Detroit Motor Show 2015: Ford Shelby GT350-R Mustang feiert Debut

Mittwoch, 14.01.2015 | Tags: Ford, Automodelle
Der Ford Shelby GT350-R ist ein kompromissloser Sportwagen.
Der Ford Shelby GT350-R ist ein kompromissloser Sportwagen.
© Zbigniew Mazar/dpp-AutoReporter

Auf der Detroit Motor präsentiert Ford mit dem neuen Shelby GT350-R den schnellsten Serien-Mustang in der über 50-jährigen Geschichte dieser Sportwagen-Legende. Der aufregend gezeichnete Sportwagen, der noch in diesem Jahr in den USA und in Kanada in einer limitierten Stückzahl auf den Markt kommt, wird von einem mehr als 500 PS/368 kW starken 5,2-Liter-V8-Motor befeuert. Dank zahlreicher Anleihen aus dem Motorsport ermöglicht er auch Ausflüge auf die Rennstrecke und setzt dabei die Maßstäbe in seinem Segment. Der Shelby GT350-R wird in Europa über das offizielle Ford-Händlernetz nicht verfügbar sein.

"Der neue Shelby GT350-R ist ein kompromissloser Sportwagen, der mit herausragenden Fahrleistungen begeistert und bei Bedarf auch eine hervorragende Rennstrecken-Performance ermöglicht", betont Raj Nair, als Vizepräsident der Ford Motor Company weltweit für die Produktentwicklung verantwortlich. "Dabei profitiert der schnellste Serien-Mustang, den wir bislang gebaut haben, von zahlreichen innovativen Technologien. Das Resultat: pure Power und hervorragendes Handling in allen Fahrsituationen".

Unter der muskulös gezeichneten Motorhaube schlummert ein echtes Kraftwerk: Der Achtzylinder mobilisiert aus 5,2 Litern Hubraum mehr als 500 PS sowie ein maximales Drehmoment von über 540 Newtonmeter. Er ist der stärkste V8-Saugmotor, den Ford bis heute für die Serie entwickelt hat. Weiteres Novum für die Marke: Er zeichnet sich durch eine sogenannte "Flatplane"-Kurbelwelle aus, wie sie normalerweise nur bei reinrassigen Rennautos oder exotischen Supersportwagen zum Einsatz kommt. Dabei sind die Kurbelwellenzapfen nicht im V8-typischen 90-Grad-Versatz, sondern im 180-Grad-Winkel angeordnet. Vorteil: ein noch direkteres Ansprechverhalten und eine hohe Leistungsausbeute auch im oberen Drehzahlbereich. (dpp-AutoReporter/hhg)


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Arthrose galt lange Zeit als Seniorenleiden. Doch der Gelenkverschleiß entwickelt sich immer häufiger schon in jüngeren Jahren und bleibt oft unbemerkt. Am häufigsten sind dabei Kniearthrosen, auch Gonarthrosen genannt. Zur Risikogruppe gehören Personen in Stehberufen, Schwerarbeiter und stark Übergewichtige. Kommen Verletzungen wie Meniskusschäden... weiterlesen

VOX strahlt heute (18.01.2022) die vorerst letzte Folge vom Musik-Quiz "Die Hitwisser" aus. Noch einmal testen 8 Prominente in Zweierteams ihr Musikwissen. Wer hat die besten musikalischen Erinnerungen? Wer outet sich als Partyhase? Manchmal tun sich Abgründe auf. In den "Hitwisser"-Spielrunden ist aber nicht nur Fachwissen gefragt: Kommen die Teams mal ins Grübeln, können sie... weiterlesen

Der Dienstagabend ist für eine Rosamunde-Pilcher-Verfilmung ein ungewohnter Sendeplatz, laufen die Liebesfilme doch sonst immer als ZDF Herzkino am Sonntagabend. Das ZDF strahlt die Wiederholung von "Rosamunde Pilcher: Nanny verzweifelt gesucht" heute (18.01.2022) wegen der Handball-EM-Übetragung mit leichter Verspätung ab ca. 20:35 Uhr aus. Die Rosamunde-Pilcher-Verfilmung... weiterlesen

SAT.1 startet zur Primetime mit dem TV-Movie "Die Tänzerin und der Gangster - Liebe auf Umwegen". Für die 29-järhige Sarah Engels ist es die erste Hauptrolle in einem Film. Moment mal, Sie kennen Sarah Engels nicht? Sarah Engels ist vielen sicher besser bekannt als Sängerin Sarah Lombardi, der Ex-Frau von Pietro Lombardi. Seit Mai letzten Jahres ist Sarah mit dem... weiterlesen