"Vereinsheim": kicker schenkt Amateurklubs eigene Apps

  • Screenshots der App Vereinsheim von kicker.
    Screenshots der App Vereinsheim von kicker.
    © kicker / Olympia-Verlag
  • Derzeit ruht in allen deutschen Fußball-Ligen der Ball - von den Profis der Bundesliga bis hin zum Amateursport. Trotzdem sind die Fans in dieser spielfreien Zeit an allen Informationen rund um ihren Lieblingsverein interessiert. Ab sofort kommen auch die Supporter der Amateurklubs noch viel einfacher und nutzerfreundlich an alle gewünschten Info, denn: nach der "Torjägerkanone für alle" bringt kicker mit "Vereinsheim" nun auch die Amateurvereine auf´s Smartphone. Der Clou: Jeder Fußballverein kann seine eigene App mit Spielern, Trainern, Verantwortlichen, Mitgliedern und Fans teilen. Dank der vielen Funktionen ist sie ein wahrer Allrounder auf und neben dem Platz. "Vereinsheim" erscheint passend zum 100. Geburtstag von kicker und wurde - ebenso wie die kicker News-App - in Zusammenarbeit mit der App-Schmiede Tickaroo entwickelt.

    Liveblog, Kader und Spielplan: Das kann die neue Vereinsheim-App

    Gerade noch mit dem Trainer zum Sieg angestoßen und jetzt am digitalen Tresen vor dem Smartphone: Diese Verbindung zwischen Anfeuern am Spielfeldrand und Tabellenrechnen vor dem Schlafengehen stellt künftig die Vereinsheim-App dar. Sie ist der ideale Begleiter für Spieler, Trainer, Verantwortliche, Mitglieder und Fans: Wenn sie ihren Verein nicht live vom Spielfeldrand oder auf dem Platz unterstützen können, sind sie über die App immer auf dem aktuellen Stand. Über den Live-Ticker können selbst Kreisliga-Mannschaften in Echtzeit berichten, ganz nach dem Vorbild der kicker-Redakteure bei Bundesliga, Champions League oder Weltmeisterschaft. Nachdem der App-Administrator den Ticker angelegt hat, erfahren Nutzer live in Text, Bild und Video, was auf dem Platz los ist. Von Social-Media-Einträgen über Spielpläne bis hin zu Kaderinformationen finden Fans und Spieler alle Neuigkeiten zu ihrem Lieblingsverein.

    Persönlich, kostenlos und intuitiv: In 5 Schritten zur eigenen Vereins-App

    Jeder Klub, der am organisierten Spielbetrieb teilnimmt, kann in nur fünf Schritten eine persönliche, kostenfreie App bestellen:

    • Verein auswählen: Auf der Vereinsheim-Seite wählen Nutzer ihren eigenen Fußballverein aus der kicker-Datenbank.
    • Datenquellen hinzufügen: Es können die Website oder Social-Media-Kanäle des eigenen Vereins hinterlegt werden. Die dort hochgeladenen Informationen werden dann automatisch im Vereinsheim ergänzt.
    • Farben und App Icon bestimmen: Die Hauptfarbe der App sowie die Textfarbe können individuell ausgewählt werden, damit wird das Design für jeden Klub extra angepasst.
    • App Name festlegen: Nutzer geben den Namen ein, den ihr Vereinsheim tragen soll.
    • App bestellen: Mit den vorhandenen Informationen erstellt kicker die individuelle App für Android und iOS.

     

    Wenn Spieler, Trainer oder Fans die Anwendung zum ersten Mal benutzen, sind die jeweiligen Frauen-, Herren- und Jugendmannschaften bereits angelegt. Diese schon vorhandenen Informationen zu ihren Mannschaften ergänzen und pflegen dann die Administratoren der einzelnen Vereine.

    "Mit dem Vereinsheim bieten wir allen Fußballklubs in Deutschland ein digitales Zuhause, das ihnen durch nützliche Tools Arbeit abnehmen und vor allem die Kommunikation über Smartphones erleichtern soll. Eine solche App ist für einen unterklassigen Verein normalerweise kaum zu stemmen", sagt Peter Glaser, der die Idee als Digital-Projektmanager von Beginn an begleitet hat - und als Medienverantwortlicher des Fußball-Regionalligisten SpVgg Bayreuth direkt profitiert: "Für mich geht damit auch ein kleiner Traum in Erfüllung." Für die vielen Amateurfußballer, die bald ihr Spielerprofil in der reichweitenstarken kicker-App finden werden, natürlich auch.

