Anti-Schimmel-Renovierung: Auf trockenen Wänden haben die Sporen keine Chance

Sonntag, 08.11.2015 |
  • Um Schimmel zu vermeiden, sollte man dafür sorgen, dass Wände beständig trocken bleiben.
    Um Schimmel zu vermeiden, sollte man dafür sorgen, dass Wände beständig trocken bleiben.
    © djd/Tikkurila GmbH/PIGROL Farben
  • (djd). Schimmel entsteht, wenn sich Feuchtigkeit an Wänden sammelt. Das passiert vor allem oft in Badezimmern, etwa durch Duschen oder Baden. In der Küche trifft man ebenso häufig auf Schimmel, denn auch hier entsteht viel Wasserdampf. Schimmelsporen erkennt man an grauen Flecken an der Wand, meist begleitet von einem muffigen Geruch im Zimmer. "Der ungeliebte Mitbewohner kann auch allergische Symptome wie Niesen oder Husten auslösen, deshalb sollte man das Problem sehr ernst nehmen", erklärt Bauen-Wohnen-Experte Martin Schmidt vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de.

    Schimmel entfernen - und gleichzeitig vorbeugen

    Schimmel entfernen und zugleich einem neuen Befall vorbeugen kann man beispielsweise mit modernen Anti-Schimmel-Renoviersystemen wie "Pigrol BioRid". Die zum System gehörende Beschichtung besteht aus unter einem Mikroskop gut erkennbaren Mikroporen. Diese mikroskopisch kleinen Partikel verkanten sich beim Auftragen zu einem Geflecht - und erzeugen auf diese Weise eine wesentlich größere Oberfläche. Somit können große Mengen an Feuchtigkeit aufgenommen und bei entsprechenden Verhältnissen, wie beim Lüften etwa, schnell wieder abgegeben werden. Wände bleiben nachhaltig trocken und sind für Schimmelpilze und viele Arten von Bakterien nicht mehr als Lebensgrundlage geeignet. Die Beschichtung ist geruchsneutral, wasserbasierend und ungefährlich für Mensch und Tier. Sie kann in jedem Zimmer des Hauses auf die Wand aufgetragen werden - und das nahezu auf jedem Untergrund, also auf Beton, Mauerwerk, Kunststoffverkleidungen sowie auf den meisten tragfähigen Altanstrichen. Übriggebliebenes Material kann einfach über den normalen Hausmüll entsorgt werden, da es keine organischen Lösungsmittel enthält und nicht unter Sondermüll fällt.

    Als Komplettset im Fachhandel erhältlich

    Das Anti-Schimmel-Renoviersystem ist als Komplettset im Fachhandel erhältlich. Neben einem speziellen Reiniger sowie der Schutzbeschichtung, die als Endanstrich aufgetragen wird, enthält es alle Utensilien für eine schnelle und einfache Verarbeitung. Unter www.pigrol-biorid.de gibt es alle weiteren Informationen.

    Energiesparen mit Nebenwirkungen

    (djd). Energiesparen ist das Motto der Stunde - dazu werden viele Anstrengungen unternommen. Zu den Maßnahmen zählen beispielsweise die hermetische Abriegelung der Gebäude inklusive dichter Fenster sowie Verhaltensänderungen der Bewohner. Um keine Energie zu verschwenden, wird dann oftmals aber zu wenig gelüftet. Die Kehrseite ist die Entstehung von Schimmelpilzen, sie hängt eng mit den Temperatur- und Feuchtigkeitsverhältnissen in den Innenräumen zusammen. Tipps zur Entfernung und Vorbeugung von Schimmel gibt es beispielsweise unter www.pigrol-biorid.de.

     


    Das könnte Sie auch interessieren

    Geigenbauer Sebastian Oberlin und Musiker Adrian Rennertz haben ein Gedächtnisspiel, bei dem Karten aufgedeckt und Paare gefunden werden müssen, umgedacht und zu einem hörbaren Erlebnis gemacht. "Klang2" sind kleine Holzquadrate, die über ein Handy Sounds abspielen, wie z.B. Klassische Musik oder Tiergeräusche. Um noch mehr Klangspiele anbieten zu können, suchen... weiterlesen

    (djd). In vielen Berufen gehört es zum Alltag, über Stunden am Schreibtisch zu sitzen. Wer im Homeoffice arbeiten muss, kommt erst gar nicht vor die Tür. Andere fahren häufig mit dem Auto ins Büro und machen es sich am Abend auf der Couch vor dem Fernseher, am Laptop oder Handy bequem. Bewegung? Fehlanzeige. Wie eine Statista-Umfrage 2018 ergab, bewegen sich zwei... weiterlesen

    "Jeder, der mich nicht kennt, fragt: ´Wieso muss er übertreiben, statt einfach nur beim Film zu bleiben? Schuster bleib bei deinen Leisten!´ / Bin mein Leben lang was nachgejagt / aber glücklich hat´s mich nicht gemacht / frag` die Menschen, die mich lieben und mir nah sind / die wissen das"“, spricht eine leise, brüchige Stimme zu behutsam gespielten... weiterlesen

    Seit 35 Jahren begeistert eine der größten Film-Trilogien das Publikum weltweit: "Zurück in die Zukunft". Anlässlich dieses Jubiläums präsentiert Universal Pictures die Zeitreisen von Marty McFly und Doc Brown den Fans erstmals als 4K Ultra HD. Und damit nicht genug: Am 22. Oktober 2020 erscheint die "Zurück in die Zukunft Trilogie" als streng limitierte... weiterlesen

    (djd). Ob Fenster ihre besten Zeiten gesehen haben und langsam marode werden, spielt in der warmen Jahreszeit keine große Rolle. Im Herbst und Winter dafür umso mehr: Unsanierte Fenster verschwenden unnötig Heizenergie und damit auch viel Geld. Um dies zu vermeiden, sollte man rechtzeitig an den Austausch undichter Fenster denken. Für die Umrüstung oder den Tausch... weiterlesen

    Die drei Kindheitsfreundinnen Julie (Kathryn Newton), Kayla (Geraldine Viswanathan) und Sam (Gideon Adlon) schließen in der Free-TV-Premiere "Der Sex Pakt", die RTL am 19.09.2020 zeigt, einen Pakt: In der Nacht des Abschlussballs wollen sie ihre Jungfräulichkeit verlieren. Wer damit allerdings ein großes Problem hat? Das übervorsichtige... weiterlesen

    Das Erste und ARTE zeigen anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Wiedervereinigung den mehrfach preisgekrönten Film "Gundermann" von Andreas Dresen über den legendären Liedermacher Gerhard "Gundi" Gundermann als TV-Premiere. Am Mittwoch, 23. September, wird der Film um 20.15 Uhr auf ARTE ausgestrahlt. Am 30. September um 20.15 Uhr ist "Gundermann" als... weiterlesen

    (djd). Endlich wieder raus in die Natur, durchatmen, lauschen und den Blick in die Ferne schweifen lassen. Danach sehnen sich nicht wenige. Somit gehört Wandern im Sommer und Herbst zu den besonders angesagten Urlaubsaktivitäten. Vor allem die österreichischen Alpen sind ein attraktives Ziel für gehfreudige Reisende. Denn hier gibt es Regionen, die aufgrund ihrer... weiterlesen