Eleganter Übergang von Alt zu Neu: Mit einem individuell geplanten Wintergarten zwei Gebäudeteile verbinden

Planung nach Maß: Der Wintergarten verbindet den Altbau stilvoll mit dem Neubau.
Planung nach Maß: Der Wintergarten verbindet den Altbau stilvoll mit dem Neubau.
© djd/www.solarlux.com

(djd). Ein schmuckes Backsteinhaus mit Reetdach, gemütlich, gepflegt und typisch norddeutsch: Familie Mensen fühlt sich wohl in ihrem über 250 Jahre alten Zuhause. Der kleine, aber entscheidende Haken: Der Altbau wurde dem Platzbedarf der beiden Eheleute und ihrer vier heranwachsenden Kinder schon lange nicht mehr gerecht. Ein Neubau musste her, nach heutigen Standards gebaut und mit zwei Volletagen. Doch wie lässt sich die Brücke schlagen vom Alt- zum Neubau? Die Hausbesitzer entschieden sich für eine elegante Lösung in Form eines individuell geplanten Wintergartens.

Flexible Glas-Faltwand verbindet Innen- und Außenbereich miteinander

Im Neubau wohnen nun die zwei Mädchen und die beiden Jungs, während der Altbau für die Eltern reserviert ist. „So haben die Kinder ihre Ruhe – und wir Eltern ebenfalls“, sagt Heike Mensen lachend. Dabei setzt sich der Neubau mit seiner weißen Gestaltung im Erdgeschoss und der oberen hellen Holzverschalung deutlich vom eher dunklen Backsteinbau ab. Wichtig war den Eigentümern von Anfang an, dass beide Häuser nicht voneinander abgeschottet stehen, sondern ein verbindendes Element haben. Dieser Aufgabe wird der neue Wintergarten von Solarlux gerecht. Aus dem Inneren genießt die Familie einen weiten Blick ins Grüne. Dank der dreiteiligen Glas-Faltwand ist die Front zur Terrasse nach draußen schnell geöffnet. Die Glaselemente sind miteinander verbunden und können bei schönem Wetter komplett zur Seite gefaltet werden, wo sie als Paket nur wenig Platz benötigen.

Bald drei Generationen unter einem Dach

Entsprechend vielseitig lässt sich der Wintergarten nutzen: Mal ist er Spielplatz für die Kleinen, mal Partyzone für die Großen oder Leseecke für zwischendurch. So mancher Abend findet vor dem robusten Kaminofen seinen Ausklang, die Dämmung des gut 40 Quadratmeter großen Wintergartens hält die behagliche Wärme im Raum. Und wenn die Hausbesitzer auf der Terrasse stehen und auf das Ensemble blicken, ist die Begeisterung noch heute zu spüren: „Der Kontrast ist da und trotzdem ist es ein gelungenes harmonisches Zusammenspiel“, sagt Heike Mensen und lobt dabei die passgenaue Umsetzung und die individuelle, professionelle Beratung. Kontaktmöglichkeiten und viele weitere Tipps rund um Wintergärten, Glas-Faltwände und gläserne Terrassenüberdachungen gibt es unter www.solarlux.com. So ganz abgeschlossen ist die Geschichte damit nicht, denn die nächsten Pläne stehen schon an: „Wir überlegen, nun auch für die Großeltern anzubauen“, verrät Christian Mensen. Dann leben hier drei Generationen unter einem Dach.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Heimische Zecken können in Deutschland aufgrund des Klimawandels mittlerweile ganzjährig aktiv sein. Eine zusätzliche Gefahr droht inzwischen aber auch von neuen Zeckenarten, wie insbesondere von der Auwaldzecke. Hierzulande wurde sie erstmals 2019 nachgewiesen, mittlerweile ist sie bundesweit zu finden. Ihre Verbreitung konnte in einer groß angelegten gemeinsamen... weiterlesen

(djd). Klimaschutz ist in aller Munde, denn die derzeitigen Prognosen der Experten sind dramatisch: Wenn der Treibhausgasausstoß nicht deutlich gesenkt wird, könnte die Durchschnittstemperatur auf der Erde bis zum Jahr 2100 um weitere fünf Grad steigen - mit fatalen Folgen. Nicht nur Staaten sind dabei gefordert, sondern jeder einzelne Haushalt. Vor allem im... weiterlesen

Im Los Angeles des Jahres 1974 muss der passionierte Hollywood-Produzent Max Barber nach seinem letzten gefloppten Film dingend eine Möglichkeit finden, seine Schulden beim Kredithai Reggie Fontaine abzubezahlen. Für schnelles Geld scheint Versicherungsbetrug die ideale Lösung zu sein, weshalb der gealterte Western-Darsteller Duke Montana angeheuert wird. Er soll bei einem... weiterlesen

In der neuen Unterhaltungsshow "Wer ist das Phantom?", die ProSieben ab heute, den 26.10.2021, zeigt, spielen drei Celebrites um Hinweise auf ein prominentes Phantom. Doch das will natürlich nicht enthüllt werden. Können die Detektive ein Spiel gewinnen oder ein Rätsel lösen, erhalten sie einen Tipp, der zur Identität des bekannten Unbekannten führt.... weiterlesen

(djd). Wer ein Eigenheim neu bauen oder modernisieren möchte, sieht sich heute mit hohen Kosten konfrontiert. Das belegt eine repräsentative Forsa-Umfrage, die der Bauherren-Schutzbund e. V. (BSB) unter Eigenheimbesitzern und bauwilligen Mietern hat durchführen lassen. Fast 90 Prozent beklagen steigende finanzielle Belastungen, die Zufriedenheit mit den staatlichen... weiterlesen

(djd). Abwechslung tut Familien gut. Miteinander essen gehen, zusammen shoppen und dazu noch Freizeit- und Spaßangebote besuchen - dabei kommen alle auf ihre Kosten. Bei der Suche nach lohnenden Ausflugszielen steht nicht nur bei Menschen aus Nordrhein-Westfalen das "Centro" in Oberhausen mit seinen über 250 Einzelhandelsgeschäften hoch im Kurs. Mit rund 20 Millionen... weiterlesen

Mit "Die Märchenbraut - Die komplette Saga" präsentiert die WDR mediagroup eine weitere Perle der tschechischen Filmkunst. In der charmanten und sehr fantasievollen Serie bringen der Zauberer Rumburak und Herr Maier aus der Menschenwelt die Märchenwelt der Prinzessinnen Arabella und Xenia in Gefahr. Seit den 80er Jahren verzaubert sie ganze Generationen von Kindern. Die Serie... weiterlesen

Rund 10 Jahre lang verkörperte Peter Zwegat den Schuldnerberater im Docutainment-Format "Raus aus den Schulden" auf RTL. Die menschliche Art von Peter Zwegat war Kult! Nach zwei Jahren Pause kehrt das Format "Raus aus den Schulden" heute (25.10.2021) zunächst als Pilotsendung zurück auf den Bildschirm. Stilianos Brusenbach ist der neue Schuldnerberater bei RTL. In einer... weiterlesen