Außer Licht und Luft kommt hier nichts durch: Kellerschachtabdeckungen halten Insekten, Schmutz und Laub fern

Sonntag, 23.07.2023 |
Eine saubere Lösung: Kellerschachtabdeckungen halten Schmutz, Laub, Insekten und Mäuse wirksam fern.
Eine saubere Lösung: Kellerschachtabdeckungen halten Schmutz, Laub, Insekten und Mäuse wirksam fern.
© DJD/Neher Systeme/Britt Schilling

(DJD). Kellerräume lassen sich auf vielfältige Weise nutzen: als Hobbyraum oder Homeoffice, zur Aufbewahrung von Vorräten oder zum Wäschetrocknen. Wichtig für ein gesundes Raumklima im Untergeschoss ist es in jedem Fall, für einen guten Luftaustausch zu sorgen. Lichtschächte ermöglichen die Belüftung, bieten allerdings auch einen Zugang für ungebetene Gäste wie Insekten, Spinnen, Mäuse oder Frösche. Eindringender Schmutz und herabfallendes Laub können zudem den Kellerschacht mit der Zeit zusetzen und zu Geruchsbelästigungen führen.

Ungebetene Gäste fernhalten

Diesen Problemen lässt sich jedoch auf einfache Weise vorbeugen: Kellerschachtabdeckungen halten Insekten, Mäuse, Schmutz und Co. draußen und lassen stattdessen ausschließlich Tageslicht und Luft ungehindert einströmen. Störendes Laub wird durch die feinmaschige Abdeckung ebenfalls gestoppt und kann einfach aufgesammelt werden, ohne dass es in den Schacht hineinfällt - und eine mitunter aufwendige Säuberung erforderlich macht. Die Montage der Abdeckungen für Keller- und Lichtschächte ist auch nachträglich auf einfache Weise möglich. Wichtig ist es, für einen tatsächlich lückenlosen Schutz ohne seitliche Schlupflöcher zu sorgen. Mit verschiedensten Größen und Ausführungen bieten Hersteller wie Neher passende Lösungen für nahezu alle Schachtöffnungen am Haus. Ein einfaches, regelmäßiges Abfegen reicht aus, um die Abdeckung selbst sauber zu halten.

Luft und Licht in den Keller holen

Bei der Auswahl der Lichtschachtabdeckung empfiehlt es sich, auf eine trittsichere, begehbare Ausführung zu achten. Bei Bedarf sind auch befahrbare Materialien erhältlich. Zu den besonders langlebigen und gleichzeitig pflegeleichten Varianten zählt etwa das Robustec-Gewebe aus pulverbeschichtetem Edelstahl. Es ist stabil und unempfindlich, die feinen Maschen halten Schmutz und Insekten wirksam ab. Erhältlich sind die Abdeckungen sowohl in rechtwinkeliger als auch in gebogener Form sowie auf Wunsch mit einem direkten Fassadenanschluss oder einem Fensterausschnitt. Fachbetriebe können vor Ort zu der passenden Lösung beraten, unter www.neher.de etwa sind Ansprechpartner zu finden. Eine beliebte Alternative stellen solide Polycarbonatplatten dar, die zusätzlich das massive Eindringen von Wasser verhindern. Ein insektendichtes Edelstahlgewebe sorgt dabei ebenfalls für die gewünschte Luftzufuhr.


Das könnte Sie auch interessieren

Die Free-TV-Premiere "Nobody" läuft heute, am 29.02.2024, um 22.30 Uhr bei VOX.
© HappySpots / Cover: Universal Pictures Germany GmbH

TV-Tipp: VOX zeigt heute (29.02.2024) die Free-TV-Premiere "Nobody"

VOX zeigt heute, am 29.02.2024 die Free-TV-Premiere des US-amerikanischen Action-Thrillers "Nobody" aus dem Jahr 2021, der unter der Regie von Ilja Naischuller entstand. Der Film handelt von Hutch Mansell, einem unterschätzten Familienvater, der in einen Konflikt mit einem russischen Verbrecherboss gerät. Nachdem sein Haus von Einbrechern heimgesucht wird,... weiterlesen

AMIGO-Spiele ist ein deutscher Kartenspiel- und Brettspielverlag und bietet eine breite Palette von Spielen wie "Halli Galli", "Speed Cups", "6 nimmt!", "Bohnanza", "Saboteur" und "Wizard". Mit einem Fokus auf kleinere Kartenspiele und actiongeladene Spiele, die einfach zu erlernen, schnell zu spielen und vielseitig sind, liefert weiterlesen

(DJD). Seit Jahren steigt die Zahl der Menschen in Deutschland mit Schlafstörungen. Eine aktuelle Studie der Krankenkasse Barmer aus dem vergangenen Jahr geht davon aus, dass sieben Prozent der Bevölkerung mit Schlafproblemen zu kämpfen hat, das wären sechs Millionen Menschen und damit 36 Prozent mehr als noch im Jahr 2012. "Schlafstörungen erhöhen das Risiko... weiterlesen

(DJD). Die Elemente Wasser und Luft spielen in Bad Griesbach seit genau 50 Jahren eine ganz besondere Rolle. Die Annahme, dass sich tief unter dem idyllischen Ort im Rottaler Bäderdreieck ergiebige Quellen mit heilkräftigem Wasser befinden, bewahrheitete sich am 6. Dezember 1973. Damals schoss das „flüssige Gold“ aus der Nikolausquelle in 1.522 Metern Tiefe in Form... weiterlesen