    Android-Nutzer können sich für jeden Verein eine eigene, separate Vereinsheim-App direkt aus dem Google Play Store herunterladen. Für iOS-User steht eine gebündelte Anwendung, die alle Vereinsheime beherbergt, zum Download bereit. Nutzer installieren die App, entscheiden sich dann im ersten Schritt für ihren Lieblingsverein und wählen ihn aus. Die iOS-Anwendung wird dann genauso mit den Vereinsfarben personalisiert wie die Android-Version.

    Über kicker: "Aus Tradition nah dran" - seit 1920 jagt kicker dem Ball hinterher, engagiert und kompetent. Zweimal wöchentlich nimmt das Printmagazin seine Leser mit in die Stadien der Welt und liefert Hintergründe zu Spielern, Vereinen und Verbänden. Gemeinsam mit den digitalen Angeboten kicker.de, eMagazines, den eigenen News- und Spiele-Apps sowie Podcasts erreicht kicker im Monat rund zehn Millionen Fußballbegeisterte und ist damit Deutschlands reichweitenstärkste Sportmedienmarke.


    Das könnte Sie auch interessieren

    Mit seinen Hit-Singles "Take A Pill" und "The Other Side" hat sich Mike Vallas in Rekordzeit zu einem der erfolgreichsten und reichweitenstärksten europäischen Musikacts auf TikTok entwickelt. Nach millionenfachen Streamings seiner Songs legt der 24-jährige Oberösterreicher nun mit "Train" einen eindringlich-melancholischen und zugleich tanzbaren Ohrwurm für einen... weiterlesen

    (djd). Wohnen unterm Dach ist für viele Menschen der Traum von Gemütlichkeit. Ob Schlafzimmer, Kinderzimmer oder Homeoffice: Damit der Dachraum zum Lebensraum mit Wohlfühlcharakter wird, sind Luft und Licht notwendig. Dafür sorgen Dachfenster. Wenn diese in die Jahre gekommen sind, bieten sie oft keinen ausreichenden Hitze- und Kälteschutz mehr, sind undicht und... weiterlesen

    Der Kinofilm  "Die Stimme Des Regenwaldes" zeigt ab dem 22.10.2020 die wahre Geschichte von Bruno Manser. Im Jahr 1984: Auf der Suche nach einer Erfahrung jenseits der Oberflächlichkeit der modernen Zivilisation reist Bruno Manser in den Dschungel von Borneo und findet sie beim nomadischen Stamm der Penan. Die Begegnung verändert sein Leben für immer. Als... weiterlesen

    (djd). Ein gut geplanter und gepflegter Garten spricht alle Sinne an. Er lädt dazu ein, barfuß das feuchte Gras zu erspüren, verwöhnt die Augen mit üppiger Farbenpracht und betört den Geruchssinn mit zarten und kräftigen Blütenaromen. Blühende Duftinseln lassen sich auch in kleinen Gärten verwirklichen. Auf wenigen Quadratmetern kann zum... weiterlesen

    Jannis Birth und Alexander Wies machen aus Getreidesprossen Cracker. In Südafrika ist Jannis zufällig auf ein 2.000 Jahre altes Sprossenbrot-Rezept gestoßen - so kam ihm die Idee zu "AHO BIO". Für sie sind die Cracker aus dem Urgetreide das neue Superfood. Für 75.000 Euro kann ein Löwe mit 15% der Anteile einsteigen. Bekommen die Gründer ein Angebot? Lesen... weiterlesen

    (djd). Um eine Brille zu haben, die den ganzen Tag auf der Nase bleiben kann, kommen viele Menschen irgendwann nicht mehr um eine Gleitsichtbrille herum. Sie ermöglicht eine stufenlose Sicht im Nah-, Mittel- und Fernbereich. Eine Gleitsichtbrille wird aber nur dann zur echten Unterstützung im Alltag, wenn sie individuell angepasst ist. "Tatsächlich aber nutzen 98 Prozent der... weiterlesen

    Die beste verrückteste Show der Welt: Bei "The Masked Singer" treten zehn Stars aus allen Lebensbereichen in überdimensionalen, aufwendigen Kostümen an, die sie völlig unerkennbar machen. Über die Identität der prominenten Undercover-Sänger kann nur spekuliert werden... Die Zuschauer stimmen für ihre Favoriten ab. Bei dem maskierten Promi mit den... weiterlesen

    Als Howard Carpendale, der leidenschaftliche Entertainer mit dieser sagenhaften Karriere, im vergangenen Jahr mit der "Symphonie meines Lebens" das neue Kapitel Carpendale aufschlug, ahnte man bereits, dass es ein Meilenstein werden würde. Fast ein Jahr in den Album-Charts bestätigte es eindrucksvoll: Das Ergebnis der spannenden Zusammenarbeit mit dem erfolgreichen Produzenten-Duo... weiterlesen