• Ratgeberbox
  • Reisen
  • Unterwegs im Odenwald und Spessart: Die Mittelgebirge zeigen sich märchenhaft und geheimnisvoll

Unterwegs im Odenwald und Spessart: Die Mittelgebirge zeigen sich märchenhaft und geheimnisvoll

Von der Burg Frankenstein im Odenwald genießt man einen schönen Ausblick auf das Umland.
Von der Burg Frankenstein im Odenwald genießt man einen schönen Ausblick auf das Umland.
© djd/Odenwald Tourismus GmbH

(djd). Weitläufig, geheimnisvoll und an vielen Stellen naturbelassen erstreckt sich links und rechts des Mains das größte zusammenhängende Laubmischwaldgebiet Deutschlands: Odenwald und Spessart bilden geologisch und naturräumlich eine Einheit innerhalb des sogenannten südwestdeutschen Schichtstufenlandes. Doch für Besucher präsentiert sich die Region in erster Linie als eine märchenhafte Landschaft aus einem schier unendlichen grünen Laubdach, tief eingeschnittenen Tälern, trutzigen Burgen und malerischen Fachwerk-Orten. Ob beim Wandern oder Radfahren - in dieser wildromantischen Gegend gibt es eine Menge zu entdecken.

Die Geheimnisse des Odenwalds entdecken

Bei einer Wanderung auf dem knapp 140 Kilometer langen Alemannenweg erfährt man beispielsweise, warum die Römer im Felsenmeer eine Riesensäule hinterlassen haben oder ob es das Geisterheer an der Ruine Rodenstein wirklich gibt. Der vom Deutschen Wanderverband ausgezeichnete Rundwanderweg beginnt und endet an der Einhardsbasilika in Steinbach bei Michelstadt. Die abwechslungsreichen Tagestouren von 19 bis 24 Kilometer Länge führen auf gut begehbaren Wegen durch das sanfte Bergland des Odenwaldes, durch blühende Streuobstwiesen, zu sagenumwobenen Burgruinen und idyllischen Parkanlagen. Informationen zu den einzelnen Etappen und den Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten gibt es unter www.alemannenweg.de.

Drei-Länder-Rad-Event vom 31. Juli bis zum 2. August

Auf über 200 Kilometern führt der sogenannte 3-Länder-Radweg durch den hessischen, bayerischen und badischen Odenwald. Mal gemütlich, mal sportlich verläuft die Tour entlang romantischer Flüsse oder auf den Höhen mit beeindruckenden Fernsichten. Wer gerne in ambitionierter Gesellschaft mit rund 300 Gleichgesinnten unterwegs ist, kann sich unter www.tourismus-odenwald.de zum Drei-Länder-Rad-Event vom 31. Juli bis zum 2. August anmelden. Die Tour beginnt und endet in Obernburg. In diesem Jahr steht die Rad-Veranstaltung unter dem Motto "Odenwald kulinarisch".

Märchenhafter Spessart

Auch die weiten Spessart-Wälder sind ein Paradies für Aktivurlauber. Mountainbiker beispielsweise können zwischen 19 miteinander verknüpften Touren auswählen, die insgesamt 560 Kilometer und 12.000 Höhenmeter umfassen. Für Wanderer bietet sich der vom Deutschen Wanderinstitut zertifizierte Premiumwanderweg Spessartbogen an, der einen etwa 90 Kilometer langen Bogen von Langenselbold nach Schlüchtern schlägt. Er kann in beide Richtungen in vier bis sechs Etappen erwandert werden. Ergänzt wird das Premiumwander-Angebot von sechs Tages-Rundtouren, den Spessartfährten. Informationen zu den Aktivitäten im Spessart findet man unter www.spessartbiken.de und www.spessartbogen.de.

