Das Rosenjahr im Überblick: Tipps vom Profi für den richtigen Zeitpunkt bei der Rosenpflege

Üppig blühende Rosen sind der Stolz eines jeden Gartenbesitzers.
Üppig blühende Rosen sind der Stolz eines jeden Gartenbesitzers.
© djd/www.rosen-tantau.com

(djd). Üppig blühende Rosen sind der Stolz vieler Gartenbesitzer. Doch Gartenanfänger trauen sich oft nicht an die lieblich duftenden Schönheiten heran. Dabei ist die Rosenpflege gar nicht so schwierig. Die Königin der Blumen fordert nur ein wenig mehr Aufmerksamkeit als so manch andere Gartenblume. Mit den Tipps von Jens Krüger, Leiter der Zuchtabteilung bei Rosen Tantau, bekommt aber jeder Gartenfreund - Anfänger wie Profi - eine gute Orientierungshilfe für die Pflege dieser Blütenschönheiten:

  • Mit der Forsythienblüte wird es Zeit, den Winterschutz zu entfernen, den Boden zu lockern und das erste Mal im Jahr zu düngen. Außerdem steht der Rosenschnitt an und wurzelnackte Rosen sollten spätestens jetzt gepflanzt werden.
  • Im Mai heißt es, Unkraut und vorhandene Wildtriebe zu entfernen und die Pflanzen regelmäßig auf Schädlinge und Pilzbefall zu kontrollieren. Jetzt müssen auch die Kletterrosen angebunden werden und bei anhaltender Trockenheit sollte das Gießen nicht vergessen werden. Der Handel bietet nun auch Containerrosen an, die den ganzen Sommer über gepflanzt werden können.
  • Mit der Rosenblüte im Juni ist der Gartenbesitzer bis zum Ende des Sommers besonders gefragt: Verwelkte Blüten müssen regelmäßig entfernt werden und die Kontrollen auf Schädlings- und Pilzbefall sowie die regelmäßige Wässerung dürfen nicht vergessen werden.
  • Nach der Hauptblüte im Juli folgt die zweite Düngung. Ab August wird kein stickstoffhaltiger Dünger mehr ausgebracht, damit das Holz vor dem Winter ausreifen kann.
  • Zur Steigerung der Winterhärte empfiehlt es sich, Patentkali zu streuen.
  • Im September müssen sich Gartenbesitzer verstärkt auf die Kontrolle von Pilzbefall konzentrieren. Unkraut und abgefallenes Laub sollten entfernt und krankes Laub abgezupft werden. Auch letzte Containerrosen können noch gepflanzt werden.
  • Im Oktober sollte man beim Entfernen verblühter Blüten darauf achten, nicht mehr als ein Drittel der Triebe abzuschneiden. Jetzt beginnt auch wieder die Pflanzzeit für wurzelnackte Rosen.
  • Auch im November ist noch Zeit für Neupflanzungen, doch spätestens zum Monatsende sollte mit dem Winterschutz durch Anhäufeln und Abdecken begonnen werden.
  • In den Wintermonaten wird es ruhiger für den Rosenfreund. Trotzdem sollte der Winterschutz regelmäßig überprüft und die Schneebedeckung bei einsetzendem Tauwetter abgeschüttelt werden. Bei Kübelrosen muss zudem von Zeit zu Zeit die Bodenfeuchte überprüft und gegebenenfalls nachgegossen werden. Weitere Pflegetipps gibt es auch unter www.rosen-tantau.com.

 

Gesunde Rosen vom Züchter kaufen

(djd). Neben der richtigen Pflege ist auch die richtige Sorte Voraussetzung für gesunde Rosen. Als einer der großen Rosenzüchter Deutschlands ist Rosen Tantau ein Garant für qualitativ hochwertige und gesunde Pflanzen. Das vollständige Sortiment aus Nostalgie-, Kletter-, Starlet-, Strauch-, Beet-, Zwerg-, Edel- und Stammrosen sowie Bienenweide- und Bodendeckerrosen (etwa 250 Sorten) wird im neuen Katalog ausführlich beschrieben (kostenlose Katalogbestellung unter 04122-7084 oder im Internet unter www.rosen-tantau.com).


Das könnte Sie auch interessieren

Zur Wochenmitte läuft im ARD Vorabendprogramm heute (27.10.2021) eine weitere Ausgabe des Quizes "Wer weiß denn sowas?". Die beiden Teamchefs Bernhard Hoëcker und Elton müssen wieder knifflige Fragen beantworten. Unterstützung bekommen sie von zwei prominenten Studiogästen: Ulrike und Alexander von der Groeben. Rateteam-Kapitän Bernhard Hoëcker und... weiterlesen

Rick Latimer (James Belushi) ist ein geschiedener High-School Lehrer mit Alkohol- und Aggressionsproblemen. Nachdem er eines Abends das Auto des neuen Lovers seiner Ex-Frau demoliert hat, wird er vom wenig erfreuten Schulministerium an die "Brandel High" strafversetzt - eine von Gangs terrorisierte Schule mit extrem hoher Kriminalitätsrate, an der er sofort zum neuen... weiterlesen

(djd). Heimische Zecken können in Deutschland aufgrund des Klimawandels mittlerweile ganzjährig aktiv sein. Eine zusätzliche Gefahr droht inzwischen aber auch von neuen Zeckenarten, wie insbesondere von der Auwaldzecke. Hierzulande wurde sie erstmals 2019 nachgewiesen, mittlerweile ist sie bundesweit zu finden. Ihre Verbreitung konnte in einer groß angelegten gemeinsamen... weiterlesen

(djd). Klimaschutz ist in aller Munde, denn die derzeitigen Prognosen der Experten sind dramatisch: Wenn der Treibhausgasausstoß nicht deutlich gesenkt wird, könnte die Durchschnittstemperatur auf der Erde bis zum Jahr 2100 um weitere fünf Grad steigen - mit fatalen Folgen. Nicht nur Staaten sind dabei gefordert, sondern jeder einzelne Haushalt. Vor allem im... weiterlesen

Im Los Angeles des Jahres 1974 muss der passionierte Hollywood-Produzent Max Barber nach seinem letzten gefloppten Film dingend eine Möglichkeit finden, seine Schulden beim Kredithai Reggie Fontaine abzubezahlen. Für schnelles Geld scheint Versicherungsbetrug die ideale Lösung zu sein, weshalb der gealterte Western-Darsteller Duke Montana angeheuert wird. Er soll bei einem... weiterlesen

(djd). Wer ein Eigenheim neu bauen oder modernisieren möchte, sieht sich heute mit hohen Kosten konfrontiert. Das belegt eine repräsentative Forsa-Umfrage, die der Bauherren-Schutzbund e. V. (BSB) unter Eigenheimbesitzern und bauwilligen Mietern hat durchführen lassen. Fast 90 Prozent beklagen steigende finanzielle Belastungen, die Zufriedenheit mit den staatlichen... weiterlesen

(djd). Abwechslung tut Familien gut. Miteinander essen gehen, zusammen shoppen und dazu noch Freizeit- und Spaßangebote besuchen - dabei kommen alle auf ihre Kosten. Bei der Suche nach lohnenden Ausflugszielen steht nicht nur bei Menschen aus Nordrhein-Westfalen das "Centro" in Oberhausen mit seinen über 250 Einzelhandelsgeschäften hoch im Kurs. Mit rund 20 Millionen... weiterlesen