Umfrage: Worauf es Verbrauchern bei der Wahl des Energieversorgers ankommt

Donnerstag, 03.12.2015 |
Guter Service ist gefragt: Bei ihrem Energieversorger legen die Deutschen laut aktueller Studie Wert auf eine gute Erreichbarkeit.
Guter Service ist gefragt: Bei ihrem Energieversorger legen die Deutschen laut aktueller Studie Wert auf eine gute Erreichbarkeit.
© djd/e-wie-einfach

(djd). Die Qualität von Dienstleistungen ist für Verbraucher heute ein wichtiges Entscheidungskriterium - selbst bei der Wahl ihres Energieversorgers ist den Deutschen der Service fast ebenso wichtig wie der Preis. Das fand eine aktuelle Studie von YouGov im Auftrag des Strom- und Gasanbieters E wie Einfach heraus. Und für 67 Prozent der befragten Studienteilnehmer war schlechter Service schon mindestens einmal Grund genug, einem Anbieter den Rücken zu kehren und zu einem neuen zu wechseln.

 

Immer einen kompetenten Ansprechpartner erreichen

"Bei kundenorientierten Versorgern steht daher immer die Servicequalität im Mittelpunkt", erklärt Oliver Bolay, Geschäftsführer von E wie Einfach. Gerade bei so substanziellen Produkten wie der sicheren Energieversorgung empfehle es sich, darauf zu achten, dass man in der Beratung und im Service stets einen kompetenten Ansprechpartner erreichen könne. Das sehen auch die Deutschen so, die sich in der YouGov-Studie an erster Stelle schnelle Lösungen bei Fragen und Problemen wünschen. Unter www.e-wie-einfach.de gibt es unter dem Menüpunkt Service viele Infos zu Dienstleistungsangeboten rund um die Energieversorgung.

Schnelle Hilfe bei Fragen und Problemen

Neukunden können von ihrem gewählten Versorger beispielsweise erwarten, dass er sie jederzeit über den aktuellen Status ihres Anbieterwechsels auf dem Laufenden hält, so Bolay. Bei anstehenden Problemen und Fragen bevorzugt die Mehrheit der Deutschen laut Umfrage noch immer den Griff zum Telefonhörer. Im Aufwind befindet sich aber auch die Nutzung von E-Mail und Social-Media-Kanälen, um schnell Antwort zu erhalten. Hilfreich sind ebenso intelligente Online-Fragefunktionen, mit denen sich wichtige Fragen ohne zeitaufwändige Kontaktaufnahme klären lassen. Im Idealfall sollte ein Anbieter auf allen Kanälen gut erreichbar sein. "Die verschiedenen Wege zur Kontaktaufnahme kann man vor einem Anbieterwechsel einfach mal ausprobieren", empfiehlt Finanzautor Martin Blömer vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de.

Energiekosten: Nicht nur der Preis macht`s

(djd). Preisvergleiche verschiedener Energieanbieter können sich lohnen - viel größere Sparpotenziale können sich Verbraucher aber erschließen, wenn sie ihre aktuellen Verbrauchsgewohnheiten auf den Prüfstand stellen. Von der bewussten Nutzung des Küchenherds über eine gezielte Auswahl energiesparender Geräte beim Neukauf bis zur energiesparenden Lüftung finden sich in fast jedem Haushalt Möglichkeiten, den Verbrauch ohne Komforteinbußen zu drosseln. Auf www.e-wie-einfach.de gibt es unter dem Menüpunkt "Service" praktische Tipps dazu.


Das könnte Sie auch interessieren

(djd). Die Wintermonate sind in Nordeuropa klassische Erkältungssaison. Doch dieses Jahr kommt bei jedem Husten, Halsweh oder Fieber sofort die Frage auf: Ist das wirklich ein normaler Infekt, oder steckt vielleicht nicht doch das Coronavirus dahinter? Um sich nicht ständig Sorgen zu machen und im Falle einer ernsten Erkrankung ein fittes und leistungsstarkes Immunsystem zu haben,... weiterlesen

Mit 15 Minuten Verspätung startet am Montagabend (18. Januar 2021) um 22.30 Uhr die vierte Ausgabe von "Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow". Grund dafür ist ein RTL Aktuell Spezial wegen des morgigen Corona-Gipfels. Gestern Abend sahen 2,4 Millionen Zuschauer wie Reality-Urgestein Frank Fussbroich ausgeschieden ist. Seine beiden Teamkollegen Influencer Mike Heiter und... weiterlesen

Zum dritten Mal läuft am Montag "Wer wird Millionär? - Das große Zocker-Special" mit Günther Jauch. Wegen eines RTL Aktuell-Spezial zur Corona-Krise beginnt die Sendung am 18. Januar 2021 erst um 20.30 Uhr. Dann aber haben die Kandidaten wieder die Chance sogar 2 Millionen statt der normal 1 Million Euro zu gewinnen. Bisher hat dies kein Kandidat geschafft. In der... weiterlesen

Die Free-TV-Premiere "How to Party with Mom" läuft am 20.01.2021 um 20.15 Uhr bei ProSieben.
© HappySpots / Cover: Warner Bros (Universal Pictures)

Free-TV-Premiere "How to Party with Mom" am 20.01.2021 bei ProSieben

Melissa McCarthy begibt sich in der verrückten College-Komödie "How to Party with Mom" auf die Spuren ihrer Jugend - ProSieben zeigt am 20.01.2021 die Free-TV-Premiere des Spielfilms: Als Deanna Miles (Melissa McCarthy) erfährt, dass ihr Mann die Scheidung will, beschließt die Mutter einer 22-jährigen Studentin, ihren Collegeabschluss nachzuholen - und zwar an... weiterlesen

(djd). Die meisten großen Karnevals- und Faschingsveranstaltungen sind aufgrund der Corona-Pandemie bereits abgesagt, weitere werden folgen. Doch das bedeutet nicht, dass Karneval 2021 komplett ins Wasser fallen muss. Mit mehr Zeit für die Liebsten gibt es viele Möglichkeiten, in der Familie ein bisschen Feierstimmung aufkommen zu lassen. Hier sind einige Tipps: ... weiterlesen

(djd). Die Emilia-Romagna im Norden Italiens kann mit zahlreichen kulinarischen Spezialitäten aufwarten, die sich in Deutschland großer Beliebtheit erfreuen. Zu den bekanntesten gehört der Balsamessig aus der Region Modena. Hier sind noch viele überwiegend familiengeführte „Acetaias“ beheimatet, die bis heute den beliebten Aceto Balsamico di Modena... weiterlesen