Die Sterne vom Himmel holen: So werden Terrassen und Balkone tagsüber und nachts zu einem Blickfang

Eine Oberfläche, zwei Optiken: Bei Dunkelheit verwandelt sich der elegante natürliche Steinboden in einen leuchtenden Sternenhimmel.
Eine Oberfläche, zwei Optiken: Bei Dunkelheit verwandelt sich der elegante natürliche Steinboden in einen leuchtenden Sternenhimmel.
© djd/Triflex

(djd). Oberflächengestaltungen für den Außenbereich wie Holz, Fliesen oder Beschichtungen aus Flüssigkunststoff sind den meisten Eigentümern geläufig. Doch es gibt auch ausgefallenere Varianten, die mit einer attraktiven Optik überzeugen und den Boden zugleich langzeitsicher abdichten.

Balkon oder Terrasse zum Leuchten bringen

So lassen sich Balkone und Terrassen in einer natürlichen Steinoptik gestalten, die nachts mit einer leuchtenden Besonderheit aufwarten kann. „Die Sterne vom Himmel holen“ - diese Redensart kann man hier nur allzu wörtlich nehmen. Mit dem sogenannten Stone Design Galaxy bietet etwa der Mindener Hersteller Triflex eine Bodenoberfläche, die tagsüber mit einer natürlichen klassischen Steinoptik überzeugt und bei Einbruch der Dunkelheit beginnt, wie ein Sternenhimmel zu leuchten.

Für diesen Effekt sorgen nachleuchtende Aggregate. Sie werden dem Materialmix aus Polyurethan-Harz und Marmorkies oder Granitsplitt beigemischt. Die Steine leuchten mindestens zehn Stunden lang bläulich-grün. Sie speichern sowohl natürliches Sonnenlicht als auch künstliches Licht wie von Laternen und geben dieses wieder ab. Hierbei gilt: Je höher die Anzahl der Sonnenstunden am Tag, desto stärker leuchten die Farben am Abend.

Dieser Effekt ist lang anhaltend und büßt selbst nach zehn Jahren nur maximal fünf bis zehn Prozent seiner Strahlkraft ein. Tagsüber sind die zwei bis fünf Millimeter großen Aggregate nahezu unsichtbar. Unter www.triflex.com/de/einfach-schoen gibt es mehr Inspirationen für attraktive Bodenflächen im Außenbereich und Informationen zu der natürlichen Steinoptik, die auch ohne die leuchtenden Bestandteile erhältlich ist.

Trittsicher auf Stufen und Treppen

Neben Balkon oder Terrasse kann eine solche Oberfläche auch vor Eingängen und auf Außentreppen realisiert werden. Die nachleuchtenden Steine bieten dort einen weiteren Vorteil: Dank der besseren Sichtbarkeit verbessert sich bei Nacht die Trittsicherheit. Das natürliche Steindesign überzeugt nicht nur optisch, sondern erfüllt ebenfalls hohe Ansprüche an den Oberflächenschutz. Das eingearbeitete Polyurethan-Harz bewirkt, dass der Boden UV-stabil, strapazierfähig sowie frostsicher ist. Marmorkies und Granitsplitt bieten zudem sehr gute Drainage-Eigenschaften und Regenwasser wird sofort in die Kiesschicht abgeleitet. Über die darunter liegende Abdichtungsschicht aus Flüssigkunststoff, die den Boden zuverlässig und dauerhaft schützt, fließt das Wasser ab.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Der Luftkurort Nesselwang liegt wie auf einer Aussichtsterrasse im Herzen des Allgäus - mit Blick auf die Gipfel der Bayerischen und Tiroler Alpen. Auf Familien warten hier naturnahe Abenteuer zwischen Bergen und Seen, erlebnisreiche Ausflüge und ein Kinderferienprogramm. Gipfelstürmer auf der Alpspitze Die grandiose Aussicht von... weiterlesen

Texas 1979. Eine Gruppe junger Filmemacher macht sich auf den Weg zu einer abgeschiedenen Farm mitten im Nirgendwo, um dort endlich den Film zu drehen, der ihnen zum Durchbruch verhelfen soll - ein Porno. Doch als die zurückgezogen lebenden Farmbesitzer dem Treiben ihrer Gäste auf die Spur kommen, gerät der kreative Trip zum Kampf auf Leben und Tod... ... weiterlesen

(djd). Marita Witt ist 44 Jahre alt und leidet seit ein paar Wochen unter Schweißausbrüchen - womöglich Wechseljahresbeschwerden? Ihr Hausarzt hat vor ein paar Tagen einen erhöhten Blutdruck festgestellt und ihr eine medikamentöse Behandlung vorgeschlagen. Doch Frau Witt möchte zunächst mehr zum Thema Gesundheitsförderung erfahren – und nutzt... weiterlesen

Heute, am 16.05.2022, läuft die siebte Folge der 11. Staffel "Die Höhle der Löwen" auf VOX. Darum geht´s: Raus aus den High Heels, rein in die Nagelschuhe! In Folge 7 will es Judith Williams wissen und testet die Nagelschuh-Clogs NIVILLI von Gründer Wilhelm Frank (39). Diese sollen Handwerkern beim Spachteln und Nivellieren von Böden helfen. Kann sich die... weiterlesen

(djd). Gründliches und regelmäßiges Händewaschen ist nicht erst seit der Pandemie zur täglichen Routine geworden. Und keine Frage: Dabei wird immer die ganze Hand gewaschen, inklusive der Bereiche zwischen den Fingern. Ganz anders die Situation beim Zähneputzen: Die Zahnbürste erreicht nur drei der fünf Seiten eines Zahnes, somit reinigt sie lediglich... weiterlesen

Zum Start ins Wochenende beschert uns das ARD Vorabendprogramm noch eine neue Ausgabe der Quizshow "Wer weiß denn sowas?" mit Gastgeber Kai Pflaume. Heute (13.05.2022) steht das Quiz schon ganz im Zeichen des "Eurovision Song Contest", welcher morgen stattfindet. Einen Tag bevor sich bei den ESC-Fans alles um Käseigel und Daumendrücken für "Germany 12 Points" dreht,... weiterlesen

(djd). Kryptowerte sind eine neue Art von Vermögensanlagen, die mit üblichen Möglichkeiten wie Aktien oder Anleihen nicht zu vergleichen ist. Vielen Privatanlegern sind Bitcoin und Co. zu spekulativ und unbeständig. Doch als kleine Beimischung können Digitalwährungen nach Meinung von Finanzexperten sogar für mehr Stabilität im Portfolio sorgen.... weiterlesen