• Ratgeberbox
  • Reisen
  • Ahoi Niedersachsen: Das Reiseland hat spritzige Ideen für Wasserratten

Ahoi Niedersachsen: Das Reiseland hat spritzige Ideen für Wasserratten

  • Auf speziellen Boards können auch Rollstuhlfahrer sicher paddeln.
    Auf speziellen Boards können auch Rollstuhlfahrer sicher paddeln.
    © djd/TMN/Philipp Schulze
  • (djd). Nicht wackeln, langsam aufstehen, die Balance auf dem Board halten und mit geschmeidigen Bewegungen das Stechpaddel ins Wasser tauchen: Stand-up-Paddling heißt der trendige Wassersport, der richtig Spaß macht und auch noch ein ideales Ganzkörper-Workout ist. Die Paddelbewegung trainiert gleichzeitig Arme, Beine und Rumpf und schult zusätzlich das Gleichgewicht. Neben dem klassischen Stehpaddeln gibt es spezielle Varianten wie SUP-Yoga oder SUP mit Hund.

    Balance und Action

    Alle, die den erfrischenden Freizeitsport einmal ausprobieren wollen, können im wasserreichen Reiseland Niedersachsen, zum Beispiel auf dem Steinhuder Meer, auf dem Dümmer See und an vielen anderen Orten, unter Anleitung von erfahrenen Guides die ersten Paddel- und Stehversuche unternehmen. Anfänger jeden Alters bekommen schnell ein Gefühl für die richtige Balance. Viele weitere Freizeittipps im und am Wasser gibt es unter www.reiseland-niedersachsen.de. Zahlreiche schöne Naturbadeseen laden zudem zum Schwimmen und Planschen ein. Kitesurfer finden an den sanft abfallenden Stränden der Nordsee beste Bedingungen und wem das noch nicht rasant genug ist, der kann sich zum Beispiel am Alfsee und in Otterndorf beim Wakeboarding und Wasserski austoben.

    Perspektivwechsel vom Wasser aus

    Für Naturfreunde und stille Beobachter bieten sich Ausflüge mit dem Kanu auf der Wümme oder Hase an, die weiträumige Naturschutzgebiete durchfließen. Ein romantisches Kanukleinod für erfahrene Kanuten ist auch die kurvenreiche Örtze, die nördlich von Munster entspringt und nach 54 Kilometern bei Winsen in die Aller mündet. Einen interessanten Perspektivwechsel erlebt, wer eine Stadt vom Wasser aus erkundet. So können Kanuten in der Rattenfängerstadt Hameln an der Weser anlegen oder eine Tour auf der Ilmenau gemütlich in Lüneburg ausklingen lassen. Auf der Oker geht´s rings um die Löwenstadt Braunschweig - mit einfachen Umtragestellen führt der schöne Rundkurs entlang prachtvoller Gärten. Ein Klassiker sind die Kanutouren durch Hannover, vorbei am Maschsee und dem Neuen Rathaus ins Szeneviertel Linden. So verbringt man einen ganzen Tag im Grünen - mitten in der Landeshauptstadt. Wer den Abend am Wasser ausklingen lassen möchte, der kann in Stöckte, wo die Ilmenau in die Elbe fließt, auf einem Hausboot übernachten. Wenn morgens der Nebel vom Wasser aufsteigt, sich das Hausboot sanft im Wind bewegt und der Blick aus dem Fenster sich dank der Gezeiten minütlich ändert, ist das ein Moment voller Ruhe und Harmonie.


    Das könnte Sie auch interessieren

    Eine Woche nach dem hart erkochten 93 zu 83 Punktesieg gegen seinen Erz-Rivalen Tim Mälzer befindet sich Steffen Henssler in der Auftaktfolge der "Grill den Henssler" Sommer-Staffel am 09.08.20020 um 20:15 Uhr bei VOX noch immer im Höhenflug. "Ich stifte das Geld Tim Mälzer. Der hat ja auch geweint im Fernsehen, dem geht´s ja richtig schlecht, wie ich gehört habe",... weiterlesen

    (djd). Mängel am Bau und rechtliche Situationen, die private Bauherren benachteiligen, sind nach wie vor wichtige Themen für den Verbraucherschutz in Deutschland - und sie sind zentrale Anliegen des Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB), der vor 25 Jahren zur Stärkung der Verbraucherrechte von Bauwilligen und Modernisierern gegründet wurde. Aus dem Nothilfeverein, den eine... weiterlesen

    Hundemama Gypsy lässt ihre drei Welpen nicht aus den Augen. Auch Katze Pandora ist sehr darauf bedacht, dass ihre vier Babys genug Milch bekommen und die ersten Tage ihres Lebens gut überstehen. Und Minischwein Kew bringt sogar 7 Ferkel zur Welt, die als Nestflüchter vom ersten Moment an wach und mobil sind und sich auf den Weg zu Mamas Zitzen machen. ... weiterlesen

    (djd). Gebäude sind nach Berechnungen des Umweltbundesamtes (UBA) in Deutschland für rund 30 Prozent der Kohlendioxid-Emissionen verantwortlich. Ein Grund dafür: In vielen Heizungskellern kommt noch betagte Technik zum Einsatz, häufig betrieben mit fossilen Energieträgern wie etwa Erdöl. Dabei gibt es heute klimafreundlichere Alternativen, zum Beispiel das... weiterlesen

    (djd). Der Kalkrand im Wasserkocher wächst, die Kaffeemaschine sehnt sich nach Reinigung und der Strahl aus dem Wasserhahn gleicht einem Rinnsal: Kalk und seine Auswirkungen sind im Haushalt eine Herausforderung. Aber warum ist Entkalken so wichtig? Kalk sieht nicht nur unschön aus Der Blick in den Wasserkocher zeigt: Kalk sieht unschön aus.... weiterlesen

    (djd). Mal wieder entspannen und Zeit für sich haben, romantische Spaziergänge in der bunten Natur unternehmen und sich verwöhnen lassen: Eine kleine Auszeit im Herbst tut gut. Vor allem, wenn man dabei ein so schönes Reiseziel wie das Ferienland Bernkastel-Kues auswählt. Die Region ist bekannt für ihr sonnenreiches Klima und die steilen Mosel-Weinberge... weiterlesen

    (djd). Viele Menschen mit Multipler Sklerose nehmen aktiv am Arbeitsleben teil - oft sogar bis ins Rentenalter. Das ist vor allem verbesserten Therapiemöglichkeiten zu verdanken. Und auch wenn Betroffene mit Handicaps zu kämpfen haben, kann es in puncto Job und Karriere weiterhin gut laufen. Ein informierter Umgang mit der Erkrankung, gezielte Kommunikation mit dem Arbeitgeber und... weiterlesen

    Cyril (Aaron Hilmer) leidet unter seiner großen Nase. Nur bei Rap-Battles, wo er sein Gesicht hinter einer Maske versteckt, fühlt er sich wohl. Auf der Klassefahrt lernt er die neue Mitschülerin Roxy (Luna Wedler) kennen und verliebt sich sofort in sie. Doch die 17-Jährige schwärmt eher für seinen Freund Rick (Damian Hardung). Als auch... weiterlesen