Wer ständig an Schmerzen leidet, sollte die Ursachen ergründen und gezielt gegensteuern

Rückenschmerzen gehören zu den am weitesten verbreiteten Beschwerden der Bundesbürger.
Rückenschmerzen gehören zu den am weitesten verbreiteten Beschwerden der Bundesbürger.
© djd/www.linda.de

(djd). Schmerz ist lebenswichtig - er dient als Warnsignal, wenn man beispielsweise etwas Heißes anfasst, er weist auf Erkrankungen hin oder zwingt bei Verletzungen zur Schonung. Wenn Schmerzen jedoch immer wieder auftreten, können sie die Lebensqualität auf Dauer massiv einschränken. Einer Studie im Auftrag der GSK Consumer Healthcare zufolge leidet mehr als die Hälfte aller erwachsenen Bundesbürger mindestens einmal pro Woche unter Schmerzen. Jeder Fünfte empfindet diese sogar als schwer.

 

Rücken und Kopf plagen am häufigsten

"Rückenschmerzen sind dabei am weitesten verbreitet", erklärt Linda Apothekerin Dr. Marlies Weirauch aus Göttingen. Der Studie zufolge klagen sogar 92 Prozent der jungen Leute im Alter zwischen 18 und 24 Jahren gelegentlich über Rückenprobleme. Apothekerin Dr. Weirauch rät dazu, die Ursachen grundsätzlich erst vom Arzt abklären zu lassen: "Neben Maßnahmen wie Massagen, Bewegung und Krankengymnastik können dann bei Rücken- oder Gelenksbeschwerden unterstützend schmerzstillende Medikamente wie etwa Ibuprofen oder Diclofenac als Tabletten oder Salbe über einen begrenzten Zeitraum sinnvoll sein."

Fast ebenso häufig sind Kopfschmerzen. Der Umgang damit erfordert große Sorgfalt, denn kein Kopfschmerz ist wie der andere. Migräne muss anders therapiert werden als etwa ein Spannungskopfschmerz. "Tritt das Kopfweh aus akutem Anlass auf - etwa durch einen alkohollastigen Abend, Schlafmangel oder Stress - ist ein erprobtes Medikament mit ASS oder Paracetamol in der Regel eine gute Wahl", erklärt Dr. Marlies Weirauch.

Schmerzen haben ihre Gründ 

Auf keinen Fall solle man Schmerzen einfach hinnehmen, denn sie seien Ausdruck eines Ungleichgewichts oder eines ernstzunehmenden Problems im Körper, meint die Apothekerin. Das gilt besonders für Menschen, die chronisch darunter leiden. Um die ständige Medikamenteneinnahme herunterzuschrauben, können natürliche Mittel oft eine gute Alternative sein. "Die Heilpflanze Arnika hat sich als Salbe, Tinktur oder in Globuli bei Zahnbehandlungen, Sportverletzungen, Prellungen, Zerrungen, Blasenproblemen sowie Gelenk- und Rückenschmerzen bewährt", so Dr. Weirauch. Fachkundigen Rat zum Thema "Schmerzen" gibt es beispielsweise in den Linda Apotheken - unter www.linda.de findet man eine Filiale in Wohnortnähe.

Aktion gegen Schmerzen

(djd). Vom 15. August bis zum 1. Oktober 2016 dreht sich in den deutschlandweit rund 1.100 Linda Apotheken alles rund um das Thema Schmerzen. "Gängige" Schmerzen wie Bauch-, Kopf-, Regel- oder Rückenschmerzen werden ebenso berücksichtigt wie chronische Schmerzpatienten - unabhängig vom Alter und der Erkrankung. Während des Aktionszeitraums gibt es gegen Abgabe von Coupons Fitnessbänder und Schmerztagebücher gratis, ein Gewinnspiel und viele nützliche Informationen - fachkundige Beratung inklusive. Unter www.linda.de erfährt man mehr.


