• Ratgeberbox
  • Familie & Freizeit
  • Wohlfühllicht für Black Molly und Co.: Die richtige Beleuchtung ist ein entscheidender Ökofaktor in jedem Aquarium

Wohlfühllicht für Black Molly und Co.: Die richtige Beleuchtung ist ein entscheidender Ökofaktor in jedem Aquarium

Das Ökosystem eines Aquariums ist auf gute Lichtverhältnisse angewiesen.
Das Ökosystem eines Aquariums ist auf gute Lichtverhältnisse angewiesen.
© djd/Eheim

(djd). Sauberes Wasser, die richtige Temperatur und der passende Standort: Damit Pflanzen und Fische im Aquarium gedeihen, müssen viele Dinge beachtet werden. Wichtig für das Ökosystem eines Aquariums sind vor allem auch gute Lichtverhältnisse. Nur wenn genügend Licht vorhanden ist, können die Wasserpflanzen das Wasser entgiften und genügend Sauerstoff produzieren. Im Meerwasser-Aquarium beeinflusst das Licht das Wachstum und die Färbung der Korallen. Tageslicht, das durch die Fenster eingestrahlt wird, reicht dazu nicht aus. Zudem fördert Sonnenlicht das Algenwachstum sehr stark. Die Unterwasserwelt ist stattdessen auf eine künstliche und gleichbleibend hochwertige Beleuchtung angewiesen.

Stromsparende LED-Leuchten

Für die Beleuchtung empfehlen Experten LED-Leuchten, da diese stromsparend und umweltfreundlich sind und zudem besondere Lichtszenarien möglich machen. Die verschiedenen powerLED+ Leuchten von Eheim beispielsweise leuchten Süß- und Meerwasseraquarien bis zum Boden aus und bieten die komplette Bandbreite des Lichts - vom Sonnenlicht-Vollspektrum bis zu weißem oder aktinischem Licht. Pflanzen im Süßwasser-Aquarium benötigen etwa einen gut ausgewogenen Anteil von blauem und rotem Spektrum, während eine Mischung aus weißem und aktinischem Licht für Riffaquarien mit Korallen und Wirbellosen gut geeignet ist. Dank ausziehbarer Bügel-Halterungen können die Leuchten stufenlos und flexibel an die Aquarien-Breite angepasst werden. Mit einem speziellen Adapter lässt sich auch jede Leuchtstoffröhre durch LED ersetzen.

Tag-Nacht-Rhythmus einhalten

Wie in der Natur sollte im Aquarium ein Tag-Nacht-Rhythmus eingehalten werden. Das bedeutet, dass das Licht täglich etwa acht bis zehn Stunden brennen sollte, möglichst immer zur gleichen Zeit. Am besten installiert man daher eine Zeitschaltuhr. Abrupte Helligkeitswechsel sollte man allerdings vermeiden. Schließlich wird es in der Natur auch allmählich und nicht schlagartig dunkel oder hell. Mit einer Control-Steuerung beispielsweise der "Eheim LEDcontrol+", die speziell für die LED-Leuchten konzipiert wurde, lassen sich ganz einfach die Helligkeitsverläufe der Natur nachbilden, der Tag-Nacht-Rhythmus einhalten oder auch Lichtfarben wie die der Morgenröte und des Sonnenuntergangs individuell anpassen. Ausführliche Informationen sowie einen kostenlosen Ratgeber zum Downloaden rund ums Thema Aquarien-Beleuchtung gibt es unter www.eheim.com.


Das könnte Sie auch interessieren

"Schule auf - Schule zu" heißt es gerade im Lockdown. Nicht so bei Luke Mockridge und SAT.1. Ab 20:15 Uhr heißt es heute (16.04.2021) wieder Präsenzpflicht bei "LUKE! Die Schule und ich - VIPs gegen Kids"! Wenn Promis "nachsitzen" müssen und zusammen mit Schüler*innen verschiedener Jahrgangsstufen die Bank drücken, dann hat Comedian Luke Mockridge seine Finger... weiterlesen

Zur Primetime läuft im ZDF heute (16.04.2021) ein neuer Freitagskrimi. Gezeigt wird die dritte Episode der aktuellen Staffel der Kultserie "Der Alte". Der neue Fall trägt den Titel "Kein Entkommen". Die Münchner Mordkommission mit Hauptkommissar Richard Voss (Jan-Gregor Kremp), Kommissarin Annabell Lorenz (Stephanie Stumph), Kommissar Tom Kupfer (Ludwig Blochberger) und dem... weiterlesen

Bayern, Schlager und Tattoos: Das klingt wie ein Mix, der nur schwer zusammenpasst. Max Weidner bringt das alles so natürlich auf einen Nenner, dass man gar nicht hinterfragt, ob das nun passt oder nicht. In der Nähe von Weiden in der Oberpfalz aufgewachsen, hat ihn die Musik schon früh in ihren Bann gezogen und der Ort ihm auch seinen Beinamen "Der Weidner" verpasst.... weiterlesen

(djd). Im Wald ist immer eine Menge los. Man sieht hier nicht nur Gassigeher, Jogger und Radfahrer, sondern je nach Tages- und Jahreszeit auch die verschiedensten Tiere und Pflanzen. Der Wald ist zudem ein Abenteuerspielplatz für große und kleine Entdecker, die voller Begeisterung die liebens- und somit schützenswerten Eigenschaften der Natur kennenlernen. Was Eltern und... weiterlesen

(djd). Lage, Lage, Lage – so lautet eine bekannte Immobilienweisheit, wenn es um die Kriterien beim Kauf eines Grundstücks geht. Die Lage des Grundstücks im Hinblick etwa auf Infrastruktur und Verkehr ist tatsächlich im Gegensatz zu anderen Details eines Bauvorhabens von enormer Bedeutung. Sie entscheidet maßgeblich über die langfristige Werthaltigkeit der... weiterlesen

Heute Abend (15.04.2021) ist "der letzte Bulle" Henning Baum auf ganz besonderer Mission bei RTL. Ab 20:15 Uhr blickt der kernige TV-Kommissar hinter die Kulissen der Polizei. Henning Baum begleitet die sächsische Polizei bei Einsätzen und spricht mit Polizisten und ihren Familien, aber auch mit Bürgern und Kritikern. Was macht es mit den Menschen in den Uniformen, dass sie im... weiterlesen

Günther Jauch befindet sich wegen eines positiven Corona-Tests in häuslicher Quarantäne und muss zum zweiten Mal in Folge bei der Live-Show "Denn sie wissen nicht, was passiert! Die Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show" am Samstag, 17. April 2021, 20:15 Uhr, passen. Günther Jauch: "Ich bin einer von über 3 Millionen Corona-Infizierten in Deutschland und kuriere... weiterlesen