Digitale Zutrittsrechte für die reale Welt: Geht ein Haustürschlüssel verloren, wird er per App gesperrt

Mit der passenden App haben die Bewohner die Zugangsschlüssel zum Eigenheim jederzeit im Blick.
Mit der passenden App haben die Bewohner die Zugangsschlüssel zum Eigenheim jederzeit im Blick.
© djd/ASSA ABLOY Sicherheitstechnik

(djd). Kleine Ursache, kostspielige Folgen: Ein Haustürschlüssel geht durch eine Unachtsamkeit im Alltag schnell einmal verloren - Familien mit Kindern etwa wissen ein Lied davon zu singen. Der Verlust zieht bei klassischen Schließsystemen allerdings teure Folgen nach sich. Wer in diesem Fall auf Nummer sicher gehen und sich vor den Risiken eines Diebstahls schützen will, muss das komplette Sicherheitsschloss austauschen lassen. Dabei gibt es heute elektronische Alternativen. Hier kann der Nutzer die Schlüssel nach Bedarf programmieren - oder auch verloren gegangene Schlüssel ganz einfach löschen.

Einfache Montage und Programmierung

Der Nachwuchs meldet sich von der Schule und informiert, dass der Haustürschlüssel abhanden gekommen ist? Kein Problem: Mit der entsprechenden App in Kombination mit einem mobilen oder einem Tisch-Programmiergerät kann der Hausherr den Schlüssel einfach sperren, sodass nichts passieren kann. Möglich machen dies digitale Schließanlagen wie etwa Cliq Go von Assa Abloy. Mit der dazugehörigen kostenfreien App lässt sich der Zugang ganz einfach programmieren, ändern und kontrollieren. Das rein elektronische System verbindet zu diesem Zweck Präzisionsmechanik mit mikroelektronischen Bausteinen. Die entsprechenden Schließzylinder lassen sich schnell und einfach einbauen, somit wird auch die Nachrüstung an vorhandenen Eingangstüren möglich.

Wetterfeste Elektronik für Innen und Außen

Selbst eine Stromverkabelung der Haustür ist für die elektronische Zugangsregelung nicht notwendig, denn die Stromversorgung für den elektronischen Zylinder und die Datenübertragung erfolgen bei Kontakt über die Standardbatterie im Schlüssel. Ein zusätzlicher Vorteil: Die robusten Zylinder und Schlüssel sind wetterfest und können deshalb in Innen- und Außenbereichen eingesetzt werden. Welcher Schlüssel welche Zugangsberechtigung erhält, wird ganz einfach per App programmiert. So lassen sich bei Bedarf auch neue Schlüssel programmieren, zum Beispiel für die Putzfrau oder wenn Handwerker zeitweise Zugang zum Eigenheim erhalten sollen. Unter www.assaabloy.de gibt es ausführliche Informationen und Adressen von Fachhändlern in der Nähe.

Geeignet für Eigenheim oder Unternehmen

(djd). Die elektronische Zugangsregelung per App ist ein geeignetes Sicherheitssystem für private Anwender sowie kleine Unternehmen. Die Lösung erfordert keine aufwändige Installation oder Wartung. Unternehmen können so die Zugangsberechtigungen programmieren und nach Bedarf ändern sowie verloren gegangene Schlüssel sofort sperren. Die Verwaltung der Schließanlage erfolgt dabei digital über die Cloud, die Bedienung ist ganz einfach per Smartphone, Tablet oder PC möglich.


Das könnte Sie auch interessieren

Der WDR setzt am Samstagabend mal wieder auf den beliebten Münster-Tatort. Heute (17.04.2021) läuft ab 20:15 Uhr der Münster-Tatort "Limbus". Es handelt sich hierbei nicht um einen neuen Münster-Tatort, sondern eine Wiederholung. Zur Primetime ermitteln Kriminalhauptkommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und Rechtsmediziner Professor Dr. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef... weiterlesen

Die zweite Battle-Folge der aktuellen "The Voice Kids"-Staffel steht heute (17.04.2021) ab 20:15 Uhr bei SAT.1 auf dem Programm. Die Musik-Castingshow basiert auf dem Konzept von "The Voice of Germany". In den #VoiceKids-Battles singen immer drei Kids aus einem Team gemeinsam einen Song. Battle-Sieger:in wird, wer den eigenen Coach am meisten mit seinem Auftritt überzeugt. ... weiterlesen

"Verstehen Sie Spaß?" ist ein Klassiker unter den Samstagabendshows. Heute Abend (17.04.2021) läuft im ERSTEN zur Primetime eine neue Live-Ausgabe der Show, coronabedingt diesmal ohne Publikum. Gastgeber Guido Cantz präsentiert wieder Streiche mit der versteckten Kamera. Mal werden Prominente reingelegt, mal versuchen sich Prominente als Lockvogel. Selbst in Zeiten von TikTok... weiterlesen

(djd). Ein erholsamer Sommerurlaub am Wasser? Nicht überlaufen und im eigenen Land? Das ist beispielsweise am Obermain möglich im Gottesgarten. So wird die oberfränkische Region rund um Bad Staffelstein genannt. Der Name verspricht nicht zu viel. Die Adam-Riese-Stadt mit ihrem Hausberg, dem Staffelberg, beeindruckt ebenso wie die herrliche Naturlandschaft oder... weiterlesen

Heute Abend (17.04.2021) läuft im ZDF ab 20:15 Uhr ein neuer Samstagskrimi aus der Reihe "Erzgebirgskrimi". Die Episode "Der Tote im Burggraben" ist der zweite Fall für Hauptkommissar Winkler (Kai Scheve) im insgesamt dritten Erzgebirgskrimi. Zum Erzgebirgs-Ermittlerteam gehören außerdem Kriminalassistentin Karina Szabo (Lara Mandoki) und die Rechtsmedizinerin Charlotte... weiterlesen