturen genutzt und die Beschattungssysteme rechtzeitig heruntergelassen, bevor die große Mittagshitze beginnt. Im Winter wiederum sparen die solaren Einträge der Sonne Heizenergie, und die Rollläden schließen sich, wenn der Frost in der Dämmerung einsetzt.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Werden nur alte Leute irgendwann schwerhörig? Hören wir wirklich ausschließlich mit den Ohren? Und verschlimmert das Tragen eines Hörgeräts ein schlechtes Gehör? Es sind eine Menge Halbwahrheiten und Vorurteile rund um das Thema Hören im Umlauf. Was aber stimmt nun, und was gehört in das Reich der Mythen verbannt? Richtig ist zum Beispiel, dass... weiterlesen

Mit "Zombieland: Doppelt hält besser" zeigt ProSieben heute, am 22.05.2022, die Free-TV-Premiere der Fortsetzung der US-amerikanischen Zombie-Filmkomödie: Nach der Zombieapokalypse findet das actionfreudige Quartett aus Tallahassee, Columbus, Wichita und Little Rock im Weißen Haus Unterschlupf und arrangiert sich sehr gut mit der herausfordernden Situation. ... weiterlesen

Pony-Freunde aufgepasst: Jetzt wird aufgesattelt für ein weiteres magisches Abenteuer im Königreich Equestria! Die Ponys Hitch, Izzy, Zipp und Pipp scharren schon mit den Hufen, um Sunny bei der Ausrichtung des Maretime Bucht-Festes zu unterstützen. Sunny möchte die Magie zurück nach Equestria bringen, aber ein anderes Pony will ihre Pläne... weiterlesen

(djd). Der Hund gilt als der beste Freund des Menschen - laut der Verbrauchs- und Medienanalyse 2022 leben in deutschen Haushalten über zwölf Millionen. Doch ernähren Herrchen und Frauchen ihren Vierbeiner auch bedarfsgerecht? Einige Tierärzte und Zuchtverbände sehen vor allem Fertigfutter als häufigste Krankheitsursache bei Hunden: Industrielle Produkte... weiterlesen

Was würde mit uns passieren, wenn der Mond seine Umlaufbahn ändert und mit der Erde zu kollidieren droht? Mit "MOONFALL" geht niemand anderes als Meisterregisseur Roland Emmerich dieser erschreckenden Frage nach und zeichnet mit seinem neuesten Werk eine überaus dunkle Prognose. Unkontrollierte Sturmfluten bis weit ins Landesinnere und herabfallende Trümmerteile des... weiterlesen

Tom Walker gelingt mit dem Stimmungsmacher "Serotonin" ein beeindruckendes Comeback - der erste Geschmack auf neue Musik seines heiß erwarteten zweiten Albums. Seine einzigartige Stimme kommt auf dem klanglich verzaubernden Track herrlich zur Geltung. "Serotonin" wurde von Tom gemeinsam mit Gez O´Connell - aus dessen Feder unter anderem Dua Lipas "Hotter... weiterlesen