Brennholz selbst gemacht: Mit der Säge für günstige und nachhaltige Wärme sorgen

Auf dem Sägebock lässt sich das zuvor gespaltene und zum Trocknen gelagerte Meterholz zum Verbrennen zuschneiden.
Auf dem Sägebock lässt sich das zuvor gespaltene und zum Trocknen gelagerte Meterholz zum Verbrennen zuschneiden.
© djd/STIHL

(djd). Das stete Spiel der Flammen, die angenehme Strahlungswärme und das leise Knistern der Holzscheite im Feuer: Ein Kaminofen bringt Behaglichkeit und Flair in jeden Wohnraum. Das Heizen mit Holz hat in den vergangenen Jahren eine regelrechte Renaissance erlebt - und das nicht nur als Garant für eine gemütliche Atmosphäre. Holz ist zudem eine nachhaltige Wärmequelle, da beim Verbrennen lediglich das zuvor gespeicherte Kohlendioxid freigesetzt wird. Wer das Brennmaterial als Meterware erwirbt und eigenhändig passend zersägt, heizt zudem vergleichsweise preisgünstig.

Lizenz zum Holzmachen

Um Holz direkt aus dem Wald zu erwerben, sind örtliche Forstämter die ersten Ansprechpartner. Sie bieten häufig auch Motorsägenkurse an. Entsprechende Nachweise über eine Teilnahme sind die Voraussetzung, um die Stämme im Wald eigenhändig für den Transport zerteilen zu dürfen. "Termine für die Kurse können Interessenten beim Revierförster erfragen", erklärt Stihl-Motorsägenspezialist Mario Wistuba. Sein Tipp: Da Brennholz immer stärker gefragt ist, sollten sich Ofenbesitzer auch frühzeitig um die Reservierung der Wunschmenge kümmern und ihr Holz am besten außerhalb der Heizsaison kaufen, denn in der Regel ist Brennholz im Sommer billiger als im Winter. 

Die richtige Ausrüstung 

Für das Brennholzmachen eignen sich akkubetriebene Motorsägen wie die kompakte, leichte Stihl MSA 140 C-BQ aus dem AK-Akkusystem. Sie ist leistungsstark und dabei so geräuscharm, dass sogar das Arbeiten ohne Gehörschutz möglich ist. "Wichtig ist in jedem Fall eine geeignete persönliche Schutzausrüstung. Dazu gehören neben Schutzbrille, Arbeitshandschuhen und Motorsägen-Stiefeln eine Schnittschutzhose oder Beinlinge mit Schnittschutzeinlage sowie ein Helm mit Gehör- und Gesichtsschutz", so Wistuba. Damit steht dem sicheren Holzmachen im Wald nichts mehr im Wege. Weitere Tipps dazu gibt es etwa unter www.stihl.de. Hier finden sich auch Adressen örtlicher Fachhändler, bei denen Motorsägen und Schutzausstattung erhältlich sind.

Vor dem Verfeuern gründlich trocken

Bevor frisch geschlagenes Holz ofenfertig ist, muss das Naturmaterial gründlich trocknen, empfohlen wird eine Lagerungszeit von gut zwei Jahren. "Ideal für das Verfeuern im Kamin ist eine Restfeuchte im Holz von unter 20 Prozent", lautet der Tipp von Mario Wistuba. Mit einem Holzfeuchtemesser, den es ebenfalls im Fachhandel gibt, lässt sich der Wert einfach kontrollieren. Ein Spaltbeil hilft dem Kaminbesitzer schließlich dabei, die gut gelagerten Holzabschnitte in passende Scheite zu zerteilen - danach kann er sich an der gemütlichen Wärme seines Ofens erfreuen.


Das könnte Sie auch interessieren

Heute, am 26.05.2022, kommt der aufwendige erste CGI-Animationsfilm zur erfolgreichen und beliebten TV-Serie "Mia and me" in die deutschen Kinos. Den Titelsong zu "Mia and me - Das Geheimnis von Centopia" singt die stimmgewaltige Lisa-Marie, die Gewinnerin von "The Voice Kids 2020". Der Song "Komm und flieg mit mir" ist Fans bereits aus der TV-Serie bekannt, für den Film wurde er... weiterlesen

Deutschland und die Digitalisierung - zwei Dinge, die nicht immer gut zusammenpassen. Mario Barth versucht in der heutigen Folge "Mario Barth deckt auf!", am 25.05.2022, in Berlin zum Beispiel einen zeitnahen Bürgertermin zu ergattern und ist fassungslos, dass man viele Dinge immer noch nicht online erledigen kann. Auch bei der Testphase des bundesweiten elektronischen Rezeptes und der... weiterlesen

(djd). Ein Städtetrip mit Kindern wird dann zum besonderen Erlebnis, wenn das Reiseziel vielfältige Freizeitmöglichkeiten bietet - wie zum Beispiel Karlsruhe. Mit ihrem breiten Kulturangebot für Familien sowie den weitläufigen Grünflächen und Naturräumen ist die badische Metropole eine Stadt der perfekten Gegensätze - Tipps gibt es unter weiterlesen

(djd). Werden nur alte Leute irgendwann schwerhörig? Hören wir wirklich ausschließlich mit den Ohren? Und verschlimmert das Tragen eines Hörgeräts ein schlechtes Gehör? Es sind eine Menge Halbwahrheiten und Vorurteile rund um das Thema Hören im Umlauf. Was aber stimmt nun, und was gehört in das Reich der Mythen verbannt? Richtig ist zum Beispiel, dass... weiterlesen

Mit "Zombieland: Doppelt hält besser" zeigt ProSieben heute, am 22.05.2022, die Free-TV-Premiere der Fortsetzung der US-amerikanischen Zombie-Filmkomödie: Nach der Zombieapokalypse findet das actionfreudige Quartett aus Tallahassee, Columbus, Wichita und Little Rock im Weißen Haus Unterschlupf und arrangiert sich sehr gut mit der herausfordernden Situation. ... weiterlesen

Pony-Freunde aufgepasst: Jetzt wird aufgesattelt für ein weiteres magisches Abenteuer im Königreich Equestria! Die Ponys Hitch, Izzy, Zipp und Pipp scharren schon mit den Hufen, um Sunny bei der Ausrichtung des Maretime Bucht-Festes zu unterstützen. Sunny möchte die Magie zurück nach Equestria bringen, aber ein anderes Pony will ihre Pläne... weiterlesen