Das unterschätzte Superfood: Hülsenfrüchte liefern Protein-Power für eine bewusste Ernährung

Ein echtes Powerfood: Hülsenfrüchte liefern neben dem hohen Gehalt an Proteinen Ballaststoffe, wichtige Vitamine und Mineralstoffe - die richtige Wahl für alle, die sich ausgewogen und bewusst ernähren möchten.
Ein echtes Powerfood: Hülsenfrüchte liefern neben dem hohen Gehalt an Proteinen Ballaststoffe, wichtige Vitamine und Mineralstoffe - die richtige Wahl für alle, die sich ausgewogen und bewusst ernähren möchten.
© djd/iglo 

(djd). Knackig, frisch und voller Energie: Hülsenfrüchte sind ein echtes Superfood und als wichtiger Proteinlieferant die richtige Wahl für alle, die sich ausgewogen ernähren möchten. Geschmacklich und optisch machen sie einiges her auf heimischen Tellern. Zudem überzeugen Bohnen, Erbsen und Linsen auch mit ihren inneren Werten: Im Vergleich zu manchem Fleisch und einigen Milchprodukten haben Hülsenfrüchte weniger Kalorien, sind kohlenhydratarm und tragen zu einem bewussten Lebensstil bei.

Wer sich das zeitintensive Aufweichen getrockneter Hülsenfrüchte oder das Öffnen zahlreicher Dosen zukünftig sparen möchte, für den gibt es jetzt auch eine "coole" Variante aus dem Tiefkühlfach - die drei neuen Hülsenfrucht-Mischungen "Veggie Love" von iglo. Die naturbelassenen Sorten "Mexican", "Country" und "Orient" sind schnell zubereitet und verbinden Frische mit vollem Geschmack - ohne künstliche Zusätze. Die Kompositionen mit Borlotti, Cannellini und schwarzen Bohnen, Erbsen, grünen Linsen sowie Kichererbsen sind als Zutat vielseitig geeignet. So gelingt mit nur wenigen Handgriffen ein würziges Curry, ein feuriges Chilli con und sin carne oder weitere abwechslungsreiche Kreationen wie die Kürbis-Bohnen-Pfanne.

Rezepttipp: Kürbis-Bohnen-Pfanne mit Minzjoghurt

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 Packung (450 g) Hülsenfrüchte-Mischung "iglo Veggie Love - Orient"
  • 500 g Hokkaido-Kürbis
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL iglo Knoblauch-Duo
  • Salz und Pfeffer
  • 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 200 g Vollmilchjoghurt
  • 2 TL getrocknete Minze
  • Saft von 1 Zitrone
  • 200 g Schafskäse
  • eventuell Minze zum Verzieren

Zubereitung:

  • Kürbis waschen, putzen, halbieren, entkernen und in grobe Stücke schneiden. Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden.
  • 1 1/2 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Kürbisstücke darin bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten braten. Zwiebelspalten und Knoblauch-Duo dazugeben, weitere 2 Minuten braten, mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen.
  • Inzwischen die Hülsenfrucht-Mischung nach Packungsanleitung zubereiten. Joghurt, Minze und Zitronensaft verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Joghurt in eine Schüssel geben, mit dem Rest Öl beträufeln und mit Pfeffer bestreuen.
  • Hülsenfrucht-Mischung abtropfen lassen und mit in die Pfanne geben. Alles gut vermengen, nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schafskäse darüber bröseln. Kürbis-Bohnen-Pfanne mit dem Minzjoghurt anrichten.

Die Zubereitungszeit beträgt 30 Minuten, pro Portion enthält das Gericht etwa 1.680 kJ beziehungsweise 390 kcal.

