Aufgeräumte Wärme: Praktische Design-Heizkörper sorgen im Bad für Ordnung und Wohlgefühl

Auch in der Waschküche leistet ein Handtuchheizkörper wertvolle Dienste beim Vorwärmen und Ablegen der Wäsche.
Auch in der Waschküche leistet ein Handtuchheizkörper wertvolle Dienste beim Vorwärmen und Ablegen der Wäsche.
© djd/Zehnder Group Deutschland GmbH

(djd). Sich nach dem Baden oder Duschen ins warme Handtuch kuscheln und richtig entspannen: Wohlverdiente Ruhepausen vom Stress des Alltags können so einfach sein. Doch wenn es morgens schnell gehen muss, landet das nasse Handtuch schon mal auf dem Fußboden und bleibt dort liegen. Statt rasch zu trocknen, bietet das Dusch- oder Badetuch so den idealen Nährboden für Keime und Bakterien. Zudem sieht es unordentlich aus und gerade im Badezimmer ist eine Wohlfühlatmosphäre enorm wichtig.

Wärme und Stauraum

Dabei lassen sich Handtücher ganz einfach und schnell aufräumen: Moderne Design-Heizkörper sind nicht nur optische Blickfänge im Badezimmer und sorgen für eine wohltuende Wärme, sie bieten auch praktischen Stauraum. Dank ausziehbarer Handtuchhalter auf der Rückseite des Heizkörpers wie beim Modell Deseo Verso von Zehnder verschwinden die Handtücher ganz bequem hinter einer eleganten Glasheizfläche. Durch die gleichmäßige Wärmeverteilung trocknen die Hand- und Badetücher schnell und werden gleichzeitig angenehm vorgewärmt. Wie bei einem Badschrank lassen sich Handtücher hinter der Glasheizfläche vom Wärmekomfortgerät Zehnder Zenia verstauen. Da der Platz im durchschnittlichen deutschen Badezimmer knapp bemessen ist, gibt es dabei unterschiedliche Installationsmöglichkeiten. Vollständig in die Wand eingelassen, ist nur noch die edle Glasheizfläche sichtbar. Das Wärmekomfortgerät lässt sich aber auch in Badmöbel integrieren und bietet als Kombination aus Schrank und Heizung mehr Freiraum in der heimischen Wellnessoase.

2-in-1-Lösungen

Speziell für kleine Bäder gibt es auch komfortable 2-in-1-Lösungen aus Handtuchablage und Heizkörper, welche den vorhandenen Raum optimal ausnutzen. Die ausklappbare Handtuchablage ermöglicht das Ablegen, Wärmen und Aufhängen von Handtüchern und Kleidungsstücken. Selbst in der Waschküche ist dieser Heizkörper ein willkommener Alltagshelfer, der einzelne Kleidungsstücke schnell und bequem aufwärmt. Unter www.zehnder-systems.de finden sich noch mehr Modellbeispiele und individuelle Lösungen. Egal ob großes oder kleines Badezimmer: Moderne Heizkörper gibt es mittlerweile für nahezu jede Einbausituation, jede Raumgröße und jeden persönlichen Geschmack.

 


Das könnte Sie auch interessieren

(DJD). Im Auftrag der Markgrafen zu Ansbach schaute der Hofastronom Simon Marius in die Sterne. Als einer der Ersten setzte er das neu entwickelte Fernrohr ein und machte ab 1610 eine sensationelle Entdeckung: Er beschrieb die Jupitermonde und die Venusphasen – und damit wichtige Argumente für die heliozentrische Weltsicht, nach der die Planeten um die Sonne kreisen statt um die... weiterlesen

Die Free-TV-Premiere "Nobody" läuft heute, am 29.02.2024, um 22.30 Uhr bei VOX.
© HappySpots / Cover: Universal Pictures Germany GmbH

TV-Tipp: VOX zeigt heute (29.02.2024) die Free-TV-Premiere "Nobody"

VOX zeigt heute, am 29.02.2024 die Free-TV-Premiere des US-amerikanischen Action-Thrillers "Nobody" aus dem Jahr 2021, der unter der Regie von Ilja Naischuller entstand. Der Film handelt von Hutch Mansell, einem unterschätzten Familienvater, der in einen Konflikt mit einem russischen Verbrecherboss gerät. Nachdem sein Haus von Einbrechern heimgesucht wird,... weiterlesen

AMIGO-Spiele ist ein deutscher Kartenspiel- und Brettspielverlag und bietet eine breite Palette von Spielen wie "Halli Galli", "Speed Cups", "6 nimmt!", "Bohnanza", "Saboteur" und "Wizard". Mit einem Fokus auf kleinere Kartenspiele und actiongeladene Spiele, die einfach zu erlernen, schnell zu spielen und vielseitig sind, liefert weiterlesen

(DJD). Seit Jahren steigt die Zahl der Menschen in Deutschland mit Schlafstörungen. Eine aktuelle Studie der Krankenkasse Barmer aus dem vergangenen Jahr geht davon aus, dass sieben Prozent der Bevölkerung mit Schlafproblemen zu kämpfen hat, das wären sechs Millionen Menschen und damit 36 Prozent mehr als noch im Jahr 2012. "Schlafstörungen erhöhen das Risiko... weiterlesen