Einfach macht`s am meisten Spaß: Lässiges Kartenspiel als Spiel des Jahres nominiert

Das Spiel "Lama" hat den Sprung auf die Nominiertenliste zum "Spiel des Jahres" geschafft.
Das Spiel "Lama" hat den Sprung auf die Nominiertenliste zum "Spiel des Jahres" geschafft.
© djd/Amigo Spiele

(djd). Die Expertenjury des Spiel des Jahres e.V. hat ihre diesjährigen Favoriten veröffentlicht: L.A.M.A. von Amigo hat neben zwei weiteren Spielen den Sprung auf die Nominiertenliste zum "Spiel des Jahres" geschafft. Ob sich das Kartenspiel, geeignet ab acht Jahren, von Reiner Knizia die begehrte Auszeichnung sichern kann, entscheidet sich im Juli.

Lege alle Minuspunkte ab!

Das Prinzip, nach dem L.A.M.A. gespielt wird, lautet: Lege alle Minuspunkte ab! Die Karten werden gemischt und als Nachziehstapel in der Tischmitte platziert. Eine Karte wird umgedreht und eröffnet den Ablagestapel. Die Karten zeigen Werte von 1 bis 6 oder lustige Lamas. Jeder Spieler erhält sechs Handkarten, die er so schnell wie möglich loswerden will, denn für übrig gebliebene Handkarten gibt je nach Wert Minuspunkte, ein Lama zählt sogar zehn Minuspunkte.

Wer am Zug ist, kann aus drei Aktionen wählen: Eine Karte ausspielen, eine Karte nachziehen - oder aussteigen. Eine passende Handkarte ablegen kann der Spieler, wenn die eigene Karte denselben Wert wie die ausliegende hat oder genau einen Punkt mehr aufweist. Ein Lama darf nur auf eine Sechs oder ein anderes Lama gelegt werden. Kann oder möchte der Spieler keine Karte legen, nimmt er eine Karte vom Nachziehstapel. Wem das Risiko einer unpassenden Karte zu hoch ist, der darf aber auch freiwillig aus der aktuellen Runde aussteigen. Mehr Infos gibt es auf www.amigo-spiele.de.

Einfach und emotional

Hat ein Spieler alle seine Handkarten abgelegt oder sind alle freiwillig ausgestiegen, ist die Runde beendet. Die Minuspunkte werden in Einer- und Zehner-Chips übergeben. Wer in der nächsten Runde als Erster seine Handkarten loswird, darf einen beliebigen Chip abgeben. Das kann auch ein Zehner-Chip sein. Das Spiel endet, wenn einer 40 Minuspunkte erreicht hat. Der Spieler mit den wenigsten Minuspunkten gewinnt. Der schnelle Spaß hat einfache Regeln und bringt jede Menge Emotionen mit sich. Deshalb meint die Expertenjury in ihrer Begründung auch, dass L.A.M.A. das Potenzial zum Klassiker habe. Für 7,99 Euro (UVP) ist das Kartenspiel online und stationär im Fachhandel zu haben.

Kartenspiel L.A.M.A. auf dem Weg zum Klassiker

(djd). Die Jury des Spiel des Jahres e.V. hat die Anwärter auf den Titel "Spiel des Jahres 2019" veröffentlicht. Ganz vorn dabei ist das dynamische Kartenspiel L.A.M.A. von Reiner Knizia, das für 7,99 Euro (UVP) zu haben ist und mit einfachen Regeln begeistert. Die Jury stellte fest: "Die Aufgabe, die hier auf den ersten Blick trivial erscheint, entfaltet dank der minimalen taktischen Note schnell eine Sogwirkung, der sich kaum jemand entziehen kann." Perfekt zur Reisezeit: Das handliche Format passt in jeden Koffer und sogar in die Jackentasche. Mehr Infos gibt es unter www.amigo-spiele.de.


Das könnte Sie auch interessieren

Pingu ist mit seiner Familie aus einem kleinen Dorf in die große Stadt gezogen. Er trifft viele andere Pinguine, die interessante Arbeiten verrichten, vom Koch über Floristen bis hin zum Lieferanten. Das ist alles so aufregend für den neugierigen kleinen Pinguin! Pingu versucht, den anderen Pinguinen unter die Arme zu greifen, aber manchmal bringt ihn seine... weiterlesen

(djd). Von drei Bandwurmwörtern konnten sich die Menschen in Deutschland im November 2020 verabschieden: Energieeinsparungsgesetz, Energieeinsparverordnung und Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz. Sie alle gingen im neuen Gebäudeenergiegesetz (GEG) auf: Durch Vorgaben für die Heizungs- und Klimatechnik in Neubauten und Bestandsgebäuden sollen damit Eckpunkte des... weiterlesen

(djd). Europaweit hat die Gastronomie unter den Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie zu leiden. Doch irgendwann werden besondere kulinarische Erlebnisse wieder möglich sein. Die Vorfreude darauf kann man jetzt schon wecken. Etwa indem man seiner oder seinem Liebsten zum Valentinstag am 14. Februar 2021 einen Gutschein für einen Besuch beim "kleinsten Küchenchef der... weiterlesen

Wegen des RTL Aktuell Spezial zum Thema "Lockdown wird verlängert" zur Primetime beginnt auch am Dienstagabend (19. Januar 2021) die Dschungelshow erst um 22:30 Uhr. Seit gestern Abend ist das zweite Team mit Schauspielerin Bea Fiedler, Prince Charming-Gewinner Lars Tönsfeuerborn und Sängerin Lydia Kelovitz ins Tiny Hous eingezogen. Das bescherte der Dschungelshow am Montag... weiterlesen

Heute am Dienstagabend steht die nächste Castingshow von "Deutschland sucht den Superstar" auf dem Programm. RTL strahlt die Folge mit 15 Minuten Verspätung wegen eines RTL Aktuell Spezial zur Lockdown-Verlängerung ab 20.30 Uhr aus. Die Jury Dieter Bohlen, Maite Kelly und Mike Singer lädt wiederauf das DSDS Rheinschiff ein. Unter den Kandidaten wird auch ein alter... weiterlesen

Kikaninchen, Anni & Christian, das sind die großen Stars der Kinderunterhaltung für die Kleinen. Im Kinderkanal von ARD und ZDF wird bei ihnen täglich gespielt, gesungen und getanzt. Ihre Songs und das berühmte "Dibedibedab!" sind längst schon Hits, nicht nur im KiKA, auch in der Kita, im Kinderzimmer und auf YouTube oder Spotify.  ... weiterlesen