Ein Wasserbett kann den natürlich-gesunden Schlaf von Kleinkindern unterstützen

Die sanften, ruhigen Bewegungen des Wassers in der Matratze lassen Kinder oft besonders gut schlafen.
Die sanften, ruhigen Bewegungen des Wassers in der Matratze lassen Kinder oft besonders gut schlafen.
© djd/www.akva.com

(djd-p/el). Viele kleine Kinder haben Schwierigkeiten beim Einschlafen und Durchschlafen, Eltern macht dies häufig zu schaffen. Oft sind die Probleme vorübergehend, manchmal aber auch hartnäckig. Bestimmte Maßnahmen können zu einer ruhigen Nacht verhelfen: Sinnvoll sind feste Zubettgehzeiten, Rituale zur Einstimmung wie ein Gute-Nacht-Lied oder eine kleine Geschichte sowie eine gemütliche Umgebung zum Wohlfühlen.

 

Aber auch das Bett kann zur Schlafqualität beitragen: Eine Wassermatratze für Kinder etwa kann den ruhigen Schlaf maßgeblich fördern. Das sanfte Wiegen im Wasserbett vermittelt Babys ein vertrautes Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit. Durch die Menge des eingefüllten Wassers lässt sich das Bett zudem optimal an den Körper des kleinen Menschen anpassen. Anders als bei herkömmlichen Matratzen entstehen keine Druckpunkte auf Schulter, Brust, Hüfte, Nacken und Fersen. Das Kind muss sich weniger bewegen, schläft tiefer und ruhiger. Mehr Informationen zu Wasserbetten und einen Händler in Wohnortnähe findet man etwa unter www.akva.de.

Durch die Verdrängung des Wassers bleibt die Wirbelsäule zudem immer unbelastet - egal ob das Kind auf dem Rücken, auf der Seite oder dem Bauch schläft. Dadurch kann Schäden an der Wirbelsäule schon frühzeitig vorgebeugt werden. Zudem wird durch die Schwingungen des Wassers der Gleichgewichtssinn stimuliert und gefördert.


Das könnte Sie auch interessieren

(DJD). Seit Jahren steigt die Zahl der Menschen in Deutschland mit Schlafstörungen. Eine aktuelle Studie der Krankenkasse Barmer aus dem vergangenen Jahr geht davon aus, dass sieben Prozent der Bevölkerung mit Schlafproblemen zu kämpfen hat, das wären sechs Millionen Menschen und damit 36 Prozent mehr als noch im Jahr 2012. "Schlafstörungen erhöhen das Risiko... weiterlesen

(DJD). Die Elemente Wasser und Luft spielen in Bad Griesbach seit genau 50 Jahren eine ganz besondere Rolle. Die Annahme, dass sich tief unter dem idyllischen Ort im Rottaler Bäderdreieck ergiebige Quellen mit heilkräftigem Wasser befinden, bewahrheitete sich am 6. Dezember 1973. Damals schoss das „flüssige Gold“ aus der Nikolausquelle in 1.522 Metern Tiefe in Form... weiterlesen

Die Magical Hydrangea repräsentiert robuste Hortensien für den Garten, die während ihrer langen Blütezeit mehrfach ihre Farben wechseln. Anfänglich präsentieren sich ihre Knospen in frischem Grün und nehmen im Verlauf der Zeit - je nach Sorte - allmählich rosafarbene, blaue oder sogar rote Nuancen an. Im Herbst erstrahlen sie dann in der Regel in einem... weiterlesen

(DJD). Eine wichtige Maßnahme, um dem Klimawandel entgegenzuwirken, ist die Reduzierung von Treibhausgasemissionen im Verkehrssektor. Vor diesem Hintergrund arbeiten auch die Paketdienste entschieden daran, ihre Fahrzeugflotten auf Elektromobilität sowie andere alternative Antriebe und Kraftstoffe umzustellen. In deutschen Städten passiert schon viel: Allein der Paketdienst... weiterlesen

"Linoleum - Das All und all das" läuft ab 15.02.2024 im Kino.
© HappySpots / Filmplakat: Camino Filmverleih

Ab 15.02.2024 im Kino: "Linoleum - Das All und all das"

Der leidenschaftliche, aber erfolglose Wissenschaftler Cameron stürzt in eine böse Midlife-Crisis. Ein neuer Nachbar, der wie die bessere Version von ihm selbst erscheint, bringt sein ruhiges Vorstadtleben durcheinander. Seine Karriere implodiert, seine Ehe steht vor dem Scheitern. Als eines Morgens die Überreste einer abgestürzten Raumkapsel in... weiterlesen