Das könnte Sie auch interessieren

Eigentlich war für heute Abend (23.01.2021) ein Krimi-Duell zwischen ARD und ZDF geplant. DASERSTE zeigt um 20:15 Uhr den hochkarätig besetzten Kriminalfilm "Unschuldig". Nach rund 3 Stunden Krimikost und den anschließenden Tagesthemen komplettiert ab 23:35 Uhr ein Fall aus der "Donna Leon"-Reihe mit Commissario Brunetti (Uwe Kockisch) das Abendprogramm. Das ZDF wollte... weiterlesen

Es ist Samstag (23. Januar 2021) und damit wird es heute Abend wieder Zeit für eine neue Ausgabe von "Deutschland sucht den Superstar". RTL strahlt die 6. Castingshow ab 20.15 Uhr aus. Die Kandidaten unterziehen sich auf dem DSDS Rheinschiff den kritischen Blicken der Jury mit Dieter Bohlen, Maite Kelly und Mike Singer. Neben den Auftritten der DSDS Bewerber sorgt heute Abend die... weiterlesen

Das Label Folgenreich, das seit 2008 bereits bestehende und neue Jugend- und Erwachsenen-Hörspielserien aus dem Haus Universal Music unter einem Dach vereint, hat sich zu einem der erfolgreichsten im Hörspielbereich entwickelt. Diverse Auszeichnungen, vor allem auch bei Fan-Preisen, machte Folgenreich darüber hinaus bei Hörspielfans zu einem der beliebtesten! Nun... weiterlesen

(djd). Wieder zu reisen – das steht bei vielen Deutschen in diesem Jahr ganz oben auf der Prioritätenliste. Die Vorstellung, ohne Hotelwechsel jeden Morgen in einer anderen Stadt aufzuwachen, klingt für Entspannungssuchende besonders verlockend. Wie wäre es also im Frühjahr oder im Sommer mit einer Flusskreuzfahrt durch holländische und belgische Kanäle?... weiterlesen

(djd). Am Lieblingsplatz vieler Hausbesitzer und Mieter – der Terrasse – herrscht in den Sommermonaten Hochbetrieb. Terrassenmarkisen sind dabei unerlässlich und bieten Schutz, wenn die Sonne es zu gut meint. Im Sommer kann daher fast jeder Tag ein Outdoor-Tag sein. Vor Regen oder kühleren Temperaturen schützen Textilmarkisen dagegen kaum. Es kann sich daher... weiterlesen

Zwei Männer, ausgestattet mit nichts außer ihrem Verstand und einem Schiffswrack, eine entlegene Insel und zahlreiche Herausforderungen: Um dem Januar-Blues zu entfliehen, gibt Ihnen Prime Video mit dem Trailer einen ersten Einblick in die neue Amazon Original Serie "The Great Escapists" mit den beiden bekannten Moderatoren Richard Hammond ("The Grand Tour") und Tory Belleci... weiterlesen

Die 80er Jahre sind schon seit Jahren ein angesagter Retrotrend. Ihr Einfluss auf die heutige Popkultur ist überall spürbar. Popstars wie David Guetta, Sia, Miley Cyrus und Dua Lipa trimmen ihre Hits aktuell voll auf die Synthie-Sounds der 80´s. Die Künstler und Bands der 80er & 90er sind gefragter denn je. Doch nicht nur in der Musik sind die 80er zurück. Viele... weiterlesen

(djd). Wer bereits einmal einen Arm oder ein Bein in Gips hatte, weiß genau: Selbst banale, alltägliche Dinge wie die Körperpflege können plötzlich sehr anstrengend werden. Älteren Menschen, deren Beweglichkeit eingeschränkt ist, ergeht es ähnlich. Rutschige Bodenbeläge oder ein allzu hoher Einstieg in die Dusche stellen potenzielle Unfallquellen... weiterlesen

(djd). In den vergangenen Monaten haben viele Berufstätige gelernt, was es bedeutet, im Homeoffice zu arbeiten. Der beruflichen Tätigkeit plötzlich in den eigenen vier Wänden nachzugehen, verlangt den Betroffenen einiges ab. Während lange Fahrtzeiten, Stau und Parkplatzsuche der Vergangenheit angehören, gibt es nun andere Herausforderungen, die es zu meistern... weiterlesen