Vom Wald und seinen Geheimnissen: die Märchen der Gebrüder Grimm

(djd). Der Wald und seine Geheimnisse spielen auch in zahlreichen Märchen der Gebrüder Grimm eine wichtige Rolle - sei es bei Hänsel und Gretel oder Rotkäppchen. Die Brüder Grimm Festspiele in Hanau interpretieren auch in diesem Jahr wieder die schönsten Geschichten als spannende Aufführungen für die Hanauer Festspielbühne. Vom 12. Mai bis 30. Juli können sich die Zuschauer im überdachten Amphitheater auf ein buntes Programm aus Musical, Schauspiel, Konzerten und vielem mehr freuen. Fünf Stücke, darunter das beliebte Familienstück "Frau Holle", stehen in dieser Saison auf dem Spielplan. Tickets für alle Veranstaltungen gibt es unter www.frankfurtticket.de. Weitere Informationen findet man unter www.festspiele.hanau.de.


Das könnte Sie auch interessieren

"Schule auf - Schule zu" heißt es gerade im Lockdown. Nicht so bei Luke Mockridge und SAT.1. Ab 20:15 Uhr heißt es heute (16.04.2021) wieder Präsenzpflicht bei "LUKE! Die Schule und ich - VIPs gegen Kids"! Wenn Promis "nachsitzen" müssen und zusammen mit Schüler*innen verschiedener Jahrgangsstufen die Bank drücken, dann hat Comedian Luke Mockridge seine Finger... weiterlesen

Zur Primetime läuft im ZDF heute (16.04.2021) ein neuer Freitagskrimi. Gezeigt wird die dritte Episode der aktuellen Staffel der Kultserie "Der Alte". Der neue Fall trägt den Titel "Kein Entkommen". Die Münchner Mordkommission mit Hauptkommissar Richard Voss (Jan-Gregor Kremp), Kommissarin Annabell Lorenz (Stephanie Stumph), Kommissar Tom Kupfer (Ludwig Blochberger) und dem... weiterlesen

Bayern, Schlager und Tattoos: Das klingt wie ein Mix, der nur schwer zusammenpasst. Max Weidner bringt das alles so natürlich auf einen Nenner, dass man gar nicht hinterfragt, ob das nun passt oder nicht. In der Nähe von Weiden in der Oberpfalz aufgewachsen, hat ihn die Musik schon früh in ihren Bann gezogen und der Ort ihm auch seinen Beinamen "Der Weidner" verpasst.... weiterlesen

(djd). Im Wald ist immer eine Menge los. Man sieht hier nicht nur Gassigeher, Jogger und Radfahrer, sondern je nach Tages- und Jahreszeit auch die verschiedensten Tiere und Pflanzen. Der Wald ist zudem ein Abenteuerspielplatz für große und kleine Entdecker, die voller Begeisterung die liebens- und somit schützenswerten Eigenschaften der Natur kennenlernen. Was Eltern und... weiterlesen

(djd). Lage, Lage, Lage – so lautet eine bekannte Immobilienweisheit, wenn es um die Kriterien beim Kauf eines Grundstücks geht. Die Lage des Grundstücks im Hinblick etwa auf Infrastruktur und Verkehr ist tatsächlich im Gegensatz zu anderen Details eines Bauvorhabens von enormer Bedeutung. Sie entscheidet maßgeblich über die langfristige Werthaltigkeit der... weiterlesen

Heute Abend (15.04.2021) ist "der letzte Bulle" Henning Baum auf ganz besonderer Mission bei RTL. Ab 20:15 Uhr blickt der kernige TV-Kommissar hinter die Kulissen der Polizei. Henning Baum begleitet die sächsische Polizei bei Einsätzen und spricht mit Polizisten und ihren Familien, aber auch mit Bürgern und Kritikern. Was macht es mit den Menschen in den Uniformen, dass sie im... weiterlesen

Günther Jauch befindet sich wegen eines positiven Corona-Tests in häuslicher Quarantäne und muss zum zweiten Mal in Folge bei der Live-Show "Denn sie wissen nicht, was passiert! Die Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show" am Samstag, 17. April 2021, 20:15 Uhr, passen. Günther Jauch: "Ich bin einer von über 3 Millionen Corona-Infizierten in Deutschland und kuriere... weiterlesen