Das kleine Hülsenfrüchte-ABC

(djd). Wissenswertes zum Thema Hülsenfrüchte (Quelle: www.iglo.de)

  • Pal-, Mark- und Zuckererbsen sind die beliebtesten und bekanntesten Erbsensorten.
  • Grüne Bohnen werden mit Kernen und Hülsen verzehrt.
  • Linsensorten unterscheiden sich in der Größe und in der Farbe. Es gibt rote, grüne, gelbe, braune und schwarze Linsen.
  • Kichererbsen sind nicht mit der Erbse verwandt und haben eine nussige Note.
  • Die mittelgroße Borlotti Bohne hat einen süßlichen Geschmack. Beim Kochen erhält die hell-gescheckte Hülsenfrucht eine rötliche Färbung.
  • Die kleinen Cannellini Bohnen zeichnen sich durch einen milden Geschmack aus.
  • Kidney Bohnen sind sehr würzig sowie süßlich im Geschmack.
  • Schwarze Bohnen überraschen mit hellem Fleisch unter dunkler Schale.

 


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Die Tage werden kürzer und das Wetter mit kalten Temperaturen, Regen und Wind immer ungemütlicher. Im Herbst und Winter können Kerzen dennoch Atmosphäre in die eigenen vier Wände zaubern und uns die dunkle Jahreszeit genießen lassen. Spätestens in der Adventszeit dürfen auch Adventskranz und Weihnachtsbaum nicht fehlen. Der romantische... weiterlesen

" Wer wär ich heute, wenn ich damals nicht gegangen wär? " fragt sich Martin Bruchmann. Für ihn ist klar, ohne Musik wäre er ein anderer Mensch. Musik ist seine Medizin, auch wenn wir ihn bislang vorrangig als Schauspieler kenngelernt haben. „Ich will Menschen, mit dem was ich tue, inspirieren und das mit den Mitteln, die mir zur Verfügung stehen: meiner... weiterlesen

(djd). Die Luft ist kalt und klar und die Natur entlang menschenleerer Wege wirkt beruhigender denn je. Stress, was ist das noch mal? Das Wandern in der kalten Jahreshälfte hat seinen ganz besonderen Reiz. Alles, was man braucht, ist festes Schuhwerk und wärmende Outdoor-Kleidung, die man nach dem Zwiebelprinzip in mehreren Schichten übereinander trägt. So ist man bestens... weiterlesen

"Das ist die Story, von der jeder Journalist träumt." - Anfang der 80er Jahre scheint es, als hätte Stern-Redakteur und Journalisten-Legende Gerd Heidemann einen echten, bisher unvorstellbaren Knüller aufgespürt: bisher verborgen gebliebene, und höchst private Tagebücher von Adolf Hitler. Erstellt wird das skandalöse Material von... weiterlesen

(djd). Multiple Sklerose (MS) beginnt meist im jungen Erwachsenenalter und begleitet Erkrankte ihr ganzes Leben lang. Durch chronische Entzündungen schädigt die Erkrankung das zentrale Nervensystem. Zwar kann MS heutzutage meist gut behandelt werden und über viele Jahre keine nennenswerten Behinderungen verursachen, doch der Verlauf ist sehr individuell. Bei manchen Patienten... weiterlesen

"Servus Papa, See You In Hell" läuft ab 24.11.2022 in den deutschen Kinos.
© HappySpots / Poster: Port au Prince Pictures GmbH

Ab 24.11.2022 im Kino: "Servus Papa, See You In Hell"

Jeanne lebt in der Kommune auf dem Bauernhof, seit sie zwei  Jahre alt ist. Ihre Mutter und ihr Vater wohnen in Stadtkommunen und kommen nur selten zu Besuch. Dies ist eines der Gesetze, das Otto, der Herrscher der Kommune, so bestimmt: Kinder wachsen ohne Eltern auf. Die 14-jährige Jeanne kennt keine andere Welt, sie genießt ihr Leben in der... weiterlesen

(djd). An der Nordsee weht den Spaziergängern im Winter eine frische Brise um die Nase. Ein forscher Schritt und der Blick übers endlos weite Wattenmeer entspannen Körper und Geist. In der menschenleeren Lüneburger Heide sind sie zwischen nebligen Mooren und knorrigen Wacholdern ganz für sich. Und im Harz stapfen die Wanderer auf den Gipfeln schon durch den Schnee,... weiterlesen