Badmodernisierung im Fliese-auf-Fliese-Verfahren

Montag, 03.08.2015 | Tags: Badezimmer
Schnelle und saubere Badmodernisierung: Beim Fliese-auf-Fliese-Verfahren kann man sich das schmutz- und lärmträchtige Abschlagen der alten Fliesen ersparen.
Schnelle und saubere Badmodernisierung: Beim Fliese-auf-Fliese-Verfahren kann man sich das schmutz- und lärmträchtige Abschlagen der alten Fliesen ersparen.
© djd/deutsche-fliese/Kerateam

(djd/pt). Die Sanierung eines in die Jahre gekommenen Bades benötigt Zeit und kostet eine Menge Geld. Viele Wohnungseigentümer fürchten zudem Lärm und Schmutz - und schieben den Traum vom neuen Bad auf die lange Bank. Dabei existiert mit einer "Fliese-auf-Fliese"-Modernisierung eine schnelle und günstige Alternative. Sie bietet sich an, wenn die Raumaufteilung im Bad sowie die Anordnung der Sanitärgegenstände, also von WC, Waschtisch, Wanne oder Dusche, nicht grundsätzlich verändert werden müssen. Denn mit modernen Fliesenformaten und einer harmonisch abgestimmten Wand- und Bodengestaltung lässt sich rasch und kostengünstig ein modernes Bad mit Wohlfühlatmosphäre verwirklichen.

Alte, fest sitzende Fliesen bleiben einfach an der Wand

Bei dieser Art der Badsanierung bleiben die alten Fliesen einfach, wo sie sind - neue, optisch ansprechende Fliesen werden dann darüber verlegt. Voraussetzung ist allerdings, dass die alten Fliesen fest sitzen und einen tragfähigen, ebenen Untergrund bilden. Diplom-Ingenieur Detlev Börner, Bausachverständiger und Vorstand des Fachverbands Fliesen und Naturstein, rät Sanierern daher, das Verlegen von Fliesen auf alten Fliesenbelägen einem Fachverleger anzuvertrauen: "Das A und O einer Fliese-auf-Fliese-Verlegung ist ein stabiler und haltbarer Untergrund. Dies zu beurteilen, erfordert ebenso Fachkenntnis wie die Entscheidung, mit welchen Fliesenklebern oder Haftbrücken gearbeitet wird", erläutert Börner.

Neue Fliesenformate schaffen hochwertiges Raumambiente

Die Atmosphäre im Bad ist entscheidend von der Wand- und Bodengestaltung geprägt. Aus diesem Grund lohnt es sich für Bauherren, sich bei ihrer Badplanung mit den vielfältigen Möglichkeiten zu beschäftigten, die moderne Fliesenformate bieten.

So lassen sich beispielsweise mit den neuen XL-Fliesen im angesagten Quer- oder Riegelformat von 25 x 70 cm oder 30 x 90 cm Wandflächen optisch verbreitern. Zugleich sorgt der geringe Fugenanteil großformatiger Fliesen für optische Ruhe und eine großzügige Raumanmutung. Gestaltungstipps sowie Hersteller- und Verarbeiter-Adressen gibt es unter www.deutsche-fliese.de.


Das könnte Sie auch interessieren

Im rbb Fernsehen läuft heute (22.10.2021) zur Primetime die Rankingshow "Die 30 schönsten Liebeslieder der 90er". In den 90er Jahren gibt es alles: große Kuschelhits und tolle Party-Love-Songs. Zehn Expertinnen und Experten haben dieses Mal über die Favoriten der Zuhörer von rbb 88.8 abgestimmt und damit die Platzierung in der Sendung bestimmt. Prominente wie Model... weiterlesen

Füchse sind schlau – das weiß doch jedes Kind! In Märchen, Fabeln und Liedern spielt der Fuchs oft die Rolle des intelligenten und hinterlistigen Schlawiners. Tatsächlich sind es vor allem sehr anpassungsfähige Tiere, die schnell lernen und raffinierte Strategien und Tricks nutzen, um an ihre Beute zu kommen und um in den unterschiedlichsten Lebensräumen... weiterlesen

(djd). Die persönlichen Lebensumstände und die Ansprüche an den gesunden Schlaf ändern sich mit den Jahren. Eines aber bleibt unverändert: der Wunsch, den Alltag in der vertrauten Umgebung so selbstbestimmt wie möglich zu gestalten - selbst wenn im Alter die Beweglichkeit nachlassen sollte. Zum eigenständigen Wohnen trägt neben einer vorausschauenden,... weiterlesen

Die mit viel Spannung erwartete Saison 2021/22 ist in vollem Gange und mit Bundesliga Match Attax, dem Fußball-Sammelkartenspiel Nr. 1, bringt Topps die Emotionen aus den Stadien direkt in die Hände der Fans und Sammler, die sich auf viele Neuerungen und Highlights freuen können. Jede Menge Abwechslung beim Sammeln, Tauschen und Spielen Sammelnde und Fans... weiterlesen

Auf dem Sendeplatz des ARD DonnerstagsKrimis läuft heute (21.10.2021) ein neuer Bozen-Krimi. Ab 20:15 Uhr wird die Episode "Mord am Penser Joch" ausgestrahlt. Chiara Schoras alias "Capo" Sonja Schwarz ist im 13. Bozen-Krimi "Mord am Penser Joch" gleich doppelt gefordert. Auch neue Zweifel an ihrem Geliebten, dem von Stefano Bernardin gespielten Undercover-Agenten Riccardo, setzen der... weiterlesen