Eine Dämmung hat mehrere Leben: Recycling macht den Wärmeschutz noch effizienter und nachhaltiger

Die Verarbeitung durch erfahrene Fachhandwerker stellt sicher, dass die Dämmung über Jahrzehnte ihren Zweck erfüllt. Das eingesetzte EPS ist zu hundert Prozent recyclebar.
Die Verarbeitung durch erfahrene Fachhandwerker stellt sicher, dass die Dämmung über Jahrzehnte ihren Zweck erfüllt. Das eingesetzte EPS ist zu hundert Prozent recyclebar.
© djd/Industrieverband Hartschaum

(djd). Wer sein Eigenheim energetisch saniert, trifft damit eine Entscheidung für mehrere Jahrzehnte. Langzeiterfahrungen zeigen, dass eine Wärmedämmung mit üblichen Materialien über 50 Jahre und länger intakt ist und somit dauerhaft zu Energieeinsparungen beiträgt. Eine wesentliche Voraussetzung dafür ist es, dass die Sanierung fachgerecht geplant und von erfahrenen Handwerksbetrieben ausgeführt wird. Doch wie sieht es nach der langen Nutzungszeit an der Fassade aus? Heute führt der Weg der Dämmung meist zur Verwertung in einer Abfallverbrennungsanlage. Dieses Jahr soll sich das mit neuen Recyclingverfahren ändern.

Geschlossener Kreislauf

Wertstoffe nach ihrer Nutzung wenn möglich aufzubereiten und ein zweites Mal zu nutzen, ist in vielen Bereichen alltäglich geworden – die Pfandflasche ist das beste Beispiel dafür. Im Bauwesen sieht die Realität vielfach anders aus: Aktuell werden beispielsweise noch über 80 Prozent des expandierten Polystyrols (EPS) energetisch verwertet. Mit dem sogenannten Polystyrene-Loop-Verfahren wird es ab Mitte dieses Jahres möglich sein, aus bereits verwendetem EPS wieder hochwertige neue Produkte unter anderem für die Wärmedämmung herzustellen, schildert Serena Klein, Sprecherin der Geschäftsführung des Industrieverbandes Hartschaum (IVH). Die von der EU geförderte Technologie soll es ermöglichen, den Wertstoffkreislauf zu schließen. In der bald eröffneten Pilotanlage wird aus verwendeten Dämmstoffplatten ein neuer hochwertiger Polystyrol-Rohstoff entstehen, aus dem wiederum EPS-Dämmplatten gefertigt werden können. Damit wird der Wärmeschutz mit EPS noch nachhaltiger und effizienter, erklärt die Expertin weiter. 

Nachhaltig dämmen

Bekannte Vorteile des seit Jahrzehnten bewährten Materials bleiben dabei unverändert bestehen. Dazu zählen die einfache Verarbeitbarkeit, die hohe Dämmwirkung bei geringem Gewicht, das attraktive Preis-Leistungs-Verhältnis und die vielfältige Nutzbarkeit für Dach, Fassade, Boden und Keller. EPS ist zudem feuchte- und witterungsbeständig. Unter www.mit-sicherheit-eps.de gibt es ausführliche Informationen dazu. Berechnungen zeigen: Die Energie, die für die Herstellung und Verarbeitung des Dämmmaterials notwendig ist, wird durch seine energiesparende Wirkung in der Regel nach etwa zweieinhalb Jahren egalisiert.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Sie sind beste Freunde, Familienmitglieder und treue Begleiter: Hunde nehmen im Leben ihrer Halter meist einen wichtigen Raum ein. Mit dem Vierbeiner geht es hinaus zur Gassirunde, es wird gespielt, getobt, geknuddelt. Umso entscheidender ist es, die Gesundheit des Tieres immer im Auge zu behalten. Kleinere Blessuren wie Splitter oder Zeckenbisse können bei Streifzügen im... weiterlesen

(djd). Herbst und Winter sind ideale Jahreszeiten, um sich selbst eine Extraportion Aufmerksamkeit zu schenken. In der Gesundheitsregion Chiemsee-Alpenland im südöstlichen Oberbayern mit seinen Kurorten wie Bad Endorf und Bad Feilnbach, dem Kneipp- und Luftkurort Prien am Chiemsee und dem Luftkurort Bernau am Chiemsee können Alltagsgestresste in der Natur sowie in den... weiterlesen

Bei ARD und ZDF gibt es heute (23.09.2021) zur Primetime eine Programmänderung wegen der bevorstehenden Bundestagswahl 2021. Beide Sender übertragen ab 20:15 Uhr die "Schlussrunde der Spitzenkandidaten". Damit entfallen in der ARD der Donnerstagskrimi aus der Krimireihe "Nord bei Nordwest" und im ZDF der Start der Serie "Mein Freund, das Ekel" mit Dieter Hallervorden. Neuer... weiterlesen

Thomas nimmt Euch mit auf eine Reise voller Wunder und Abenteuer. Seid dabei, wenn er auf der ganzen Welt neue Länder und Kulturen entdeckt! Auf seinen Reisen lernt Thomas viele neue Freunde kennen, wie z.B. die heroische Lok Yong Bao in China, den Regenwaldzug Tamika in Australien oder die kleine Lok Rajiv in Indien. Mit ihnen erlebt Thomas so manches Abenteuer und lernt... weiterlesen

GZSZ-Fans müssen tapfer sein, denn sowohl am Mittwoch als auch am Donnerstag fällt "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" aus. Aber zumindest auf Nihat Güney (Timur Ülker) muss niemand verzichten. Auf dem GZSZ-Sendeplatz startet heute (22.09.2021) ab 19:40 Uhr das Spin-Off "Nihat - Alles auf Anfang". Im Rahmen der Free-TV-Premiere auf RTL werden gleich fünf Folgen am... weiterlesen

Im ZDF läuft heute (22.09.2021) ab 20:15 Uhr eine neue Ausgabe der großen "Terra X"-Show mit Johannes B. Kerner als Gastgeber. Heute geht es um das Thema "Kräfte der Natur", über die man nur staunen kann. Johannes B. Kerner versucht mit den "Terra X"-Experten Harald Lesch und Dirk Steffens  den Naturgewalten auf den Grund zu gehen, die unsere Erde geformt haben und... weiterlesen