• Ratgeberbox
  • Essen & Trinken
  • Die Deutschen lieben ihre Weihnachtsrituale: Alle Jahre wieder Würstchen mit Kartoffelsalat an Heiligabend

Die Deutschen lieben ihre Weihnachtsrituale: Alle Jahre wieder Würstchen mit Kartoffelsalat an Heiligabend

  • Ein Essensritual wird an Heiligabend von vielen Bundesbürgern innig gepflegt: Mit Abstand am häufigsten kommen an diesem Tag Würstchen mit Kartoffelsalat auf den Tisch.
    Ein Essensritual wird an Heiligabend von vielen Bundesbürgern innig gepflegt: Mit Abstand am häufigsten kommen an diesem Tag Würstchen mit Kartoffelsalat auf den Tisch.
    © djd/Metten Fleischwaren GmbH & Co. KG
  • (djd). Die Weihnachtszeit ist voller Rituale: Am 1. Dezember wird das erste Türchen des Adventskalenders geöffnet, im Radio läuft "Last Christmas" vier Wochen lang rauf und runter, kurz vor dem Fest wird der Weihnachtsbaum festlich geschmückt und die Krippe entstaubt. Eine weitere Tradition, die in vielen Familien innig gepflegt wird: Am 24. Dezember kommen abends Würstchen mit Kartoffelsalat auf den Tisch. Umfragen bestätigen immer wieder, dass dieses einfache Gericht an Heiligabend am beliebtesten ist. Ein möglicher Grund: Vor Weihnachten hat man genug Stress mit dem Kauf und dem Einpacken der Geschenke und der Vorbereitung auf das Fest - da ist jeder froh, wenn er sich Heiligabend nicht auch noch stundenlang in die Küche stellen und Rezepte wälzen muss. Auch geschmacklich sind Würstchen mit Kartoffelsalat in den meisten Familien durchweg beliebt: Es schmeckt Groß und Klein. Die Zubereitungsarten für den Kartoffelsalat können sehr unterschiedlich sein, dazu kann man passend beispielsweise "Dicke Sauerländer Bockwurst" von Metten servieren.

    Rezepttipp: Omas Kartoffelsalat

    Zutaten für 4 Portionen:

    • 750 g Kartoffeln, klein, festkochend
    • 1 Zwiebel
    • 250 g Gewürzgurken
    • 200 g Mayonnaise
    • etwas Gurkenwasser
    • Salz
    • Pfeffer
    • 2 EL gehackte Petersilie

     

    Zubereitung

    1. Die Kartoffeln waschen und etwa 20 Minuten kochen. Am besten über Nacht kühl stellen, dann pellen und in Scheiben schneiden.
    2. Die Zwiebel und die Gewürzgurken in kleine Würfel schneiden, mit den Kartoffeln vermengen und mit Gurkenwasser, Salz und Pfeffer abschmecken.
    3. Anschließend mit der gehackten Petersilie garnieren. 

     

    Je nach Geschmack kann der Kartoffelsalat beispielsweise noch mit Apfelstückchen verfeinert werden.


    Das könnte Sie auch interessieren

    Mario Barth, Oliver Pocher und Chris Tall - drei Giganten der Comedyszene. In der neuen vierteiligen Eventshow treten sie jetzt live zum ultimativen Battle an. Die ersten drei Shows werden jeweils von einem der Kontrahenten moderiert, während die anderen beiden in mehreren Spielrunden gegeneinander antreten. Show vier wird von einem Gast präsentiert - und alle drei Comedians... weiterlesen

    Anja Kling, Lisa-Marie Koroll und Oliver Mommsen drehen ein Drama über Magersucht: "Anorexia nervosa" - ein erschütternder Befund, der bei der erst 16-jährigen Lara (Lisa-Marie Koroll) gemacht wird. Ihre Eltern sind fassungslos, als sie durch einen dummen Streich des Nachbarsjungen den abgemagerten Körper ihrer Tochter sehen. Doch im Nachhinein... weiterlesen

    (djd). Vor Weihnachten geht in Deutschland das große Grübeln los: Womit kann ich meinen Lieben eine Freude machen? Das richtige Geschenk zu finden, ist dabei nicht leicht. Denn materielle Wünsche treten gerade zur heutigen Zeit eher in den Hintergrund. Wer etwas benötigt, kauft es sich zeitnah selbst. Wenn wir einmal in uns gehen und überlegen, was wirklich wichtig... weiterlesen

    Arena frei für Pocher-Dreier, sexy Single und den Küchengott! Der Kampfgeist von Steffen Henssler ist trotz des Muskelfaserrisses im Gluteus Maximus und der letzten Niederlagen ungebrochen: "Meinem Arsch geht es schon besser. Aber es wird Zeit, dass ich mal wieder eine Sendung gewinne!" Doch leicht wird das nicht, weiß Laura Wontorra: "Für den heutigen... weiterlesen

    (djd). Wenn die Düfte frischgebackener Plätzchen durchs ganze Haus ziehen, wird wohl jeder schwach. Naschereien, am liebsten selbst gemacht, gehören zur Winter- und Adventszeit einfach dazu. Was sich die meisten Hobbyköche hingegen gerne ersparen möchten, ist das schier endlose Ausstechen. Viel einfacher und schneller gelingen die süßen Leckerbissen mit... weiterlesen